Sie sind hier:

Euro 2020 | Eröffnungsspiel : 3:0: Italien feiert perfekten Start in die EM

Datum:

Italien ist im EM-Eröffnungsspiel gegen die Türkei drückend überlegen. Den Weg zum wichtigen Auftaktsieg ebnet den Azzuri dann ein Eigentor.

Domenico Beradi (l.) aus Italien freut sich mit seinen Mannschaftskollegen Giovanni Di Lorenzo, Jorge Luiz Frello Filho und Lorenzo Inisgne über das 1:0
Italien schlägt die Türkei bei der Fußball-EM mit 3:0.
Quelle: DPA

Italien hat das erste Spiel der Fußball-EM eindrucksvoll für sich entschieden. In Rom gewann der Mitfavorit gegen die Türkei mit 3:0 (0:0) und meldete sich dreieinhalb Jahre nach der verpassten WM 2018 eindrucksvoll auf der großen Fußball-Bühne zurück.

Merih Demiral bugsierte kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit eine scharfe Hereingabe von Domenico Berardi unglücklich ins eigene Netz (53.). Wenige Minuten später sorgte Immobile für die Vorentscheidung (66.). Insigne traf zum Endstand (79.).

Italien rennt eine Halbzeit vergeblich an

Insgesamt war der Erfolg des vierfachen Weltmeisters vor 16.000 Zuschauern hochverdient, auch wenn die Gastgeber eine Halbzeit lang noch vergeblich gegen das türkische Bollwerk anrannten. Die Türkei startete zum fünften Mal mit einer Niederlage in eine Europameisterschaft. Die Mannschaft von Senol Günes steht am kommenden Mittwoch gegen Wales bereits unter Druck, Italien empfängt dann die Schweiz.

Das ist erst der erste Schritt eines langen Weges.
Italiens Trainer Roberto Mancini

Nach einer schwungvollen Eröffnungsfeier mit viel Feuerwerk und Musik, bei der Startenor Andrea Bocelli für große Emotionen sorgte, dominierten die seit September 2018 in 27 Spielen ungeschlagenen Italiener die Partie von Beginn an, fanden zunächst aber kaum einmal eine Lücke.

Eröffnung der Europameisterschaft im Stadio Olimpico di Roma
Stimmungsvolle Eröffnungsfeier der EM in Rom.
Quelle: DPA

Türken verteidigen mit fast allen Mann

Die Türkei beschränkte sich fast ausschließlich auf die Defensive. Dabei wurde deutlich, warum der Weltranglisten-29. in zehn Qualifikationsspielen nur drei Gegentore kassierte. Teilweise standen gleich neun Feldspieler im oder am eigenen Strafraum.

Dennoch gab es für die Azzurri hin und wieder Gelegenheiten. Immobile traf früh das Außennetz. Insigne schlenzte das Leder aus verheißungsvoller Position am langen Eck vorbei und Abwehrspieler Giorgio Chiellini zwang den türkischen Torwart Ugurcan Cakir mit einem Kopfball zu einer ersten Parade.

Gastgeber fordern vergeblich Handelfmeter

Für Aufregung sorgten zudem drei Handspiele türkischer Spieler im eigenen Strafraum, bei denen die Italiener jeweils einen Elfmeter forderten. Doch der niederländische Schiedsrichter Danny Makkelle bewertete keine Aktion als strafwürdig. So ging es torlos in die Kabinen.

Nach dem Wechsel musste Italiens Torwart Gianluigi Donnarumma bei einem abgefälschten Schuss von Cengiz Ünder zum ersten Mal zupacken, wenig später brachte das Eigentor von Demiral die Gastgeber auf die Siegerstraße.

UEFA Euro 2020

UEFA EURO 2020 - Alles zur Fußball-EM 2020 

Der Spielplan, Zusammenfassungen, exklusive Livestreams, alle Highlights, Infos rund um das DFB-Team und vieles mehr.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.