ZDFheute

Fünf Gründe für einen Dortmunder Sieg

Sie sind hier:

Fußball - Bundesliga - Fünf Gründe für einen Dortmunder Sieg

Datum:

Borussia Dortmund geht als Außenseiter in das Bundesliga-Spitzenspiel gegen den FC Bayern. Trotzdem gibt es fünf gute Gründe, die für einen Erfolg des BVB sprechen.

Erling Haaland und Emre Can jubeln zum Abschluss des CL-Spiels Borussia Dortmund - Paris St. Germain
Erling Haaland und Emre Can - zwei BVB-Erfolgsgaranten.
Quelle: imago/Uwe Kraft

Die Kampfansage fürs Spitzenspiel kam etwas früh, dafür war sie an Deutlichkeit nicht zu toppen. "Ich bin nicht zum BVB gewechselt, um Platz zwei hinter Bayern zu festigen", hatte Emre Can vor einer Woche via "Sport-Bild" posaunt. Der selbstbewusste Neue ist einer der Gründe, warum die Borussia trotz Vier-Punkte-Rückstand auf Liga-Primus München auf die Meisterschaft hoffen darf.

1. Die Wintertransfers

Dank cleverer Januar-Nachkäufe hat Dortmund den mäßigen Saisonstart fast repariert: Allrounder Can bringt Routine aus Liverpool und Turin mit und paart Technik mit gesunder Härte. In kürzester Zeit hat er sich als ein Team-Leader etabliert.

Dortmund ist kaum noch mit der Elf des Hinspiels vergleichbar, die in München eine 0:4-Klatsche kassierte. Auch dank Stürmer Erling Haarland. Der 19 Jahre alte Norweger kratzt und beißt - und trifft! In seinen ersten zehn Liga-Spielen bereits zehn Mal.

2. Die Formstärke

Von Mentalitätsdefizit spricht in Dortmund keiner mehr. Auch die Corona-Delle hat Schwarz-Gelb vermieden. Hier half ein weiterer Neuer: Philipp Laux, einst BVB-Keeper, nun promovierter Teampsychologe, hat die Akteure auf Geisterspiele eingestellt. Aus dem mutlosen Aus in der Champions League gegen Paris Saint-Germain hat Dortmund offenbar gelernt.

Für Sebastian Kehl, Leiter der Lizenzspielerabteilung von Borussia Dortmund, ist klar: Im Spiel gegen den FC Bayern muss ein Sieg her, "wenn wir nochmal richtig angreifen wollen".

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Beim Derbysieg über Schalke konnte der heimstarke BVB den fehlenden Ansporn von den Rängen durch Eigenmotivation kompensieren. Die Formkurve scheint auch ohne Fan-Unterstützung stabil, obwohl in Marco Reus und Axel Witsel wichtige Stützen fehlen.

3. Der Trainer

Lucien Favre, Borussia Dortmund
Lucien Favre, Borussia Dortmund
Quelle: imago images/Uwe Kraft

Spötter sagen, Lucien Favre habe dank Corona die perfekte Umgebung für seinen Laborfußball gefunden. Das ist gemein, hat aber einen wahren Kern. In der ersten Phase des Neustarts schlug die Stunde des Detail-Fanatikers. Beim Training in Kleingruppen konnte Favre die Spieler intensiv und individuell korrigieren, der Typ "kühler Analytiker" ist wieder stärker gefragt.

4. Die neue Abwehr

Vor allem hat Dortmund die Kurve gekriegt, weil Favre über seinen Schatten sprang und einen Systemwechsel verordnete. Mit einer Dreierkette steht die Borussia viel kompakter. In den jüngsten sechs Partien gab es nur ein Gegentor.

Stimmen von Michael Zorc, Lucien Favre (BVB) und Hansi Flick (FC Bayern) vor dem deutschen Klassiker Borussia Dortmund - FC Bayern.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Dazu schafft die neue Formation den Außenbahnspielern Raphael Guerreiro und Achraf Hakimi offensiv mehr Platz. Einziger Haken: Die neue Abhängigkeit von Mats Hummels. Ein Ausfall des angeschlagenen Abwehrchefs wäre eine Hypothek.

5. Die Tormaschine

Andererseits hat Dortmund noch sein Prunkstück: die Offensive. Bereits 74 Treffer hat der BVB erzielt, nur sechs weniger als Münchens Tormaschine. An Haalands Seite stach Thorgan Hazard zuletzt als Vorbereiter heraus. Trotz offenkundigen Fitness-Defizits holte Jadon Sancho Scorer-Punkt Nr. 31. Dazu blüht Reus-Vertreter Julian Brandt im Zentrum immer mehr auf.

Für die Favoritenrolle im Titel-Showdown reicht das nicht. Für eine gute Außenseiterchance aber allemal.

Fußball Bundesliga - Typical

Fußball -
Bundesliga in Zahlen: Ticker und Tabelle
 

Alle Spiele, alle Tore: Tabelle und Statistiken des Spieltags - hier verpassen Sie nichts.

Mehr Fußball

Spielbälle mit Logo 3.Liga, Adidas, Telstar

DFB-Bundestag tagt virtuell -
Die 3. Liga als Spaltpilz
 

Der erste virtuelle Bundestag in der DFB-Geschichte birgt viel Zündstoff. In dem schwelenden Streit zwischen …

von Frank Hellmann
Mario Götze

Abschied zum Saisonende -
BVB und Götze trennen sich
 

Der Abgang des Weltmeisters von 2014 kommt nicht überraschend: Borussia Dortmund trennt sich zum Saisonende …

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.