ZDFheute

Balance auf dem Hochseil

Sie sind hier:

Kommentar zur Bundesliga - Balance auf dem Hochseil

Datum:

Die Bundesliga darf in der Coronakrise ab Mitte Mai wieder spielen. Vertretbar, aber auch ein riskanter Neustart, meint ZDF-Sportchef Thomas Fuhrmann.

Kommentar: Thomas Fuhrmann - Bundesliga
Der Ball rollt wieder - akzeptabel aber auch riskant, meint Thomas Fuhrmann, Leiter der ZDF-Sportredaktion
Quelle: ZDF/dpa

Die Rückkehr der Bundesliga in der Coronakrise ist vertretbar, der Neustart ist aber auch riskant. Der deutsche Profi-Fußball begibt sich aufs Hochseil. Ohne Netz. Ohne doppelten Boden. Der Absturz ist immer noch möglich. Wenn es keinen Mentalitätswandel gibt - bei den Spielern und den Verantwortlichen - ist die Gefahr groß.

Bundesliga-Neustart ist akzeptabel

Von der heutigen Entscheidung geht eine Signalwirkung für den Profisport aus. Die anderen Ligen in Europa schauen auf die Bundesliga. Das Hygiene-Konzept der DFL ist überzeugend, eine Risiko-Minimierung bei der Ansteckung gegeben. Das groteske Facebook-Video des Hertha-Spielers Salomon Kalou zeigt aber auch beispielhaft, woran es im Profi-Fußball teilweise fehlt: an Verantwortungsbewusstsein, an der Einsicht, nicht losgelöst über den Dingen zu stehen.

Als Organisation hat die Deutsche Fußball Liga ihre Hausaufgaben im Wesentlichen gemacht. Ein Restrisiko der Ansteckung bleibt, die Regel, bei einer Infizierung nur den Betroffenen in Quarantäne zu schicken, ist eine Schwäche. Darüber lässt sich trefflich streiten. Trotzdem ist aus meiner Sicht ein Neustart akzeptabel.

Gründe für Widerstand gegen Fußball vielfältig

Die Gründe, warum dem professionellen Fußball so viel Widerstand, ja Ablehnung in der Gesellschaft entgegenschlägt, gehen tiefer: Die Branche hat in den Augen Vieler Maß und Mitte verloren. Goldsteaks, Privatjets und allfälliges Protzen mit Reichtum sind die sichtbaren Zeichen einer völligen Abgehobenheit ihrer Akteure.

Das Hygiene-Konzept der DFL soll eine Wiederaufnahme der Fußball Bundesliga möglich machen. Ein Video vom Trainingsgelände von Hertha BSC sorgt für Zweifel.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Das Problem sind nicht so sehr die einzelnen Spieler. Das Problem ist ein System, das solche Auswüchse zulässt und unterstützt. Im Fall Kalou hat sein Verein schnell und richtig reagiert. Bei Goldsteaks und ähnlichen Vorfällen haben die Vereine nicht reagiert und versagt. Es ist richtig, jetzt auch über die Auswüchse des Profi-Fußballs zu sprechen. Gehaltsobergrenzen und die Begrenzung des Einflusses der Spielerberater sind die richtigen Ansätze. Aus den Überlegungen müssen aber auch Taten folgen.

Gesamte Profiligen können vom Fußball profitieren

Von der heutigen politischen Entscheidung profitieren auch die anderen Profiligen: Was dem Fußball recht ist, ist (bei gleichen Hygiene-Regeln) jedem anderen Sport billig. Hier darf und kann es keinen Unterschied geben. Der Fußball selbst hat es jetzt in der Hand, ob er den Vertrauensvorschuss nutzt. Aber: Die Luft ist dünn auf dem Hochseil und der Fall tief.

ZDF-Sportreporter Markus Harm zur Entscheidung der Politik, die Bundesliga-Saison mit Geisterspielen fortzusetzen und auch die Corona-Regelungen im Breitensport zu lockern.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Das medizinische Konzept der DFL:

Thomas Fuhrmann ist Leiter der ZDF-Sportredaktion.

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.