Sie sind hier:

Fußball | Champions League - Leipzig kämpft sich ins Achtelfinale

Datum:

RB Leipzig hat sich fürs Achtelfinale der Champions League qualifiziert. Der Halbfinalist der Vorsaison bezwang Manchester United mit 3:2 (2:0).

Leipzigs Willi Orban feiert sein Tor
Grund zur Freude: Leipzigs Willi Orban
Quelle: pool via reuters

Leipzig zog damit in der mit Paris Saint-Germain hochkarätig besetzten Gruppe H an den Briten vorbei. Angeliño (2. Minute), Amadou Haidara (13.) und Justin Kluivert (69.) brachten die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann in die erste K.o.-Runde. Für die Gäste trafen in der Schlussphase noch Bruno Fernandes (80./Foulelfmeter) und Paul Pogba (83.).

Im Hinspiel hatten RB Leipzig Ende Oktober noch ein bitteres 0:5 kassiert.

Leipzig mit starker erster Halbzeit

Die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann wollte es von Beginn an wisasen - und das lag nicht nur am Traumstart durch Angelino. Der nominelle Linksverteidiger hatte eine Flanke von Kapitän Marcel Sabitzer aus vollem Lauf vollendet. Es war bereits der dritte Treffer im laufenden Wettbewerb für den 23-Jährigen.

Das Fehlen eines klassischen Stürmers kompensierte RB mit Spielfreude und geschlossenem Offensivdrang. So stark Leipzig im Angriff agierte, so gut nahm Nagelsmanns Mannschaft auch die Defensivaufgaben wahr. Mit frühem Pressing schaffte RB häufig Überzahlsituationen in den Zweikämpfen, die enorme Körperlichkeit machte es United schwer.

UEFA, Champions League, Zenit St. Petersburg - Borussia Dortmund: Dortmunds Lukasz Piszczek und Mats Hummels bejubeln das erste Tor gegen Zenit.

Fußball | Champions League - Borussia Dortmund ist Gruppenerster 

Dortmund hat das Achtelfinale der Champions League als Gruppensieger erreicht. Dem BVB gelang im letzten Vorrundenspiel ein 2:1-Erfolg in St. Petersburg.

Manchester United erhöht den Druck - vergeblich

Die Leipziger Dominanz bröckelte erst nach rund einer halben Stunde etwas, nachdem Orbans Treffer nach Videobeweis wegen Abseits aberkannt worden war. Große Fehler leistete sich Leipzig aber nicht. Nach dem Seitenwechsel änderte sich der Verlauf der Begegnung deutlich. Manchester drängte Leipzig in die eigene Hälfte und provozierte viele kleinere Fouls. Die Standards der Briten sorgten stets für Gefahr, dabei hatten die Leipziger am Ende auch das Glück auf ihrer Seite.

CL-Spielball

Champions League | Liveticker - ManCity - PSG, Real - Chelsea im Halbfinale 

Champions League in Zahlen: Ergebnisse, Tabelle, Spielplan

Ob der Erfolg den Leipzigern schließlich auch zum Gruppensieg reicht, steht noch nicht fest. Denn nach einem Rassismusvorwurf gegen den Vierten Offiziellen war das Parallelspiel zwischen dem französischen Meister Paris Saint-Germain und Basaksehir Istanbul abgebrochen worden. Es soll am Mittwoch, 18:55 Uhr, nachgeholt werden.

Paris Saint-Germain - Basaksehir Istanbul: Turbulenzen im Stadion

PSG - Basaksehir - Rassismusvorwurf: Spiel abgebrochen 

Das Champions-League-Spiel zwischen Paris St. Germain und Istanbul Basaksehir ist wegen einer mutmaßlichen rassistischen Äußerung des Vierten Offiziellen abgebrochen worden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.