Sie sind hier:

Fußball | Bundesliga - Wolfsburg souverän in Bielefeld

Datum:

Der VfL Wolfsburg hat sich bei Arminia Bielefeld keine Blöße gegeben. Die Wölfe erhöhen mit dem 3:0-(1:0)-Sieg auf der Alm den Druck auf den Tabellenzweiten RB Leibzig.

Yannick Gerhardt vom VfL Wolfsburg in Aktion mit Arminia Bielefelds Manuel Prietl
Yannick Gerhardt vom VfL Wolfsburg in Aktion mit Arminia Bielefelds Manuel Prietl
Quelle: Pool via Reuters

Das Team von Trainer Oliver Glasner blieb am Freitagabend schon im siebten Pflichtspiel in Serie ohne Gegentreffer und im Kampf um die Champions-League-Plätze auf Kurs.

Doppeltorschütze Renato Steffen (29./47. Minute) und Maximilian Arnold (54.) machten den Auswärtssieg der Niedersachsen perfekt. Vier Tage nach dem überraschenden 3:3 bei Tabellenführer FC Bayern München musste die Arminia im Abstiegskampf dagegen einen Rückschlag einstecken. Die Mannschaft von Trainer Uwe Neuhaus bleibt mit 18 Punkten auf dem Relegationsplatz 16.

Die Bielefelder begannen mit der Startelf der Bayernpartie - und spielten zumindest in der ersten halben Stunde sichtbar mit Selbstvertrauen. Dennoch bestimmte der VfL über weite Strecken klar die Partie, Trainer Oliver Glasner vertraute derselben Elf der erfolgreichen vorausgegangenen sechs Pflichtspiele ohne Gegentor.

Bielefeld im Grunde chancenlos

Kevin Mbabu köpfte knapp am Ziel vorbei (17.), Arnold versuchte es in der 26. Minute erstmals aus der Distanz (26.). Das Führungstor fiel, als die Wolfsburger mit zwei hohen Bällen Tempo in den Spielaufbau bekamen. Die Vorlage von Yannick Gerhardt schob Steffen zu seinem vierten Saisontor ein.

Für Bielefeld wurde es noch schwieriger. Michel Vlap vergab die Chance zum Ausgleich fast unmittelbar nach der Gästeführung (31.), in der ersten Halbzeit brachte die Arminia aber nur einen Schuss auf das Wolfsburger Tor.

Corona-Impfung - Rummenigge: Missverständlich ausgedrückt 

Karl-Heinz Rummenigge hat dem Vorwurf widersprochen, sein Klub wolle sich beim Impfen vordrängeln. Im sportstudio sagte er, er habe sich wohl missverständlich ausgedrückt.

Videolänge
39 min

Nach der Pause nutzte Wolfsburg den kurzen Moment, als die Bielefelder Abwehr Torjäger Wout Weghorst bei einem Freistoß von Arnold sträflich alleine ließ. Den dann schwachen Schuss des Niederländers wehrte Ortega vor die Füße von Steffen ab, der mühelos das 2:0 erzielte. Arnolds starker Fernschuss zu seinem 13. Distanztor in der Bundesliga war schließlich die Vorentscheidung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.