Sie sind hier:

Fußball | Champions League - Gladbach jubelt: Achtelfinale!

Datum:

Mönchengladbach hat das Achtelfinale in der Champions League erreicht - trotz einer Niederlage bei Real Madrid. Ein historischer Moment für die Borussen.

Gladbacher Jubel nach dem Abpfiff gegen Real Madrid
Sehen so Verlierer aus? Die Gladbacher freuen sich aufs Achtelfinale
Quelle: reuters

Erst sanken die Profis von Borussia Mönchengladbach nach dem 0:2 bei Real Madrid müde zu Boden, versammelten sich dann zum bangen TV-Gucken am Tablet und brachen schließlich in euphorischen Jubel aus. Erstmals seit 43 Jahren steht die Borussia wieder im Achtelfinale der europäischen Königsklasse, obwohl das Team von Trainer Marco Rose bei Real Madrid verlor.

Benzema trifft zweimal

Der französische Stürmer-Star Karim Benzema traf doppelt (9. Minute/32.). Gladbach war zwar im zweiten Durchgang bemüht, es fehlte aber an Ideen und Durchschlagskraft, um die von Sergio Ramos organisierte Abwehr der Gastgeber ernsthaft in Verlegenheit zu bringen. Plea schoss aus der Drehung zudem vorbei. Aber Real blieb gefährlicher. Gladbachs Torwart Jan Sommer rettete glänzend gegen Ramos. Benzema traf beim Nachschuss die Latte, Vazquez nur den Pfosten.

Real Madrids Karim Benzema gegen Stefan Lainer von Gladbach
Real Madrids Karim Benzema gegen Stefan Lainer von Gladbach
Quelle: ap

Durch die Schützenhilfe von Inter Mailand und Schachtjor Donezk, die zeitgleich 0:0 spielten, zog Gladbach bei seiner dritten Champions-League-Teilnahme als Zweiter der Gruppe B hinter Real erstmals in die K.o.-Runde ein. Im Vorgänger-Wettbewerb Europapokal der Landesmeister hatte der fünfmalige deutsche Meister in den 1970er Jahren stets im Achtelfinale gestanden.

Wir haben aber verdient das Achtelfinale erreicht. Wir haben in einer starken Gruppe acht Punkte geholt. Ich bin stolz auf die Mannschaft
Marco Rose

"Wir haben viel Lehrgeld bezahlt. Gegen ein starkes Real Madrid haben wir wenig auf den Platz bekommen. Wir hatten keinen Zugriff", sagte Gladbachs Trainer Marco Rose nach dem Abpfiff.

Im Vorgänger-Wettbewerb Europapokal der Landesmeister hatte der fünfmalige deutsche Meister in den 1970er Jahren stets im Achtelfinale gestanden.

Alle vier Bundesligisten im Achtelfinale

Mit Gladbach, Bayern München, Borussia Dortmund und RB Leipzig haben erstmals seit sechs Jahren vier Fußball-Bundesligisten das Achtelfinale der Champions League erreicht. Im letzten Gruppenspiel blieb Titelverteidiger FC Bayern München in der Gruppe A nach seinem schon feststehenden Gruppensieg gegen Lokomotive Moskau durch ein 2:0 (0:0) auch zum Vorrundenabschluss auf Erfolgskurs.

Chelsea im Halbfinale der Champions League: Thomas Tuchel (re.) gratuliert Kai Havertz

Champions League | Liveticker - Chelsea und PSG im Halbfinale 

Champions League in Zahlen: Ergebnisse, Tabelle, Spielplan

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.