Sie sind hier:

Corona-Fälle beim FC Bayern - Müller "wieder gesund" - Pavard positiv

Datum:

Bayern München ist derzeit intensiv mit dem Thema Corona beschäftigt. Während es mit Benjamin Pavard einen weiteren Profi erwischt hat, führt Trainer Flick ein wichtiges Telefonat.

Thomas Müller
Thomas Müller meldete sich am Donnerstagabend aus der Quarantäne.
Quelle: epa

Beim FC Bayern blicken sie zur Zeit sorgenvoll jeder weiteren Corona-Testung ihrer Fußballstars entgegen. Nach Leon Goretzka, Javi Martínez und dem vor einer Woche bei der Klub-Weltmeisterschaft in Katar positiv getesteten Angreifer Thomas Müller musste der deutsche Rekordmeister am Donnerstag in kurzer Abfolge den schon vierten Corona-Fall in diesem Jahr vermelden.

Diesmal hat es Weltmeister Benjamin Pavard erwischt. Der 24-jährige Franzose befindet sich in häuslicher Quarantäne. Die gute Nachricht in der kurzen Vereinsmitteilung lautete: "Dem Abwehrspieler geht es gut."

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Twitter nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server von Twitter übertragen. Über den Datenschutz dieses Social Media-Anbieters können Sie sich auf der Seite von Twitter informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutz-Einstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

Müller: Noch ein "bisschen vorsichtig sein"

Auch Müller ist noch in Quarantäne, meldete sich von dort am Donnerstagabend aber über ein Video auf Instagram zu Wort. "Ich bin wieder gesund und fühle mich gut", sagte der 31-Jährige. Er müsse aber noch abwarten und ein "bisschen vorsichtig sein, bevor es in Richtung härteres Training" gehe.

"Das kann immer mal vorkommen", kommentierte Trainer Hansi Flick die Häufung der Corona-Infektionen unter den Münchner Profis und verbürgte sich für ein "sehr, sehr gewissenhaftes" Verhalten aller beim FC Bayern. Man bewege sich im engen Kreis. "Ich schütze mich, wie das jeder Spieler auch tut", sagte Flick.

Flick telefoniert mit Lauterbach

Am Donnerstag telefonierte Flick zudem mit Karl Lauterbach, um sich nach seinem viel beachteten Zwist mit dem SPD-Gesundheitspolitiker persönlich auszutauschen.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Twitter nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server von Twitter übertragen. Über den Datenschutz dieses Social Media-Anbieters können Sie sich auf der Seite von Twitter informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutz-Einstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

"Habe gerade mit Hansi Flick eine Halbzeit lang über Lage des Profifussballs in Zeiten von Corona gesprochen", teilte Lauterbach anschließend via Twitter mit: "Es war für mich ein spannendes und konstruktives Gespräch mit gegenseitiger Wertschätzung. Jeder Streit ist beigelegt."

Flick: "Wir bleiben in Kontakt"

Auch Flick bestätigte später das Telefonat. "Es war ein sehr konstruktives und interessantes Gespräch mit gegenseitigem Respekt", äußerte der 55-Jährige und fügte hinzu: "Wir bleiben in Kontakt."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.