Sie sind hier:

Nominierung des EM-Kaders - Das letzte Puzzle für Joachim Löw

Datum:

Joachim Löw beruft am Mittwoch seine Spieler für die EM. Holt er neben Müller auch Hummels zurück? Ein anderer verkündete selbst seinen Verzicht.

Joachim Löw am 03.09.2020 in Stuttgart
Joachim Löw darf für die EM 26 Spieler nominieren.
Quelle: picture alliance / SvenSimon

Den Termin erwarten Fußballfans mit Spannung. Am Mittwoch (12.30 Uhr live im Stream) wird Joachim Löw seinen EM-Kader auf einer digitalen Fan-Konferenz präsentieren, nachdem vor der WM 2018 in Russland noch eine große Veranstaltung im Dortmunder Fußball-Museum abgehalten wurde.

Vor drei Jahren leuchteten draußen die Auserwählten für die deutsche Nationalelf an der Fassade gegenüber vom Bahnhof, drinnen versammelte sich die deutsche Fußball-Prominenz, doch in Zeiten der Corona-Pandemie ist alles eine Spur kleiner - und notgedrungen distanzierter.

Müller vor Rückkehr in DFB-Auswahl

Als ziemlich sicher gilt, dass Thomas Müller vom FC Bayern zur DFB-Auswahl zurückkehrt. Mit dem 31-Jährigen soll der Bundestrainer bereits ausführlich gesprochen haben. Das bayrische Unikum hat sich innerlich schon darauf eingestellt, dass es nicht bei seinen 100 Länderspielen bleibt.

"Ich habe Lust, im Sommer nach Titel zu jagen", lautete seine jüngste Ansage. Die Rückholaktion entspringt der Überlegung, dass Müller auch verbal beim Meister vorangeht. "Radio Müller" ist nicht umsonst der Spitzname.

Große Erfolge, aber auch tiefe Krisen und viel Kritik prägen die Ära Löw. Ein Rückblick auf Löws Sternstunden und Tiefpunkte als Fußball-Bundestrainer.

Beitragslänge:
38 min
Datum:

Für Hummels spricht ebenfalls viel

Zwei Jahre nach der einst überraschenden Ausbootung kehrt noch ein zweiter Weltmeister offenbar zurück, denn auch Mats Hummels soll wohl helfen. Der Abwehrmann von Borussia Dortmund, obwohl Wortführer im Verein, hatte sich bei dieser Frage deutlich zurückhaltender verhalten; ihn soll der noch im Bayern-Dress übermittelte Rauswurf vor zwei Jahren weitaus mehr geschmerzt haben.

Doch seine Abgeklärtheit und sein Aufbauspiel machen den 32-Jährigen zu einer wichtigen Stütze, die beispielsweise im Verbund mit dem beim Champions-League-Finalisten FC Chelsea unter Thomas Tuchel gesetzten Antonio Rüdiger geben könnte. Der lange als Abwehrchef eingeplante Niklas Süle hat seit März nicht mehr im Bayern-Trikot verteidigt, war wochenlang zuvor außer Form, nicht mal die Vertragsverlängerung in München über 2022 hinaus ist sicher. Trifft ihn nun sogar Löws Bannstrahl?

Reus sagt EM-Teilnahme ab

Auch eine Nominierung des formstarken Marco Reus wäre geräuschlos möglich gewesen, weil wegen des erhöhten Wechselkontingents in Corona-Zeiten 26 statt 23 Akteure zum Turnier reisen dürfen. Doch der BVB-Spieler verzichtet aus eigenen Stücke auf eine EM-Teilnahme, wie er einen Tag vor der Kader-Bekanntgabe erklärte. "Nach einer komplizierten, kräftezehrenden und am Ende 'Gott sei Dank' erfolgreichen Saison habe ich gemeinsam mit dem Bundestrainer beschlossen, nicht mit zur EM zu fahren", erklärte der Dortmunder Offensivspieler: "Ich wünsche Jogi und unserem Team alles, alles Gute für die EM und werde als Fan mitfiebern und die Daumen drücken."

Trainer Joachim Löw (l) und Spieler Marco Reus unterhalten sich beim Training der deutschen Fußball Nationalmannschaft am Tag vor dem EM-Qualifikationsspiel gegen die Niederlande in der Johan Cruyff Arena. Archivbild

DFB-Team - Reus verzichtet auf EM-Teilnahme 

Marco Reus wird bei der Fußball-EM nicht zum Kader von Joachim Löw zählen. Das habe er gemeinsam mit dem Bundestrainer beschlossen.

Mit Müller und Hummels wäre auf einen Schlag der Faktor Erfahrung erhöht, mit dem die deutsche Elf das um ein Jahr verschobene Turnier (11. Juni bis 11 Juli) angeht, bei dem Weltmeister Frankreich, Europameister Portugal und Außenseiter Ungarn die Gruppengegner sind.

Löw war nach dem Desaster in der Nations League gegen Spanien (0:6) und der Blamage in der WM-Qualifikation gegen Nordmazedonien (1:2) unter Druck geraten - der scheidende Bundestrainer will alleine auf kurzfristigen Erfolg und nicht langfristige Entwicklungen achten. Daher wäre logisch, wenn sich Müllers Rolle beim Meister und Hummels Wertschätzung beim Pokalsieger im EM-Aufgebot widerspiegelt.

Draxler und Brandt müssen bangen

Sehr wahrscheinlich ist mittlerweile, dass Julian Brandt und Julian Draxler zu viel Vertrauen verspielt haben: Beide saßen zudem in wichtigsten Spieler ihrer Vereine nur auf der Bank. Fraglich ist auch die Nominierung von Leon Goretzka für den es nach einem Muskelfaserriss bis zum EM-Auftaktspiel gegen Frankreich (15. Juni) knapp werden könnte.

Im Trainingslager in Seefeld (28. Mai bis 6. Juni) könnte Kraftprotz Goretzka allerhöchstens Reha-Training machen. Im Vorlauf sind noch Länderspiele gegen Dänemark (2. Juni) und Lettland (7. Juni) geplant. Löw hat sich mit seinem Trainerstab unlängst in Berlin versammelt, zahlreiche Daten und Eindrücke der vielen Inspektionsreisen seiner Helfer ausgewertet. "Alles, was möglich war, haben wir überprüft und nochmals analysiert", sagte er zuletzt.

UEFA Euro 2020

UEFA EURO 2020 - Alles zur Fußball-EM 2020 

Der Spielplan, Zusammenfassungen, exklusive Livestreams, alle Highlights, Infos rund um das DFB-Team und vieles mehr.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.