Sie sind hier:

Fußball | Champions League - FC Bayern gegen Atlético findet statt

Datum:

Das Champions-League-Spiel zwischen dem FC Bayern und Atlético Madrid wird wie geplant ausgetragen - trotz der Corona-Infektion von Serge Gnabry.

Die Münchner beim Abschlusstraining.
Die Münchner beim Abschlusstraining.
Quelle: dpa

Nach dem Corona-Fall Serge Gnabry kann das Champions-League-Duell des FC Bayern München der UEFA zufolge am heutigen Mittwoch (21 Uhr) gegen Atlético Madrid stattfinden. "Das Spiel läuft wie geplant ab", teilte ein Sprecher der UEFA der Deutschen Presse-Agentur wenige Stunden vor dem Anstoß auf Anfrage mit.

Gnabry in Quarantäne

Die Münchner hatten am Dienstagabend bei Nationalspieler Gnabry einen positiven Corona-Test öffentlich gemacht. Der Offensivspieler befindet sich in Quarantäne. Anschließend wurden am Mittwoch weitere Tests bei den Münchnern durchgeführt, danach wurde Grünes Licht für die Partie gegeben.

Bayern-Trainer Hansi Flick kann also auf weit mehr als die mindestens 13 Spieler, einschließlich mindestens eines Torhüters, zurückgreifen, die für ein Spiel nötig wären.

CL-Spielball

Champions League | Liveticker -
Alle Spiele, Tore und die Tabellen
 

Champions League in Zahlen: Ergebnisse, Tabelle, Spielplan

Bayern München mit Kimmich

Mit dabei ist in der Münchner Arena auch Joshua Kimmich. Der Mittelfeldakteur hatte beim 4:1 der Münchner am Wochenende gegen Arminia Bielefeld in Erwartung der Geburt seines zweiten Kindes noch gefehlt. Er ist der einzige neue Akteur in der Startformation, in der im Vergleich zur Bundesliga-Partie nur Gnabry fehlt.

Bei Madrid um Neuzugang Luis Suárez, der vom FC Barcelona gewechselt war, gibt es mehr Änderungen. Neben Diego Costa fällt auch Saul Niguez aus.

Gnabrys Befund der erste positive beim FC Bayern

Gnabry ist der erste Spieler der Münchner, bei dem eine Infektion mit dem Coronavirus bekannt wurde. Kingsley Coman hatte sich Mitte September in häusliche Quarantäne begeben, weil er Kontakt zu einer mit dem Virus infizierten Person hatte.

Eine Quarantäne wird angeordnet, wenn eine Person Kontakt ersten Grades zu einem Infizierten hatte. Eine Isolation ist vorgeschrieben für Personen, die infiziert sind: In diesem Fall ist die häusliche Bewegungsfreiheit eingeschränkt. Der FC Bayern hatte am Dienstag mitgeteilt, Gnabry gehe es gut, "er befindet sich in häuslicher Quarantäne".

Damit wird der Angreifer wohl auch in den beiden Spielen gegen Eintracht Frankfurt am Samstag und bei Lokomotive Moskau am kommenden Dienstag fehlen.

Nationalspieler Serge Gnabry von Bayern München ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Damit fehlt er dem Rekordmeister beim Champions League Auftakt gegen Atletico Madrid.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.