Sie sind hier:

Fußball | Champions League - City wirft Real raus, Juve scheitert an Lyon

Datum:

Manchester City und Olympique Lyon stehen im Viertelfinale der Champions League. Real Madrid und Juventus Turin sind raus. Juve-Trainer Sarri kostet das K.o. den Posten.

Die Torschützen Raheem Sterling (r.) und Gabriel Jesus feiern das 2:1 von Manchester City gegen Real Madrid.
Raheem Sterling (r.) und Gabriel Jesus erzielten die beiden Treffer für Manchester City.
Quelle: epa

Manchester City hat im ersten Gigantenduell der diesjährigen Champions League Rekordsieger Real Madrid aus dem Wettbewerb geworfen. Die Mannschaft von Startrainer Pep Guardiola gewann im Achtelfinal-Rückspiel gegen die Königlichen mit 2:1 (1:1) und verteidigte damit den 2:1-Sieg aus dem Hinspiel vor 163 Tagen.

Juve verliert und feuert den Trainer

Im Viertelfinale in Lissabon treffen die Citizens um Nationalspieler Ilkay Gündogan, der das deutsche Duell mit Reals Toni Kroos gewann, am 15. August auf Olympique Lyon. Die Franzosen unterlagen im Rückspiel bei Juventus Turin mit 1:2 (1:1), erreichten dank des Auswärtstores aber die nächste Runde. Die erste Partie hatte Lyon mit 1:0 für sich entschieden.

Keine 16 Stunden nach dem Champions-League-K.o. stellte Juventus Trainer Maurizio Sarri frei. Damit zog der Klub die Konsequenzen aus dem enttäuschenden Abschneiden in der Königsklasse, dessen Gewinn der Klub als Ziel ausgegeben hatte. Sarri war erst im Sommer 2019 nach Turin gekommen und hatte die "Alte Dame" zur neunten Meisterschaft in Folge geführt.

Wunschkandidat Nummer eins für die Nachfolge des gescheiterten Trainers soll nach italienischen Medienberichten Ex-Weltfußballer Zinédine Zidane sein. Für den Real-Trainer endete mit dem Achtelfinal-Aus eine beeindruckende Serie. Als Real-Trainer hatte der Franzose zuvor die Champions League bei drei Siegen (2016 bis 2018) nie nicht gewonnen, wenn er die Chance dazu hatte.

Real Madrids Varane mit zwei folgenschweren Fehlern

Die Gäste aus Spanien gerieten in Manchester nach einem fatalen Ballverlust von Weltmeister Raphael Varane im eigenen Strafraum früh ins Hintertreffen. Raheem Sterling schob zum 1:0 für City ein (9.) und erzielte damit das erste Champions-League-Tor seit 149 Tagen.

Meistertitel und Pokal haben die Bayern bereits in der Tasche. Mit dem Achtelfinal-Rückspiel gegen Chelsea nehmen die Münchner nun ab Samstag die Champions League ins Visier.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

ManCity, das vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS die Aufhebung seiner Europapokalsperre erreicht hat, mühte sich mit der Führung im Rücken seinerseits um Kontrolle und beschäftigte den Gegner mit Pressing - doch alle Abwehrspieler verloren im Strafraum vor dem Ausgleich Karim Benzema (28.) aus den Augen. Einen zweiten bitteren Fehler des bemitleidenswerten Varane nutzte Gabriel Jesus (68.).

Zwei Ronaldo-Tore zu wenig für Juventus Turin

Cristiano Ronaldo
Trotz eines Doppelpacks draußen: Cristiano Ronaldo von Juventus Turin.
Quelle: Reuters

Cristiano Ronaldo musste seinen Traum vom Champions-League-Triumph mit Juventus Turin trotz einer Gala-Vortsellung auch im zweiten gemeinsamen Jahr begraben. Durch zwei Treffer des Portugiesen gewann Italiens Rekordmeister gegen Olympique Lyon zwar mit 2:1 (1:1), schied damit aber wie in der vergangenen Saison frühzeitig aus.

Eine Hauptrolle spielte der deutsche Schiedsrichter Felix Zwayer, der im ersten Durchgang zwei umstrittene Elfmeter pfiff. Lyons Memphis Depay (12., Foulelfmeter) und Ronaldo (43., Handelfmeter) nutzten die Chancen vom Punkt. Der Superstar aus Portugal sorgte mit einem ansatzlosen Linksschuss aus der Distanz (60.) auch für den Sieg, zum Weiterkommen fehlte aber ein weiterer Treffer.

CL-Spielball

Champions League in Zahlen - FC Bayern - PSG 2:3 / Porto - Chelsea 0:2 

Champions League in Zahlen: Ergebnisse, Tabelle, Spielplan

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.