Sie sind hier:

Fußball | Nationalmannschaft - DFB-Elf in der Bringschuld

Fußball - Nationalmannschaft

Datum:

Selbst das Testspiel gegen Tschechien ist für die deutsche Nationalelf kein Muster ohne Wert. Siege sind wichtig, um 2021 eine schwere WM-Qualifikationsgruppe zu verhindern.

Die DFB-Elf beim Training in Leipzig
Die DFB-Elf beim Training in Leipzig vor ihren drei Länderspielen.
Quelle: dpa

Nicht nur einmal hat Joachim Löw die Langfristigkeit seines Tuns betont. Wer wie der Bundestrainer so viele Stürme überstanden hat, den wirft eine Herbstkrise nicht um. Der 60-Jährige hat für die drei letzten Länderspiele innerhalb seiner Mannschaft einen großen Hunger ausgemacht.

Es ist eine unglaubliche Motivation zu spüren, ein unglaublicher Wille und eine große Freude.
Joachim Löw

"Es macht Spaß - und den Spielern auch. Man spürt eine große Energie", sagt Löw. Dummerweise bildete sich das zuletzt nur bedingt in den Resultaten ab: Die deutsche Nationalelf hat seit dem Re-Start im September erst ein einziges Mal gewonnen – mühevoll 2:1 in der Ukraine. Ansonsten lauteten die Ergebnisse zweimal 1:1 (gegen Spanien und in der Schweiz) und zweimal 3:3 (gegen die Türkei und gegen die Schweiz).

Deutsche Fahnen wehen im Wind

Testen Sie Ihr Wissen -
Das große Quiz zum DFB-Team
 

Mehr als 100 Jahre deutsche Länderspiel-Historie haben viele Geschichten hervorgebracht. Was wissen Sie über die Nationalmannschaft? Testen Sie es im ZDFsport-Quiz.

von Peter Mayer

Drei weitere Debütanten stehen parat

Wenn Löws Auswahl nun am Mittwoch (20.45 Uhr) in der leeren Leipziger Arena gegen Tschechien antritt, dann dient das – neben der Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen zugunsten des DFB – vor allem Testzwecken. Sieben Stammkräfte, darunter der prägende Block des FC Bayern, treten erst Donnerstag die Reise in die Messestadt zum DFB-Tross an.

Viele Länderspiele, kaum Siege - da fällt es schwer, sich auf die nächste Partie zu freuen. So geht es auch Ilkay Gündogan vor dem Freundschaftsspiel am Mittwoch gegen Tschechien.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Mit Philipp Max, Felix Uduokhai und Ridle Baku kündigen sich bereits die nächsten Debütanten an, denen der Bundestrainer einen Einsatz in Aussicht stellte. Gerade auf den Außenbahnen herrscht personeller Notstand, da gegen Tschechien auch Robin Gosens oder Benjamin Henrichs ausfallen. Löw betrachtet ansonsten die Arbeitsteilung in seinem XXL-Kader ein Stück weit alternativlos, um die Belastung zu verteilen.

Deutschland nur 14. der Weltrangliste

„Bei der EM brauchen wir Spieler, die nach einer langen Saison frisch sind und heiß auf den Erfolg. Vor uns liegen drei riesige Herausforderungen innerhalb von drei Jahren: Die EURO 2021, die WM 2022, die Heim-EM 2024.“ So redet ein Konzepttrainer, der auch die letzten Nations-League-Duelle gegen die Ukraine am kommenden Samstag (20:45 Uhr/live im ZDF) und nächsten Dienstag in Spanien von der Tagesaktualität abkoppeln möchte. „Unsere Planungen enden ja nicht mit der Nations League. Sie gehen bis zum nächsten Sommer und im zweiten Schritt darüber hinaus.“

Mit den Partien gegen Tschechien, die Ukraine und in Spanien endet ein ungewöhnliches Länderspieljahr. Bundestrainer Joachim Löw muss schon wieder improvisieren.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Und doch ist der Südbadener gezwungen, auch kurzfristig zu denken. Denn speziell die Ergebnisse in dem November-Dreierpack sind nicht vom großen Ganzen zu trennen. Innerhalb Löws Helferstab weiß man genau, dass es am besten zwei Siege braucht. Denn die im November gültige FIFA-Weltrangliste bestimmt die Zusammensetzung der zehn Europa-Gruppen für die WM-Qualifikation 2022. Gesetzt werden die zehn besten europäischen Teams in diesem Ranking. Deutschland verharrt hier mit 1607 Punkten auf dem wenig befriedigen Rang 14, knapp hinter Italien (1612) und Dänemark (1610).

Gefährliche Konstellation in der Nations League

Da mit Brasilien (3.), Uruguay (7.), Argentinien (8.), Kolumbien (10.) und Mexiko (11.) noch fünf Nicht-Europäer vor dem DFB-Team stehen, wäre – Stand jetzt – alles gut. Doch weiter abrutschen sollte die Mannschaft nicht, denn dann droht eine Gruppe mit Frankreich, England, Spanien oder Portugal. Die Gruppensieger lösen direkt die Katar-Fahrkarten. Für die Gruppenzweiten geht für die WM nach einem neuen Modus nur noch eine kleine Tür auf – das gilt es unbedingt zu vermeiden. Daher verpackt Löw seine Forderung nach ansprechenden Resultaten auch geschickt.

Wir wollen mit unserem Spiel den Menschen Freude bereiten. Wir spielen auf Sieg.
Joachim Löw

DFB-Direktor Oliver Bierhoff hatte am Montag neben einem flammenden Plädoyer für mehr Rückendeckung („es schwebt eine dunkle Wolke über der Mannschaft“) auch eine Warnung ausgestoßen: "Wir müssen in Alarmstellung sein." In der aktuellen Konstellation sei in der Gruppe mit sechs Punkten aus vier Spielen noch alles möglich – auch ein Abstieg in die B-Kategorie der Nations League. Was aber immer noch leichter zu verschmerzen wäre, als Zittern und Bangen um eine WM-Teilnahme.

UEFA Nationas League

Sport -
Nations League
 

Berichte, Interviews, Livestreams und Liveticker rund um die Nations League 2020/21

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.