ZDFheute

Bundesliga muss weiter warten

Sie sind hier:

Bundesliga-Restart - Bundesliga muss weiter warten

Datum:

Ein Bundesliga-Neustart am 9. Mai dürfte nach der jüngsten Vertagung vom Tisch sein. Nun hofft die DFL auf ein Signal, bis 30. Juni die Saison zu beenden.

Leere Zuschauerränge im Borussia Park in Mönchengladbach
Bundesliga muss warten: Politik vertagt Entscheidung über Neustart
Quelle: picture alliance/Norbert Schmidt

Die Bundesliga muss weiter auf ein klares Signal der Politik für den Neustart des Spielbetriebs warten. Eine Entscheidung über eine Wiederaufnahme der seit Mitte März wegen der Corona-Krise ausgesetzten Spiele in der 1. und 2. Bundesliga soll wohl am 6. Mai fallen.

Bundesliga hofft auf nächsten Mittwoch

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat für die nächste Konferenz mit den Ministerpräsidenten an besagtem Datum "sehr klare Entscheidungen" für den Sport angekündigt. Dann werde es darum gehen, in welcher Art und Weise und unter welchen Bedingungen "bestimmte sportliche Betätigungen" wieder möglich sein werden. Damit müssen die Profiklubs wie auch der gesamte Sport mindestens eine weitere Woche warten.

Der nächste Schritt zum erhofften Neustart kann also frühestens am kommenden Mittwoch erfolgen. Dann tagen Merkel und die Ministerpräsidenten erneut, auch die Bundesliga dürfte dann Thema sein. Bis dahin soll zudem eine Beschlussvorlage für die schrittweise Wiederaufnahme des gesamten Sportbetriebs erarbeitet werden.

Lutz Pfannenstiel, Sportvorstand von Fortuna Düsseldorf, im Gespräch mit Oliver Schmidt über Coronatests, das Risiko eines Neustarts und Selbstheilungskräfte der Profibranche.

Beitragslänge:
4 min
Datum:

Erste Geisterspiele frühestens am 16. Mai

Die Innen- und Sportminister hatten für die Wiederaufnahme des Spielbetriebs Mitte oder Ende Mai empfohlen, der zwischenzeitlich genannte mögliche Starttermin am übernächsten Wochenende (9. Mai) scheint nun ausgeschlossen. Denkbar ist bei einem positiven Signal der Politik nun ein Start am 16. oder 23. Mai.

Die Deutsche Fußball Liga hatte in der Vorwoche ein Konzept vorgelegt, um die ausstehenden neun Spieltage möglichst bis zum 30. Juni ohne Zuschauer austragen zu können. Die Fortsetzung der Saison soll eine wirtschaftliche Schieflage in der Milliarden-Branche verhindern. Bei einem Abbruch der Spielzeit 2019/20 wären nach Informationen des "kicker" 13 der 36 Profiklubs von einer Insolvenz bedroht.

Andreas Rettig, ehemaliger DFL-Geschäftsführer, sieht in der Corona-Krise auch eine Chance für den deutschen Fußball. Es bringe nichts, der Premier League hinterherzuhecheln. Man solle eine "Charmeoffensive statt eine Transferoffensive starten".

Beitragslänge:
4 min
Datum:

Am Donnerstag wurde bei allen Vereinen mit flächendeckenden Tests auf das Coronavirus begonnen. Vor einer Wiederaufnahme des Mannschaftstrainings sollen zwei Tests erfolgen. Damit soll eine Ansteckung im Training verhindert werden.

Kommentar: Béla Réthy zur Bundesliga

Bundesliga-Geisterspiele -
Emotionale Diskussion ohne reine Wahrheit
 

Kaum ein Thema beschäftigt zurzeit die Gemüter so stark wie der mögliche Neustart der Bundesliga. Die Bandbreite der Meinungen ist enorm. Ein Für und Wider der Argumente.

von Béla Réthy

Mehr Informationen zu Covid-19

eine undatierte elektronenmikroskopische aufnahme des «u.s. national institute of health» zeigt das neuartige coronavirus

Nachrichten | Thema -
Alles zum Coronavirus
 

Wie gefährlich ist das Coronavirus? Was sind die Symptome, und wie wird das Virus übertragen? Wie lauten die …

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.