Sie sind hier:

Nach Fehlschuss und EM-Aus - Thomas Müller: "Tut verdammt weh"

Datum:

Thomas Müller rauft sich nach seinem Fehlschuss gegen England die Haare. Ob der 31-Jährige nach dem EM-Aus weiter im DFB-Trikot spielt, ist unklar. Genau wie bei Mats Hummels.

Thomas Müller am 29.06.2021
Thomas Müller im EM-Achtelfinale gegen England
Quelle: Reuters

Thomas Müller wäre nach seinem Fehlschuss beim EM-Aus der DFB-Auswahl im Achtelfinale gegen England wohl am liebsten im Erdboden versunken.

Da war er, dieser eine Moment, der dir am Ende in Erinnerung bleibt, der dich nachts um den Schlaf bringt,

schrieb der Münchner bei Instagram über seine vergebene Großchance (81.) beim Stand von 0:1. Dazu stellte er ein Foto, das ihn unmittelbar danach zeigt, wie er sich auf dem Rasen knieend die Haare rauft.

Das DFB-Team ist im Achtelfinale der EM ausgeschieden. Die Löw-Elf unterlag England in Wembley mit 0:2. Die Ära Joachim Löw als Bundestrainer ist beendet.

Beitragslänge:
7 min
Datum:

Für diese Momente "arbeitest, trainierst und lebst du als Fußballer", so der 31-Jährige vom FC Bayern: "Dieser Moment, wenn du es alleine in der Hand hast, deine Mannschaft in ein enges K.o.-Spiel zurückzubringen und eine ganze Fußballnation in Ekstase zu versetzen."

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Müller leidet mit "Deutschland-Fans da draußen"

Dass er die Möglichkeit ungenutzt gelassen habe, "tut mir verdammt weh. Es tut mir weh für das ganze DFB-Team, meine Mitspieler und unseren Trainer, die mir allesamt das Vertrauen geschenkt haben, genau dann zur Stelle zu sein."

Vor allem aber schmerze es "wegen all der Deutschland-Fans da draußen, die während dieser EM trotz schwieriger Vorzeichen zu uns gehalten und uns unterstützt haben", so Müller weiter. Bei ihnen bedankte er sich für die Unterstützung.

Deutschlands Mats Hummels applaudiert nach der Partie am 29.06.2021
"Erst einmal ein paar Tage abschalten": Mats Hummels
Quelle: dpa

Hummels lobt "super Teamgefühl"

Zu einer möglichen Zukunft in der Nationalelf unter dem neuen Bundestrainer Hansi Flick äußerte sich Müller erstmal nicht. Auch Mats Hummels lässt seine Zukunft in der Nationalmannschaft offen: "Daran habe ich noch keinen Gedanken verschwendet. Ich will erst einmal ein paar Tage abschalten."

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Joachim Löw hatte Hummels zusammen mit Müller und Jerome Boateng im März 2019 ausgemustert. Hummels und Müller holte er für die EM zurück - für den Dortmunder Abwehrchef nicht zu spät. "Wir hatten einen super Spirit und ein super Teamgefühl. Es war vieles besser, als es seit Tagen und Wochen geschrieben wird", meinte Hummels.

DFB-Elf: Neustart gegen Liechtenstein

Nach dem Ende der Ära Löw wird Flick die DFB-Auswahl übernehmen. Er startet mit dem WM-Qualifikationsspiel im Schweizer St. Gallen gegen Liechtenstein am 2. September.

Kommentar

EM-Aus der DFB-Elf - Löw und sein Sommeralbtraum in Wembley 

Die EM sollte ein würdiger Abschied für Bundestrainer Joachim Löw werden. Daraus wurde nichts, das Aus im Achtelfinale ist die logische Folge einer Abwärtsspirale, die 2016 begann.

von Boris Büchler
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.