ZDFheute

Des Kaisers unterschätzter Fleiß

Sie sind hier:

Deutschlands WM-Titel 1990 - Des Kaisers unterschätzter Fleiß

Datum:

"Geht's raus und spielt's Fußball" galt lange als Franz Beckenbauers Erfolgsprinzip. Tatsächlich aber trug neben seiner Aura auch seine Akribie viel zum Erfolg des DFB-Teams bei.

30 Jahre nach der Fußball-WM 1990 - Franz Beckenbauer im Interview mit Markus Jestaedt.

Beitragslänge:
8 min
Datum:

Franz Beckenbauer kam in einer Trainingsjacke im Retrostil. Der Freizeitlook passte zum Urlaubsambiente in der Toskana, wo sich der frühere Teamchef der deutschen Nationalmannschaft mit vielen seiner ehemaligen Spieler und weiteren Weggefährten getroffen hat, um das 30. Jubiläum des WM-Titels von 1990 zu begehen.

Beckenbauers Ruf als Lichtgestalt

Die ersten Bilder, die einem zum damaligen Erfolg einfallen, sind die von Beckenbauer, wie er nach dem Finale allein und gedankenverloren im Sakko und mit den Händen in den Hosentaschen über den Rasen des Olympiastadions in Rom schreitet.

Es sind jene Bilder, die seinen Ruf nährten als Lichtgestalt, der alles zuzufliegen schien. Jedenfalls bevor das Image des Kaisers Risse bekommen sollte.

Beckenbauers unbekanntes Erfolgsgeheimnis

Dass sein Ruf schon immer davon abwich, was hinter seinen Erfolgen steckte, daran erinnerte nun Beckenbauer im Interview mit dem ZDF. Sein legendärer Satz "Geht's raus und spielt's Fußball" seien immer nur "meine letzten Worte" gewesen, sagte er.

Davor lagen stets "die Vorbereitung über Stunden" sowie eine Ansprache an die Mannschaft, in der er diese auf die Spiele einschwor. Davon bekam das Publikum nichts mit.

30 Jahre nach dem WM-Triumph 1990 sind die Protagonisten wieder vereint. Bei einem Treffen in der Toskana blicken der damalige Teamchef Franz Beckenbauer und seine Spieler zurück.

Beitragslänge:
10 min
Datum:

Weggefährten hoben schon immer Beckenbauers Fleiß hervor. Auch zu seinen Zeiten als Spieler, in denen er 1974 Weltmeister geworden war.

Einstieg als Teamchef 1984

Seine Leichtigkeit verriet nichts von der Akribie. Und auch nichts davon, wie er den WM-Titel 1990 plante. 1984 hatte er das Amt des DFB-Teamchefs übernommen, maßgeblich flankiert von der "Bild"-Zeitung.

"Die erste Prüfung war 1986", erinnerte sich Beckenbauer, bei der WM in Mexiko mit vielen jungen Spielern: "Die waren noch nicht reif genug für den Titel."

Final-Niederlage 1986 gegen Argentinien

Aber sie kamen dem größtmöglichen Erfolg mit dem Einzug ins Finale gegen Argentinien (2:3) schon sehr nahe. "Das hat uns bekräftigt, auf diesem Wege weiterzumachen", sagte Beckenbauer.

Vier Jahre später war die Mannschaft so weit. Mit Kapitän Lothar Matthäus und Andreas Brehme, der im WM-Finale gegen Argentinien den Foulelfmeter zum 1:0-Sieg verwandelte. "Genau darauf haben wir hingearbeitet", so der damalige Teamchef.

1990 wertvoller als 1974

Für ihn ist dieser Titel anders einzustufen als der von 1974 als Spieler. "Von der Bedeutung her würde ich den Titel für einen Cheftrainer höher einschätzen, weil der für das gesamte Unternehmen verantwortlich ist", sagte Beckenbauer.

Der Druck dieser Verantwortung und sein ausgeprägter Ehrgeiz erklärten auch seine Wutausbrüche während und nach dem Viertelfinale gegen die Tschechoslowakei, in dem die DFB-Elf in Überzahl fast den 1:0-Sieg verspielt hatte. Die Kabinentür soll damals gelitten haben - und beinahe auch Rudi Völlers Nase.

Da war ich sehr sauer, weil ich den Leichtsinn nicht verstanden habe.
Franz Beckenbauer über das Viertelfinale 1990 gegen die Tschechoslowakei

Womöglich haben sie sich auch daran erinnert in der Toskana. 30 Jahre nach ihrem WM-Titelgewinn in Rom.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.