Champions League: Bayern als Gruppensieger im Achtelfinale

    Aus für Leverkusen:FC Bayern als Gruppensieger im Achtelfinale

    |

    Der FC Bayern steht nach dem fünften Sieg im fünften Spiel als Gruppensieger fest. Für Bayer Leverkusen ist die Champions League dagegen beendet.

    Serge Gnabry und Eric Maxim Choupo-Moting beim Torjubel
    Der FC Bayern marschiert weiter souverän durch die Champions League. Durch den 3:0-Erfolg beim FC Barcelona stehen die Münchner vorzeitig als Sieger der Gruppe C fest.26.10.2022 | 2:59 min
    Der FC Bayern München hat sich nach der bereits perfekten Qualifikation für das Achtelfinale auch den Gruppensieg in der Champions League gesichert. Der deutsche Rekordmeister setzte sich mit 3:0 (2:0) beim FC Barcelona durch.

    Fünfter Sieg im fünften Spiel für FC Bayern

    Sadio Mané (10. Minute), Eric Maxim Choupo-Moting (31.) und Benjamin Pavard (90.+5) schossen die Tore für die Münchner, die nach dem fünften Sieg im fünften Spiel die Gruppe D uneinholbar vor Inter Mailand anführen. 
    Barcelona mit Bayerns Ex-Stürmer Robert Lewandowski hatte dagegen schon vor dem Spiel keine Chance mehr auf die K.o.-Phase gehabt. Im abschließenden Vorrundenspiel trifft die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann am kommenden Dienstag auf Inter, das sich 4:0 gegen Viktoria Pilsen durchsetzte.
    Yannick Ferreira Carrasco (Madrid, re.) und Alvaro Morata (Madrid, li.) gegen Leverkusens Mittelfeldspieler Nadiem Amiri (mi.).
    Bayer Leverkusen ist aus der Champions League ausgeschieden, darf aber auf ein Überwintern in der Europa League hoffen. Bei Atletico Madrid holte die Werkself ein 2:2.26.10.2022 | 2:59 min

    Kurioser Abschluss in Madrid

    Für Bayer Leverkusen ist international nur noch das Überwintern in der Europa League möglich. Der Bundesligist kam bei Atletico Madrid zu einem 2:2 (2:1) und kann damit die Rojiblancos lediglich mit Schützenhilfe noch vom dritten Platz verdrängen.
    Moussa Diaby (9.) und Callum Hudson-Odoi (29.) trafen für das Team des spanischen Trainers Xabi Alonso. Die Madrilenen, die das Hinspiel im Rheinland verloren hatten, kamen durch Yannick Carrasco (22.) und Rodrigo de Paul (50.) jeweils zum Ausgleich.

    Schiedsrichter nimmt Abpfiff zurück

    Kurios wurde es ganz am Ende: Schiedsrichter Clement Turpin hatte schon abgepfiffen, als ihn der Videoassistent auf ein Handspiel im Strafraum aufmerksam machte. Atletico erhielt einen Elfmeter, bei dem Carrasco (90.+8) an Lukas Hradecky scheiterte, auch zwei Nachschüsse verfehlten das Bayer-Tor.
    Bereits vor dem Anpfiff in Madrid war durch das 4:0 des FC Porto beim FC Brügge klar, dass Bayer keine Chance mehr auf den Achtelfinaleinzug in der Königsklasse hat. Gegen Brügge, das bereits weiter ist, muss Bayer am kommenden Dienstag mehr Punkte holen als Atletico beim FC Porto. Brügge und Porto sind sicher weiter.
    Die wichtigsten Spiele gibt es immer mittwochs ab 23 Uhr bei sportstudio.de und bei ZDFheute im Video.
    Quelle: SID, dpa

    Champions League - Highlights