Sie sind hier:

Weltmeister von 1990 wird 60 - Genießer Andy Brehme feiert "überhaupt nix"

Datum:

Ein einziger Schuss, der sein Leben veränderte. Andy Brehme machte Deutschland 1990 mit seinem legendären Elfmeter zum Weltmeister. Zurück zum Fußball will er aber nicht mehr.

Andreas Brehme
Andreas Brehme über sein Finaltor 1990: "Das war nicht nur ein Segen, das war viel mehr"
Quelle: imago/Imaginechina

Es zieht Andy Brehme nicht zurück ins Fußballgeschäft. Der Weltmeister von 1990 ist zufrieden mit seinem Leben. Er ist an einer Firma beteiligt. Wenn er mal nicht in München ist, dann lebt er "bestimmt fünf, sechs Monate" im Jahr in Bardolino am Gardasee. Er hätte dort auch gerne seinen 60. Geburtstag verbracht. Aber dann kam Corona - nun plant Brehme "überhaupt nix."

Das Tor im WM-Finale gegen den "Elfmeter-Killer"

Es ist der 8. Juli 1990. Das WM-Finale zwischen Deutschland und Argentinien ist fast vorbei, als die DFB-Auswahl einen Foulelfmeter zugesprochen bekommt. Weil Lothar Matthäus sich in seinen neuen Schuhen nicht wohlfühlt, tritt Brehme an. Die Zuschauer bangen und pfeifen, Brehme schaut nur auf den Ball. Im argentinischen Tor steht Sergio Goycochea, "ein Elfmeter-Killer", wie Karl-Heinz Rummenigge damals als ARD-Co-Kommentator verrät.

Zuvor hatte der Keeper tatsächlich schon mehrere Elfmeter bei dieser WM pariert. Aber nicht den von Andy Brehme. Der damals 29-Jährige schießt mit rechts flach ins linke Eck - keine Chance für Goycochea.

Goycochea wusste alles, nur halten konnte er ihn nicht.
ARD-Live-Reporter Gerd Rubenbauer

Dann ist Deutschland zum dritten Mal Weltmeister. Eine Zäsur im Leben von Andreas Brehme. "Das war nicht nur ein Segen, das war viel mehr. Ich wurde überall darauf angesprochen, habe etliche Anfragen bekommen. Das war schon gigantisch. Und es ist noch immer so."

Wie war das denn so, den entscheidenden Elfmeter zu schießen?

Brehme wird in Fernsehsendungen und auf etliche Veranstaltungen eingeladen. Immer stellen die Menschen ihm die gleiche Frage: Wie war das denn so, den entscheidenden Elfmeter zu schießen? "Wenn man da steht, wird das Tor immer kleiner, und der Torwart, der wird immer größer. Man muss davon überzeugt sein, sonst wäre ich nicht zum Elfmeter hingegangen."

Brehme freut sich darüber, welchen Einfluss ein Tor haben kann. Er befindet sich damals schon im besten Fußballalter, spielt noch zwei Jahre für Inter Mailand und lässt seine Karriere anschließend bei Real Saragossa und dem 1. FC Kaiserslautern ausklingen.

Archiv: Die deutsche Nationalmannschaft nach der Siegerehrung bei der Fußball-WM 1990 in Rom am 08.07.1990.

DFB-Elf Weltmeister 1990 - "Gute Freunde" 30 Jahre danach 

Die Fußball-Weltmeister von 1990 haben das 30-jährige Jubiläum ihres Triumphes in Italien gefeiert. Mit dabei u. a. Lothar Matthäus, Andy Brehme und Franz Beckenbauer.

Kein zurück für Brehme auf die Trainerbank

Nach wenig erfolgreichen Trainerjobs in Kaiserslautern, Unterhaching und als Assistent von Giovanni Trapattoni beim VfB Stuttgart ist es ruhig um ihn geworden. Aber das stört ihn nicht, denn er genießt sein Leben nach wie vor, wie er sagt. Auf die Trainerbank zieht es ihn jedenfalls nicht zurück.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.