Sie sind hier:

Fußball in der Corona-Pandemie : Fan-Rückkehr in Berlin und Rostock

Datum:

Die sinkenden Inzidenzwerte machen es möglich. Zum Saisonabschluss dürfen vereinzelt wieder Zuschauer in die Stadien. In der Bundesliga hofft der 1. FC Union auf bis zu 2.000 Fans.

Nach knapp siebenmonatiger Abstinenz sind am Wochenende erstmals wieder Zuschauer in der Fußball-Bundesliga zugelassen. Der Berliner Senat erteilte Union Berlin für das Heimspiel am Samstag gegen RB Leipzig die Erlaubnis, 2.000 Fans ins Stadion an der Alten Försterei zu lassen.

Rostock: Aufstieg mit 7.500 Fans im Stadion?

Drittligist Hansa Rostock hofft derweil auf eine Aufstiegsfeier vor 7.500 Zuschauern. Der 1. FC Köln muss im Bundesliga-Abstiegskampf genauso wie Meister Bayern München dagegen vor leeren Rängen antreten. Grund für die unterschiedlichen Regelungen sind die jeweiligen Inzidenzwerte in den Städten.

In Rostock liegt die Inzidenz derzeit weit unter 100. Die Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern will am Dienstag eine Entscheidung treffen. Bereits im März hatte Hansa gegen den Halleschen FC einmal 702 Zuschauer ins Stadion lassen dürfen, danach waren die Inzidenzwerte aber wieder gestiegen.

Es geht darum, mögliche Fanmassen vor dem Stadiongelände mit in das Stadion zu nehmen. Hier versprechen wir uns eine gezielte und bessere Lenkung von Zuschauerströmen.
Harry Glawe (CDU), Gesundheitsminister Mecklenburg-Vorpommern

Letzte Bundesliga-Spiele mit Fans im Oktober

Auch im Stadion An der Alten Försterei dürfte am Samstag die Stimmung steigen. Bis zu 2.000 Fans können bei der Begegnung gegen Leipzig dabei sein, wenn die Inzidenzzahlen in der Hauptstadt auch in den kommenden Tagen so niedrig bleiben wie aktuell. Das bestätigte Martin Pallgen, Sprecher der Berliner Senatsverwaltung für Inneres und Sport der Deutschen Presse-Agentur.

Aktuell liegt der Inzidenzwert in Berlin bei 68,6. Das Hygienekonzept von Union sieht "eine Testpflicht für alle Besucher des Stadions vor", hieß es. Ausgenommen sind vollständig geimpfte oder von einer Corona-Erkrankung genesene Personen. Die Genehmigung stehe "unter dem Vorbehalt, dass das Pandemiegeschehen es zulässt".

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Twitter nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server von Twitter übertragen. Über den Datenschutz dieses Social Media-Anbieters können Sie sich auf der Seite von Twitter informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutz-Einstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

Zuletzt trat Union am 24. Oktober 2020 gegen den SC Freiburg (1:1) vor Zuschauern an. 4.500 Fans waren in der normalerweise rund 22.000 Personen fassenden Arena im Berliner Stadtteil Köpenick dabei. Das bislang letzte Bundesligaspiel mit Fans auf den Tribünen war das 2:1 des VfL Wolfsburg gegen Arminia Bielefeld einen Tag später.

Keine Unterstützung für Köln im Abstiegskampf

In Köln ist die Hoffnung auf zumindest 500 Zuschauer im wichtigen Keller-Duell mit dem FC Schalke dagegen geplatzt. Der Tabellen-17. hatte am Sonntag - da lag die Inzidenz bei 89,8 - schon einen entsprechenden Antrag vorbereitet. "Der Inzidenzwert 100 ist der aktuellen Coronaschutzverordnung folgend ausschlaggebend. Da der Wert am Montag bei 105,3 lag, ist eine Teilzulassung von Zuschauern ausgeschlossen", sagte Kölns Geschäftsführer Alexander Wehrle.

Andernorts wird es in Nordrhein-Westfalen ebenfalls keine Zuschauer geben. Am Montag hatten neben Köln auch die Spielorte Dortmund (107,6) und Bochum (100,4) Sieben-Tage-Inzidenzen von über 100 aufgewiesen. Fünf Werktage unter 100 sind aber Pflicht, um bei einer Freiluftveranstaltung 500 Personen mit negativem Test einlassen zu dürfen.

Auch FC Bayern muss auf Fans verzichten

Auch in München bleiben die Stadiontore dicht. Das Kreisverwaltungsreferat erteilte dem FC Bayern eine Absage. "Nach derzeitiger Rechtslage sind bis 02.06.2021 keine Spiele mit Zuschauer*innen möglich", teilte die Behörde der "Abendzeitung" mit. Eine Sonderregelung für den letzten Spieltag gegen den FC Augsburg komme nicht in Betracht.

Zweitligist Holstein Kiel verzichtet in seinem letzten Saisonspiel gegen Darmstadt 98 freiwillig auf mögliche Fan-Unterstützung. "Auch wenn im Rahmen eines Modellprojekts eine begrenzte Anzahl von Zuschauern erlaubt sein könnte, werden wir unser letztes Heimspiel gegen Darmstadt 98 in der gewohnten Art und Weise wie in den vergangenen sieben Monaten im Holstein-Stadion austragen", sagte Klubchef Steffen Schneekloth .

Der Ball der Saison 2021/22 in Nahaufnahme

Alle Spiele, alle Tore und mehr - Bundesliga im Liveticker 

Ergebnisse, Statistiken, Tabelle

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.