Sie sind hier:

1:0-Sieg in Kaiserslautern - Gladbach meistert Hürde auf dem Betzenberg

Datum:

Borussia Mönchengladbach steht im DFB-Pokal in der zweiten Runde. Zum Auftakt gewinnen die Gladbacher das Traditionsduell beim 1. FC Kaiserslautern mit einiger Mühe mit 1:0.

Etwas gewackelt, aber letztlich doch weiter: Adi Hütter hat eine gelungene Premiere als Trainer von Borussia Mönchengladbach gefeiert. Die Elf vom Niederrhein entschied einen unterhaltsamen Fight im DFB-Pokal beim Drittligisten 1. FC Kaiserslautern mit 1:0 (1:0) für sich.

Stindl trifft früh per Kopf

Gladbachs Kapitän Lars Stindl erzielte in der 11. Minute den Siegtreffer für die Gäste, die danach aber jede Menge Chancen für einen beruhigenderen Spielstand ausließen. Lautern bot dem haushohen Favoriten einen Kampf mit offenem Visier, konnte aber auch im dritten Pflichtspiel der Saison keinen Treffer erzielen.

Hütter hatte nach holpriger Vorbereitung mit verspätet einsteigenden EM-Fahrern und einigen Verletzten selbst ein paar Fragezeichen gesehen. "Wie weit die Mannschaft ist, ist schwierig zu sagen", sagte der aus Frankfurt gekommene Coach vor der Partie. Wohl auch deshalb vertraute er auf eine eingespielte Startelf, in der sich kein einziger Neuzugang fand.

Beste Stimmung im Fritz-Walter-Stadion

Obwohl nur ein Viertel der ursprünglich geplanten 20.000 Fans ins Fritz-Walter-Stadion durften, herrschte mit Anpfiff beste Stimmung. Die in den vergangenen Jahren alles andere als erfolgsverwöhnten FCK-Anhänger sahen ihr Team sogar gleich im Vorwärtsgang: René Klingenburg verfehlte mit einem Schuss nach knapp 30 Sekunden den Kasten, eine schnörkellose Kombination über Kenny Redondo (5.) konnte erst Gladbachs Torhüter Yann Sommer entschärfen.

Doch der Europa-Anwärter wäre nicht der Europa-Anwärter, wenn er seine große Klasse nicht effektiv einsetzen könnte. Ein von Torschütze Stindl selbst initiierter Angriff brachte die Führung, der Kapitän köpfte eine Flanke von Flügelspieler Patrick Herrmann als platzierten Aufsetzer ins Tor.

Hitzige Duelle auf dem Platz

Zunächst wurde es bei den FCK-Fans hörbar leiser. Umso hitziger ging es auf dem Platz zu, als Klingenberg und Stindl aneinandergerieten. Das kurze, aber heftige Duell zog eine Rudelbildung von rund 15 Personen nach sich. Referee Harm Osmers zeigte beiden Akteuren Gelb.

Auch nach dem Wechsel spielten beide Teams mutig nach vorne, Gladbach übernahm nun aber zunehmend die Kontrolle, konnte aus den immer offensichtlicher werdenden Problemen der Gastgeber bei hohen Bällen aber kein Kapital schlagen. Weil neben Sommer auch  FCK-Keeper Matheo Raab einen Klassetag erwischte, blieb es am Ende beim knappen 1:0-Sieg des Favoriten.

DFB-Pokal

Auslosung zweite Runde - Gladbach empfängt den FC Bayern 

Alle Spiele, alle Tore und die Ergebnisse des DFB-Pokals bis zum Finale im Liveticker

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.