Sie sind hier:

Fußball-Bundesliga | FC Bayern - Rekordtransfer Hernandez muss jetzt liefern

Datum:

Für 80 Millionen Euro kam der französische Nationalspieler vor knapp einem Jahr von Atlético Madrid zum FC Bayern. Bisher konnte der Weltmeister diese Summe kaum rechtfertigen.

Archiv: Lucas Hernandez, Bayern München
Archiv: Lucas Hernandez, Bayern München
Quelle: Imago

Mit kurzer Hose, Badeschlappen und T-Shirt erschien Lucas Hernandez trotz mäßigen sieben Grad an der Säbenerstraße zur Trainingseinheit. "Was mich am meisten überrascht in München sind die Temperatur-Unterschiede von einem Tag zum anderen. Kurz vor der Pandemie trainierten wir noch bei weit über 20 Grad. Am Tag danach hat es geschneit."

Hernandez bleibt weit hinter den Erwartungen

Nach einer solch langen Pause werden wir alle besonders hungrig auf Fußball.
Lucas Hernandez

Der Schritt, nach Deutschland zu wechseln, war für ihn riesig. Denn er verließ seine zweite Heimat Madrid nach 18 Jahren zum ersten Mal mit dem Ziel, an der Isar der neue Abwehrchef zu werden. Doch bis der Bundesliga-Spielbetrieb vor fünf Wochen aufgrund der Covid-19-Krise unterbrochen wurde, kam er über die Reservistenrolle nicht hinaus.

Er musste sich mit wenigen Einsätzen zufrieden geben. Die Erwartungen, die er selbst und auch die Bayern an ihn haben, hat der in Marseille geborene Franzose bisher nicht erfüllen können.

Kaum Einsätze bei Flicks Bayern

Von den 25 Spieltagen, die bisher absolviert worden sind, konnte Hernandez nur an elf teilnehmen (acht von Beginn an). In der Champions League gab es sieben Partien, von denen er zweimal auf dem Feld stand. Im DFB-Pokal spielte er insgesamt sogar nur eine Minute.

In den letzten drei Pflichtpartien vor der Unterbrechung ließ ihn Flick beim Anpfiff stets auf der Bank und wechselte ihn nur für zwei Kurzeinsätze ein.

ZDF-Reporter Thomas Wark zu Bundesliga und Corona-Krise:

Das Pokalfinale am 23. Mai verschieben und stattdessen die Fußball-Bundesliga neu starten - dieses Szenario hält ZDF-Reporter Thomas Wark nach dem aktuellen Stand für sinnvoll.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Verletzungen warfen Hernandez zurück

Zwei hartnäckige Verletzungen - erst ein Kreuzbandriss Anfang 2019, der ihn auch noch in seinen ersten Wochen in München daran hinderte, richtig Fuß zu fassen, und anschließend eine Teilruptur des Innenbandes am rechten Sprunggelenk, die zu einer weiteren Operation führte - hatten einen erheblichen Anteil an dieser verkorksten ersten Spielzeit in der Bundesliga mit insgesamt knapp sechs Monaten Pause.

"Ich spüre immer wieder Schmerzen in meinem Knöchel", klagte Hernandez sogar noch Anfang März. "Ich brauche sicherlich noch eine gewisse Zeit, um beschwerdefrei auftreten zu können und dann endlich mein wahres Gesicht zu zeigen."

Auszeit bis mindestens Ende April:

Die DFL-Mitgliederversammlung hat dem Antrag ihres Präsidiums zugestimmt. Die Fußball-Bundesliga und die 2. Liga werden wegen der Coronakrise bis mindestens 30. April ruhen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Corona-Krise als Chance?

Anfang November wurde Hansi Flick zum Chef-Trainer des Rekordmeisters befördert, und der Nachfolger von Niko Kovac stabilisierte die Abwehr vor allem mit David Alaba in der Innenverteidigung und Alfonso Davies als Linksverteidiger, also auf den zwei Positionen, die Hernandez ausfüllen kann. "Klar verläuft meine erste Saison beim FC Bayern alles andere als erwünscht", erzählt er. "Aber diese zwei Verletzungen waren der reine Albtraum. Vielleicht ist diese Krise für mich persönlich eine Art Chance."

Er hofft deshalb auch auf eine baldige Fortsetzung der Bundesliga-Saison. "Nach einer solch langen Pause werden wir alle besonders hungrig auf Fußball sein und wir werden auch mental stärker sein. Mein Ziel ist es vor allem, meinen Stammplatz im Verein zurückzuerobern."

Hohe Ziele in Bundesliga und Pokal

Hernandez ist auch nach München gekommen, um viele Trophäen zu sammeln. Am liebsten würde er in den kommenden Wochen damit beginnen.

"Mit Frankreich wurde ich Weltmeister, mit Atletico Madrid habe ich die Europa League gewonnen, aber ich war noch nie Meister", ließ er wissen. "Das will ich nun unbedingt schaffen, genauso wie den DFB-Pokal und die Champions League holen."

Hernandez von München begeistert

Seine Eingewöhnung in der bayrischen Landeshauptstadt verlief dagegen außerhalb des Platzes optimal. In München fühlt sich Hernandez pudelwohl. Er wurde auch in der Mannschaft mit offenen Armen empfangen.

"Das werde ich nie vergessen, wie toll mich meine neuen Mitspieler aufgenommen haben. Dass ich mich problemlos auf spanisch mit Javi Martinez, Thiago Alcantara, Alvaro Odriozola und auf französisch mit Corentin Tolisso, Kingsley Coman, Benjamin Pavard und Mickael Cuisance unterhalten kann, hat vieles leichter gemacht.“

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.