Sie sind hier:

Niederlage gegen Brügge - RB Leipzig droht Champions-League-Aus

Datum:

In der Gruppe mit PSG und Manchester City hatte Leipzig in der Champions League ohnehin kaum Chancen. Nach der erneuten Pleite gegen Brügge wird ein Weiterkommen für RB nun eng.

CL: Leipzig - Brügge
CL: Leipzig - Brügge
Quelle: epa; Filip Singer

RB Leipzig hat hat in der Champions League im zweiten Vorrundenspiel die zweite Niederlage einstecken müssen. Nach dem 3:6 bei Manchester City verloren die Sachsen auch gegen den belgischen Titelträger FC Brügge 1:2 (1:2) und stehen in der Gruppe A bereits enorm unter Druck.

Christopher Nkunku (5.) brachte Leipzig zwar früh in Führung. Doch Hans Vanaken (23., nach Videobeweis) und Mats Rits (41.) drehten das Spiel. Nächster Gegner ist am 19. Oktober Paris St. Germain.

Vor allem die erste Halbzeit war nicht gut.
Leipzigs Torhüter Peter Gulacsi

"Wir hätten aktiver im Spielaufbau sein müssen, mehr den Ball fordern müssen, aber wir hatten zu viele Fehlpässe", sagte Torhüter Peter Gulacsi bei DAZN.

Trainer Marsch setzt auf Dreierkette

RB-Coach Jesse Marsch setzte wie beim fulminanten 6:0 in der Liga gegen Hertha BSC auf eine Dreierkette. Sein Team stellte er zudem auf drei Positionen um: Die markanteste Änderung war dabei Dominik Szoboszlai, der den gesperrten Angelino auf dem linken Flügel ersetzte und den Vorzug vor Benjamin Henrichs erhielt.

Logo "sportstudio UEFA Champions League".

Fußball der Königsklasse - Champions League im ZDF und auf ZDFheute 

Die Champions League ist wieder im Free-TV und neu auf ZDFheute. Das ZDF zeigt mittwochs ab 23 Uhr auf seinen Plattformen umfassende Berichte und Analysen.

Leipzig fand trotz der vor drei Tagen gegen Berlin bewährten Formation wenig Zugriff auf das Spiel. Die Angriffsreihe um Yussuf Poulsen hatte Mühe, Zuspiele festzumachen und ein schnelles Nachrücken zu ermöglichen.

Schnelle Führung für Leipzig durch Nkunku

Bei der ersten gelungenen Offensivaktion taten sich allerdings sofort Räume auf - und RB schlug eiskalt zu. Nkunku, der beim 3:6 zum Champions-League-Auftakt in Manchester als Dreifachtorschütze geglänzt hatte, traf nach guter Vorarbeit von Emil Forsberg. Der slowenische Schiedsrichter Slavko Vincic gab den Treffer zunächst nicht. Der Videoassistent korrigierte die Entscheidung jedoch. Die Führung gab RB nur kurz Sicherheit.

UEFA Champions League

Sport - UEFA Champions League 

Alle Spiele, alle Tore der UEFA Champions League.

Leipzig war defensiv äußerst anfällig, die Abstimmung fehlerhaft. Brügge war in der Balleroberung zumeist gedankenschneller. Torhüter Peter Gulacsi verhinderte gegen Charles De Ketelaere (10.) und Vanaken (11.) den Ausgleich. Vor allem über Leipzigs rechte Seite drangen die Belgier um den starken De Ketelaere auch danach immer wieder gefährlich in Richtung Strafraum vor. Beim Ausgleich versagte die Leipziger Abseitsfalle, Vanaken musste nur einschieben.

Spielfreude aus der Bundesliga wie weggeblasen

Offensiv war von der zuletzt gezeigten Spielfreude aus der Bundesliga wenig geblieben. RB wirkte im Verlauf der ersten Halbzeit zunehmend ratlos. Pässe in den Raum liefen ins Leere, auch Flanken in den Strafraum fanden selten Abnehmer und stellten Brügge vor keine Probleme. Die Gäste erhöhten ihrerseits noch vor der Pause.

Leipzig kam mit Schwung aus der Kabine. Die Sachsen hatten viel Ballbesitz und blieben im Spielaufbau geduldig. In der besten Phase erhoffte sich Marsch durch die Einwechslung von Angreifer Andre Silva zusätzliche Durchschlagskraft. Viele Verletzungspausen bei Brügge sorgten aber für einen Bruch im Spiel.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.