ZDFheute

Rechenspiele vor dem Showdown

Sie sind hier:

Bundesliga | Werder Bremen - Rechenspiele vor dem Showdown

Datum:

Für Werder Bremen geht es im Heimspiel gegen Abstiegs-Mitkonkurrent Mainz 05 um das nackte Überleben. Die Ausgangsposition ist denkbar schlecht.

Milot Rashica SV Werder Bremen und Yuya Osako SV Werder Bremen am 01.12.2019 in Niedersachsen, Wolfsburg
Die Werder-Spieler Milot Rashica und Yuya Osako (re.) bemühen alle Kräfte, um doch noch die Klasse zu halten.
Quelle: Imago

Vielen Werder-Fans ging es am Mittwochabend wie dem ehemaligen Manager des Klubs, Willi Lemke. Geschockt sahen sie, wie die Konkurrenten im Abstiegskampf Fortuna Düsseldorf und Mainz 05 bei den hohen Favoriten RB Leipzig und Borussia Dortmund punkteten. Ein "Geschmäckle" empfand Lemke bei der Niederlage der bereits für die Champions League qualifizierten Dortmunder, die gespielt hätten "als wenn sie sich gesagt hätten: ist doch kein Problem, wenn wir nicht 100 Prozent geben."

Hoffnung nach Niederlage gegen Bayern München

Trotz Frust herrschte in den Fanforen und der Presse die Meinung vor, dass Werder seine Lage selbst verschuldet habe. Wer mit nur einem gewonnenen Heimspiel nach dem 32. Spieltag überhaupt noch Chancen auf den Klassenerhalt habe, "kann dem Fußballgott danken"“, schrieb der "Weser-Kurier".

Noch am Dienstag war die gute Leistung bei der 0:1 Niederlage gegen den FC Bayern München als Aufmunterung empfunden worden. Davon will sich Sportchef Frank Baumann auch jetzt nicht abbringen lassen. "Es war so oder so klar, dass wir in Mainz gewinnen müssen."

Raphael Guerreiro (Dortmund) und Jonathan Burkhardt (Mainz) am 17.06.2020 in Dortmund

Fußball-Bundesliga | 32.Spieltag -
Schneckenrennen um die Vize-Meisterschaft
 

Leipzig und Dortmund straucheln im Endspurt. Der BVB unterlag Mainz, Leipzig spielte nur remis. Schalkes Talfahrt geht weiter. Gestern wurde Bayern Meister, Paderborn stieg ab.

Werder ist auf fremde Hilfe angewiesen

Nur mit dem Unterschied, dass der Tabellenfünfzehnte selbst bei einer Niederlage gegen Werder am Samstag noch drei Punkte Vorsprung behalten würde. Aus eigener Kraft kann Werder auch nicht mehr an Fortuna Düsseldorf auf den Relegationsplatz vorbeiziehen.

Selbst im Falle zweier Siege in Mainz und am letzten Spieltag gegen den 1. FC Köln sind die Bremer darauf angewiesen, dass die restlichen Gegner der Rheinländer - der FC Augsburg und Union Berlin - keinen Spannungsabfall verzeichnen. Die Augsburger können immerhin theoretisch noch auf den Relegationsplatz zurückfallen.

Bielefeld gewinnt die "Radkappe":

Nach dem Aufstieg hat Arminia Bielefeld mit dem Sieg gegen Darmstadt nun auch den Meistertitel der 2. Bundesliga klar gemacht.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Bremen muss die anderen Ergebnisse ausblenden

Im Duell mit Mainz 05 spricht für Werder, dass diese am letzten Spieltag bei Bayer 04 Leverkusen antreten müssen, für die es dann noch um die Qualifikation zur Champions League geht. Allerdings gehen die Mainzer mit einem um acht Tore besseren Torverhältnis in den Endspurt.

Frank Baumann versucht, diese Rechenspiele auszublenden: "Wir werden uns während des Spiels nicht mit den anderen Ergebnissen beschäftigen."

Bremens Milos Veljkovic (l-r), Maximilian Eggestein, Marco Friedl, Niklas Moisander stehen nach dem Tor zum 2:0 auf dem Platz.

Bundesliga | Restprogramm -
Die Chance der Anderen
 

Einige Bundesligaklubs kämpfen noch um den Klassenerhalt, andere halten die Chance auf das internationale Geschäft am Leben. Wer hat die besten Karten?

Werder-Fans sind optimistisch - bis 17:20 Uhr

Werder kennt aus den letzten Jahren ähnliche bedrohliche Situationen - so knapp stand das Bundesliga-Urgestein seit dem Wiederaufstieg 1981 allerdings nie vor dem Abgrund. Außerdem konnte sich das Team immer auf die beeindruckende Unterstützung der Fans verlassen, die aufgrund von Versammlungsverboten nun lediglich im virtuellen Raum spürbar ist.

"Trauern können wir später, bis Samstag 17:20 Uhr ist Optimismus angesagt", fasst ein User im Fanforum worum.org die Stimmung zusammen. Bei einer Niederlage in Mainz und gleichzeitigem Sieg der Düsseldorfer könnte dann der Abstieg schon besiegelt sein."

Es ist einfach schön, wenn man fühlt wie vom alten Haudegen bis zum jüngsten Fan eine überaus reflektierte Gemeinschaft trotz aller Meinungsverschiedenheiten zusammensteht und über diese „Virtuelle“ Verbundenheit aller hier anwesenden Personen durchaus eine Kraft entsteht, all dem Ungewissen um unseren Verein mit einem Schuss Optimismus entgegensehen zu können. Jede einzelne Geschichte hier ist somit für mich mehr Bestätigung, dem richtigen Verein die Treue zu halten, als die Durchhalteparolen der in Verantwortung stehende Personen im Verein selbst.
Werder-Fan

Trost durch Geisteratmosphäre

Falls es tatsächlich an diesem oder am kommenden Samstag zum Abstieg kommt, kann ausgerechnet der verschmähte Geisterspielmodus Trost bieten. "Das, was mich aktuell tröstet, ist die Tatsache, dass mir die Bilder von weinenden Fans im Weserstadion und Jubeltrauben der Konkurrenz erspart bleiben", schreibt ein anderer Fan auf worum.org.

Einer, der die Hoffnung nie aufgegeben hat, ist Bremens Trainer Kohfeldt: "Jedem von uns ist bewusst, dass wir an diesem Wochenende absteigen können. Aber wir hatten schon zwei echte Druckspiele in Freiburg und Paderborn und haben beide gewonnen", macht er den Fans und seiner Mannschaft Mut.

Alles zum 33. Spieltag:

Fußball Bundesliga - Typical

Fußball - Liveticker -
Bundesliga in Zahlen
 

Liveticker, Tabelle und Statistiken

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.