Sie sind hier:

Nach eigener Ankündigung - Keller tritt als DFB-Präsident zurück

Datum:

Fritz Keller vollzieht den angekündigten Rücktritt. Schon wieder benötigt der DFB nun einen neuen Präsidenten. Die Nachfolgesuche hat öffentlich längst begonnen. Keller tritt nach.

Der über einen Nazi-Vergleich gestolperte DFB-Präsident Fritz Keller nutzt seinen Rücktritt für deutliche Worte in Richtung des Verbandes und seiner verbandsinternen Gegenspieler.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Fritz Keller ist am Montag wie angekündigt als Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zurückgetreten. Der 64-Jährige zog damit die Konsequenz aus dem von ihm verursachten Nazi-Eklat.

Ich übernehme persönlich Verantwortung für meine Entgleisung in der Präsidiumssitzung vom 23. April 2021.
Fritz Keller nach seinem Rücktritt

Bis zu einem vorgezogenen Bundestag zu Beginn des kommenden Jahres sollen die beiden Vizepräsidenten Rainer Koch (Amateure) und Peter Peters (Profis) den krisengeplagten Verband interimsmäßig führen. Wer neuer Präsident werden soll, ist offen.

Nach seinem Nazi-Vergleich hat DFB-Präsident Fritz Keller seinen Rücktritt vollzogen. Den Schritt nutzte Keller aber auch noch einmal für Kritik an seinen Gegenspielern.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Rundumschlag gegen seine Widersacher

Keller nutzte seinen Abschied zu einem Rundumschlag gegen seine Widersacher. Dabei sprach er unter anderem von einer "desolaten Führungssituation" und einem "Desaster für eine Verbandsführung".

Es gehe "viel zu häufig um eigene Befindlichkeiten, interne Machtkämpfe, um die Sicherung von Vorteilen". Laut Keller habe das "mit ordnungsgemäßer Verbandsführung nichts zu tun". Er forderte deshalb eine "personelle Erneuerung der Spitze, ohne die ein glaubwürdiger Neuanfang nicht möglich ist".

Der DFB müsse "seine Glaubwürdigkeit, das Vertrauen in seine Integrität und Leistungsstärke zurückgewinnen", schrieb der 64-Jährige in einem Statement, das der Deutsche Fußball-Bund am Montag veröffentlichte. Weiter fügte Keller an, er sei "in jeder Phase" der Umsetzung seiner Grundsätze "innerhalb des DFB auf Widerstände und Mauern" gestoßen. 

Ohne ihn namentlich zu nennen, attackierte Keller auch seinen Vize Koch. "Der DFB muss seine Unabhängigkeit gegenüber Personen, die als Beschuldigte in unterschiedlichen staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen geführt werden, bewahren - die Unschuldsvermutung der Betroffenen wäre dadurch nicht berührt", ließ Keller mitteilen.

Keller nur 598 Tage an der DFB-Spitze

Keller stand als 13. Chef des größten Einzelsportverbands der Welt nur 598 Tage an der Spitze. Seine Amtszeit war geprägt von einem anhaltenden Machtkampf in der zerstrittenen Führung. Dazu kamen Ermittlungen der Justiz gegen Verbandsfunktionäre und die Probleme als Folge der Corona-Pandemie.

Zwei, die an der Krise beteiligt sind (Peters und Koch), sollen den DFB nach Kellers Rückzug interimsmäßig führen. Kellers Anwalt spricht von Belohnungsmentalität.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Bereits Kellers Vorgänger Wolfgang Niersbach und Reinhard Grindel mussten vorzeitig ihren Hut nehmen. Am Ende war Keller nicht mehr tragbar, weil er seinen Stellvertreter Koch in einer Sitzung mit dem berüchtigten Nazi-Richter Roland Freisler verglichen hatte. Aus diesem Grund musste sich Keller als erster DFB-Präsident vor dem verbandsinternen Sportgericht verantworten. Ein Urteil wird für die kommenden Tage erwartet.

DFB-Vizepräsident Rainer Koch erklärt, warum er die Entschuldigung von DFB-Vizepräsident Fritz Keller für dessen Entgleisung lediglich "entgegen genommen" habe.

Beitragslänge:
38 min
Datum:

Neben Keller soll auch Generalsekretär Friedrich Curtius den DFB verlassen. Der Vertrag des Widersachers von Keller muss zuvor aufgelöst werden. Schatzmeister Stephan Osnabrügge will nur noch bis zum Bundestag im Amt bleiben.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.