Sie sind hier:

Wiedersehen mit Eriksen - "Es war toll, ihn zu umarmen"

Datum:

Dänemarks Nationalspieler haben das Wiedersehen mit Christian Eriksen gefeiert. Es sei ein sehr emotionaler Moment gewesen.

Ein dänischer Fan hebt ein Plakat für den dänischen Spieler Eriksen.
Emotional dabei: Fans und Spieler fühlen mit Christian Eriksen
Quelle: dpa

"Es war fantastisch, ihn zu sehen. Und das mit unseren eigenen Augen - nicht bloß über einen Bildschirm", beschrieb Mittelfeldspieler Andreas Skov Olsen vom FC Bologna das Wiedersehen mit Christian Eriksen.

Es war toll, mit ihm zu reden und ihn zu umarmen. Und zu sehen, dass es ihm und seiner Familie soweit gut geht.
Andreas Skov Olsen, dänischer Nationalspieler

Sechs Tage nach seinem Zusammenbruch während des ersten EM-Spiels gegen Finnland (0:1) war der 29 Jahre alte Eriksen am Freitag aus dem Krankenhaus in Kopenhagen entlassen worden. Noch bevor er mit seiner Familie in sein Haus in Odense gefahren wurde, besuchte er seine Mitspieler im Teamquartier in Helsingör.

Die meisten Mitspieler wussten vorher nichts von diesem Besuch am Freitagnachmittag. "Wir haben das Training unterbrochen", sagte der Mittelfeldspieler Christian Nörgaard, der 2012/13 für den Hamburger SV spielte.

"Schub für Russland-Spiel"

Eriksen traf seine Teamkollegen in Begleitung seiner zwei Söhne, seiner Lebensgefährtin und deren Mutter. "Es war genau das, was wir alle gebraucht haben. Das war ein Gefühl von Liebe und Freude. Ihn dort mit seiner Familie zu sehen, war toll", meinte Nörgaard. "Das gibt uns noch einen großen Schub vor dem Russland-Spiel."

Die Dänen treffen am Montagabend (21 Uhr/ARD) in ihrem letzten Vorrunden-Spiel in Kopenhagen auf Russland. Sollten sie dieses Spiel mit zwei Toren gewinnen und Finnland gleichzeitig gegen Belgien verlieren, würde der Europameister von 1992 sicher als Gruppenzweiter ins Achtelfinale einziehen.

Dänische Fans helten ein Banner zur Unterstützung von Christian Eriksen

Sechs Tage nach Kollaps bei EM - Eriksen aus dem Krankenhaus entlassen 

Sechs Tage nach seinem Zusammenbruch bei der EM darf der dänische Nationalspieler Christian Eriksen nach erfolgreicher Operation wieder nach Hause zu seiner Familie.

Auch Russen wollen Zeichen für Eriksen setzen

Russlands Stürmer Alexander Sobolew würde ein weiteres Zeichen für Dänemarks Fußball-Star Christian Eriksen befürworten. "Ich unterstütze diese Geste voll und ganz und wünsche Eriksen eine schnelle Genesung", sagte der 24-Jährige in einer Medienrunde im Teamcamp in Moskau.

Die Nationalteams von Dänemark und Belgien hatten am Donnerstag in der zehnten Minute eine Minute lang für den bei der EM kollabierten Eriksen geklatscht.

Wenn darüber diskutiert wird, ob es eine solche Aktion erneut geben soll, werde ich diese Art von Geste bei unserem Spiel voll und ganz unterstützen.
Alexander Sobolew, russischer Nationalspieler

Fußball-EM 2020 - Russland - Dänemark 

Gruppe B, 3. Spieltag

Videolänge
5 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.