ZDFheute

Die 3. Liga als Spaltpilz

Sie sind hier:

DFB-Bundestag tagt virtuell - Die 3. Liga als Spaltpilz

Datum:

Der erste virtuelle Bundestag in der DFB-Geschichte birgt viel Zündstoff. In dem schwelenden Streit zwischen 3. Liga und Verband gießen einige Vereine unentwegt Öl ins Feuer.

Am 30. Mai soll die 3. Liga den Spielbetrieb wieder aufnehmen, doch die Spielklasse ist heillos zerstritten. Es geht um Eigeninteressen, Chancengleichheit und um Geld.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Es ist für den Deutschen Fußball-Bund (DFB) der vielleicht komplizierteste Bundestag in seiner 120-jährigen Geschichte. Organisatorisch, technisch, aber auch inhaltlich. Am Montag (ab 13 Uhr) findet die außerordentliche Versammlung erstmals auf virtuellem Wege statt, wenn 262 Delegierte in digitaler Form ihr Stimmrecht ausüben. Die Paragrafen hatten eine Pandemie nicht vorgesehen, die von Mecklenburg-Vorpommern bis Bayern den Spielbetrieb unterbricht.

Der DFB will deshalb zunächst durchbringen, dass die Entscheidungsträger nicht für Auswirkungen ihrer Beschlüsse durch die Pandemie haftbar gemacht werden können. Wenn Präsident Fritz Keller dazu ermahnt, "das Fußball-System zu erhalten", meint er die Beschlüsse zur Fortführung der DFB-Spielklassen. Bei der Frauen-Bundesliga ist das weniger ein Problem als bei der 3. Liga, die zum Spaltpilz geworden ist.

Protest in der Frauen-Bundesliga

Anträge mit viel Zündstoff

Der DFB hat mit knapper Mehrheit durchgebracht, dass ab dem 30. Mai wieder gespielt werden soll. Ob zu Pfingsten aber wirklich der Ball rollt, erscheint angesichts der Verweigerungshaltung und Klageandrohung einzelner Klubs fraglich.

Einige aktuelle Anträge auf dem Bundestag bergen Zündstoff: Die Landesverbände Sachsen und Sachsen-Anhalt wollen einen Saisonabbruch ohne Absteiger erwirken - dafür sollen die ersten Teams in die 2. Bundesliga aufsteigen. Der saarländische Verband will eine zweigleisige 3. Liga (Nord- und Süd-Staffel) mit je 18 Vereinen. Derlei Ansinnen dürften keine Mehrheit finden, bringen aber den DFB in Bedrängnis - und unter Rechtfertigungsdruck.

Der DFB möchte, dass der eigene Vorstand bei einem späteren Saisonabbruch mit der Auf- und Abstiegsregelung betraut werden sollte. Einer Aufstockung auf 24 oder 25 Teams wird von Verbandsseite eine klare Absage erteilt. Dann müsste die Saison 2020/21 fast ununterbrochen in Englischen Wochen gespielt werden.

Verlust von 1,5 Millionen Euro pro Klub

"Das heterogene Erscheinungsbild der 3. Liga belastet uns alle", klagt DFB-Generalsekretär Friedrich Curtius. Der DFB gibt allerdings auch keine optimale Figur hat. Auch aufgrund struktureller Probleme und Zuständigkeiten hat niemand verhindern können, dass sich der lange schwelende Streit zu einem Flächenbrand ausgeweitet hat. Klubvertreter wie Manager Markus Kompp vom Tabellenzweiten Waldhof Mannheim gießen weiter Öl ins Feuer, wenn sie Rechnungen im fünfstelligen Bereich für Desinfektionsmaterial, Masken und Arbeitszeit demonstrativ an den DFB schicken.

Der DFB hat gesprochen: Ab dem 30. Mai soll in der 3. Liga wieder gespielt werden. Die Mehrheit der Klubs begrüßt das Vorhaben, andere fühlen sich vor den Kopf gestoßen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Man scheint nicht gewillt, das für die DFB-Spielklassen mit konzipierte Hygiene- und Sicherheitskonzept umzusetzen. Einige Ost-Vereine können aufgrund der behördlichen Verfügungslagen derzeit nicht mal trainieren, die anderen dürfen kein Stadion nutzen. Es zeichnet sich ab: Mit dem DFB-Bundestag werden die meisten Probleme nicht gelöst.

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Alle Zahlen und Grafiken zum Coronavirus

Covid-19 -
Zahlen zur Ausbreitung des Coronavirus
 

Wie breitet sich das Coronavirus aus? Infografiken, Zahlen und Daten zur Entwicklung von Covid-19 in Deutschland und weltweit - immer aktuell.

von Simon Haas, Robert Meyer
Halle (Saale): Badegäste geniessen das hochsommerliche Wetter am Badestrand der Saale.

Hitzewochenende -
Hitze erschwert Corona-Regeln
 

Das Thermometer steigt und steigt und wer kann, sucht sich ein Plätzchen am Wasser – bevor die Strände dicht …

Videolänge:
1 min
coronavirus - testpflicht in stuttgart

Nachrichten | heute journal -
Testpflicht für "Risiko-Urlauber"
 

Wer aus einem Risikogebiet einreist, ist ab dem 8. August zu einem Corona-Test verpflichtet. Testzentren gibt …

von Malin Ihlau
Videolänge:
3 min
Reisende mit ihrem Gepäck am Flughafen Nürnberg am 01.08.2020

Nachrichten | heute 19:00 Uhr -
Testpflicht für Reisende aus Risikogebieten
 

Reiserückkehrer aus Risikogebieten müssen sich ab sofort auf das Coronavirus testen lassen. Bei Missachtung …

von P. Theisen & D. Gabler
Videolänge:
1 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.