Sie sind hier:

Fußball | Bundesliga : FC Bayern siegt und zieht davon

Datum:

Der FC Bayern hat die Patzer der Konkurrenten an der Tabellenspitze der Fußball-Bundesliga genutzt. Mit dem 4:0-Auswärtssieg bei Schalke 04 bauten die Münchner ihren Vorsprung aus.

Schalke's Suat Serdar (L)und Bayern's Joshua Kimmich (R) in Aktion.
Der Schalker Suat Serdar im Zweikampf mit Joshua Kimmich vom FC Bayern.
Quelle: epa

Wenn die Konkurrenz patzt, ist der FC Bayern da: Nach den Niederlagen von Borussia Dortmund, RB Leipzig und Bayer Leverkusen haben sich die Münchner keine Blöße gegeben und ihr Auswärtsspiel beim FC Schalke 04 mit 4:0 (1:0) gewonnen. Damit hat der Spitzenreiter in der Tabelle mit 42 Zählern nun sieben Punkte Vorsprung auf Leipzig. Thomas Müller (33./88.), Robert Lewandowski (54.) und David Alaba (90.) erzielten die Tore.

Schalke nicht schlecht, aber auch nicht effizient

Dabei wäre für das Schlusslicht aus Gelsenkirchen durchaus etwas drin gewesen. Doch eine Mischung aus Schusspech, ungenauen Abschlüssen und einem bärenstarken Manuel Neuer im Münchner Kasten verhinderten, dass Schalke gute Ansätze in Zählbares ummünzte.

Münchens Thomas Müller (l) bejubelt sein Tor zum 0:1 mit Joshua Kimmich.
Doppelt erfolgreich: Thomas Müller (l.).
Quelle: epa

Allein Mark Uth und Suat Serdar hatten mehr viel versprechende Abschlüsse, als es Schalke in den gefühlt vergangenen fünf Spielen gegen die Münchner zusammengenommen zustande brachte. Neuzugang Klaas-Jan Huntelaar hätte da womöglich Abhilfe schaffen können, doch Wadenbeschwerden verhinderten das königsblaue Comeback des 37-jährigen Torjägers. Auch auf den zweiten Winter-Rückkehrer Sead Kolasinac musste Trainer Christian Gross verzichten, den Außenverteidiger plagten Oberschenkelprobleme.

Müller bricht den Bann

Nach vorne sah es nicht schlecht aus, was Schalke anbot, doch je weiter es Richtung eigenes Tor ging, desto weniger passte die Zuordnung. Thomas Müller bestrafte das mangelhafte Defensivverhalten in der 33. Minute mit der Führung für die Bayern - per Kopf aus kurzer Distanz.

Und auch das zweite Münchner Tor durch Robert Lewandowski wäre zu verhindern gewesen, doch Ozan Kabak machte im Zweikampf mit dem polnischen Goalgetter eine schlechte Figur (54.). Danach spielten die Bayern die Partie mehr oder weniger souverän herunter. Schalke mühte sich, war aber schlicht zu harmlos, um die Elf von Hansi Flick ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Müller - nach Freistoß von Joshua Kimmich erneut per Kopf - erhöhte auf 3:0 (88.), David Alaba (90.) setzte per Fernschuss unter Mithilfe von S04-Keeper Ralf Fährmann den Schlusspunkt.

Bayern nicht immer sattelfest

Das am Ende klare Resultat sollte nicht darüber hinwegtäuschen: Den Bayern reichte eine durchschnittliche, wenig inspirierte und längst nicht immer sattelfeste Leistung, um die drei Punkte mit in den Süden zu nehmen.

Für uns kommen jetzt die wichtigen Spiele. Mund abwischen und in Bremen gewinnen.
Ralf Fährmann

Für den Titelverteidiger geht es am Samstag mit dem Heimspiel gegen 1899 Hoffenheim weiter. Schalke muss zur selben Zeit bei Werder Bremen antreten.

Der Ball der Saison 2021/22 in Nahaufnahme

Alle Spiele, alle Tore und mehr - Bundesliga im Liveticker 

Ergebnisse, Statistiken, Tabelle

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.