Sie sind hier:

Fußball | Champions League - Leipzig gewinnt Torfestival in Istanbul

Datum:

RB Leipzig ist bei Basaksehir Istanbul zunächst klar überlegen, gibt den sicher geglaubten Sieg aber um ein Haar aus der Hand. Am Ende gewinnen die Sachsen mit 4:3.

Marcel Sabitzer freut sich mit Nordi Mukiele und Amadou Haidara über Leipzigs Sieg bei Basaksehir Istanbul
Marcel Sabitzer (Mitte) freut sich mit Nordi Mukiele und Amadou Haidara über Leipzigs Sieg bei Basaksehir Istanbul.
Quelle: epa

RB Leipzig hat in der Champions League seine Chance aufs Achtelfinale gewahrt. Die Elf von Trainer Julian Nagelsmann setzte sich am vorletzten Spieltag der Gruppenphase bei Basaksehir Istanbul mit 4:3 (2:1) durch und hat mit neun Punkten mindestens die Teilnahme an der Europa League gesichert.

Letztes Gruppenspiel gegen Manchester United

Am letzten Spieltag in der Gruppe H am kommenden Dienstag gegen Manchester United haben es die Sachsen nun selbst in der Hand, den Sprung in die K.o.-Runde der Königsklasse zu schaffen.

Wir freuen uns, jetzt haben wir ein echtes Endspiel gegen Manchester.
Emil Forsberg

Yussuf Poulsen (26.), Nordi Mukiele (43.), Dani Olmo (66.) und Alexander Sörloth (90.+2) erzielten die Tore für die Gäste. Irfan Can Kahveci (45.+3, 72., 85.) war mit einem Dreierpack für Istanbul erfolgreich. Für Matchwinner Sörloth war es das erste Tor überhaupt im Leipzig-Trikot. Zuletzt stand der 20-Millionen-Transfer schon stark in der Kritik.

Leipzig von Beginn an am Drücker

Der Bundesliga-Zweite begann sehr druckvoll und hätte die Partie eigentlich früh zu seinen Gunsten entscheiden müssen. Nach knapp einer halben Stunde wurde Leipzigs Sturm und Drang zum ersten Mal belohnt - wenn auch mit etwas Glück. Nach einem Weitschuss von Kapitän Marcel Sabitzer fälschte Poulsen den Ball unhaltbar für Istanbuls Keeper Mert Günok zum 1:0 ab.

Dortmunds Giovanni Reyna (r) und Lazios Luis Alberto im Kampf um den Ball

Fußball | Champions League - Dortmund nach Remis vorzeitig im Achtelfinale 

Mit Glück und Geschick rettet Borussia Dortmund gegen Lazio Rom ein 1:1. Das Remis reicht dem BVB zum vorzeitigen Sprung ins Achtelfinale der Champions League.

Die Gäste blieben auch danach hellwach. Emil Forsberg bediente Mukiele, der mit seinem ersten Europapokal-Treffer auf 2:0 stellte. Ziemlich aus dem Nichts gab Basaksehir noch vor der Pause aber die Antwort. Can traf nach einer Eckballvariante aus der Distanz zum Anschluss.

Sörloth erlöst die Gäste in der Nachspielzeit

Nach dem Treffer zum 3:1 durch Olmo nach starker Einzelleistung schien die Partie endgültig gelaufen, doch Can brachte die Gastgeber mit seinen Toren Nummer zwei und drei zurück ins Rennen, ehe Sörloth die Gäste in der Nachspielzeit schließlich doch erlöste.

"Das war ein verrücktes Spiel. In der ersten Halbzeit waren wir sehr gut, haben zwölf Abschlüsse gehabt", sagte Trainer Nagelsmann nach der Partie. "Der Spielverlauf in der zweiten Halbzeit hat uns nicht zwingend als Sieger vorgesehen."

CL-Spielball

Champions League | Liveticker - Alle Spiele, alle Tore 

Champions League in Zahlen: Ergebnisse, Tabelle, Spielplan

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.