Sie sind hier:

Bochum-Trainer im sportstudio - Ein Coach zwischen "Zuckerbrot und Peitsche"

Datum:

VfL Bochum-Trainer Thomas Reis spricht im "aktuellen sportstudio" über die Mission Klassenerhalt und was in seiner Arbeit mit der Mannschaft wichtig ist.

Thomas Reis, Trainer des VfL Bochum steht mit ernster Miene am Spielfeldrand während einer Partie zwischen Bochum und dem VfL Wolfsburg am 14. August, 2021.
Bochum-Trainer Thomas Reis.
Quelle: dpa

Wenn Thomas Reis über seine Bochumer Aufsteiger spricht, bekommen die Worte des 47-Jährigen schnell eine väterliche Note. Kompliziert sei das Ensemble aus Spielern, von denen eine ganze Reihe bei anderen Klubs nicht zurechtkam und so beim VfL landete, lautet eine gängige These über den Neuling aus dem Ruhrgebiet. Aber viel lieber als die Vokabeln "schwierig" oder "kompliziert" benutzt Reis diese Bezeichnung: "Besonders."

Hochemotionaler Auftauchvorgang

Besonders war allemal, was diese Fußballer im Frühjahr unter der Leitung von Cheftrainer Reis vollbrachten: die Rückkehr der Bochumer in die Bundesliga, nach einem elfjährigen sportlichen Abtauchgang in der Zweitklassigkeit.

Im ersten Heimspiel in der nationalen Beletage nach 4.123 Tagen gelang dem Revierklub nun prompt der erste Erfolg. Mit dem hochemotionalen 2:0 am Samstag über die Mainzer, die mit einem dreieinhalb Mal so hohen Etat wie Bochum (23 Millionen Euro) in die Saison starteten.

Mit Bundesliga und dem Studiogast Thomas Reis, Trainer des VfL Bochum.

Beitragslänge:
83 min
Datum:

Vorbild SC Freiburg

Die elf Jahre in der Zweiten Liga haben Spuren hinterlassen. Wenig verwunderlich ist es deshalb, dass der Fußballlehrer Reis bei seinem Besuch im "aktuellen sportstudio" den SC Freiburg als einen Verein nannte, vor dem er "absolut den Hut" ziehe und an dem er sich "gerne ein Beispiel" nehme.

Wie die Breisgauer mit überschauerbaren finanziellen Mitteln dauerhaft viel zu erreichen - das ist auch das Ziel des VfL und seines Übungsleiters:

Wir wollen nicht nur ein Ein-Jahres-Abonnement für die Bundesliga haben, wir wollen langfristig drinbleiben.
Thomas Reis

Und die Partie gegen Leipzig-Bezwinger Mainz diente ihm dabei auch gleich als Blaupause für die frisch begonnene Spielzeit: "Wenn wir so auftreten, werden wir die nötigen Punkte für den Klassenerhalt holen."

Freiburgs Roland Sallai (L) in Aktion gegen Dortmunds Jude Bellingham

Bundesliga - 2. Spieltag - BVB verliert überraschend in Freiburg 

Herber Rückschlag für den BVB: Die ambitionierten Westfalen unterlagen am 2. Spieltag beim SC Freiburg überraschend mit 1:2.

Einen guten Switch finden

Reis führt gerne ein großes Herz und reichlich Mut als zentrale Charakteristika des vorjährigen Zweitligameisters an. Doch die Bochumer und ihren Coach zeichnet neben der ausgeprägten Ruhe, mit der sie die Mission Klassenerhalt angehen, auch eine wichtige Fähigkeit aus: Zu wissen, wie man sich unter welchen Umständen zu verhalten hat.

"In der Zweiten Liga haben wir die Gegner relativ früh zugestellt, fast 90 Minuten lang. Jetzt müssen wir einen guten Switch finden", erläutert Reis, wie er der höheren Qualität der Konkurrenz im Oberhaus begegnen will. "Wir müssen ein bisschen was verändern, wollen uns der Liga ein bisschen anpassen", sagt er.

Auf der Suche nach dem Haar in der Suppe

Anpassungsschwierigkeiten kennt der frühere Bundesligaprofi von Frankfurt und Bochum ohnehin nicht, auf seine Spieler einzugehen, ist für ihn unerlässlich. Menschenführung sei ihm auf seinem Weg zwischen "Zuckerbrot und Peitsche" besonders wichtig, betont Reis - und nennt als Beispiel:

Wir sind früher nicht immer zum Trainer gegangen, wenn wir mal nicht gespielt haben. Heutzutage dagegen musst du viel erklären.
Thomas Reis

Er versuche immer, das Haar in der Suppe zu finden, gesteht Reis. So hoffe er, dass der famose Sololauf, den Mittelfeldakteur Gerrit Holtmann seinem Führungstreffer gegen Mainz vorangehen ließ, "nicht zu hoch gehängt wird". Reis selbst trug seinen Teil dazu bei, indem er den 26-jährigen Holtmann an dessen – selbstdiagnostizierte - Schwäche, den rechten Fuß, erinnerte.

"Ich glaube, ich bin ein sehr, sehr ehrlicher Trainer", erwähnte Thomas Reis später noch. Und es besteht kein Anlass, an dieser Selbsteinschätzung des Bochumer Aufstiegstrainers zu zweifeln.

Fußball-Bundesliga - 2. Spieltag - Bayer mit Offensivspektakel gegen Gladbach 

Im Topspiel des 2. Spieltags der Fußball-Bundesliga gelingt Bayer Leverkusen mit einem 4:0 (2:0) gegen Borussia Mönchengladbach der erste Sieg in der Saison.

Videolänge
12 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.