Sie sind hier:

Fußball-EM in der Pandemie - Budapest: Kritik an dicht besetztem Stadion

Datum:

Gedrängte Menschenmassen auf dem Weg zum Stadion, dicht besetzte Ränge innen drin. Nach dem Spiel zwischen Portugal und Ungarn gibt es pandemiebezogene Kritik - aber auch Freude.

Das Stadion in Budapest von innen
Stadion in Budapest von innen - während des EM-Spiels zwischen Portugal und Ungarn waren fast 56.000 Fans dort.
Quelle: EPA

Ein Fan-Auflauf in Budapest vor dem EM-Spiel zwischen Titelverteidiger Portugal und Co-Gastgeber Ungarn hat vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie für Kritik gesorgt. In der fast voll besetzten Puskas Arena herrschte am Dienstagabend anschließend eine Stimmung wie in Zeiten vor dem Virus.

Die 55.662 Zuschauer im Stadion, das eigentlich mit 61.000 bei der Endrunde voll ausgelastet ist, empfand der frühere Bayern-Präsident Uli Hoeneß jedoch als "ein schlechtes Signal. Man kann nur hoffen, dass nix passiert", sagte er bei MagentaTV.

Tausende mit wenig Abstand und nur vereinzelt mit Masken

Tausende Fans hatten sich am Nachmittag auf einen zwei Kilometer langen Weg vom Budapester Heldenplatz zum Stadion gemacht. Größtenteils in roten Trikots gekleidete Anhänger zogen lautstark durch Ungarns Hauptstadt.

Vor allem am Heldenplatz hielten die dicht gedrängten Fans in Zeiten der Corona-Pandemie aber kaum Abstand voneinander. Ein Mund-Nasen-Schutz wurde Augenzeugen zufolge auch nur vereinzelt getragen.

Experten zur Maskenpflicht - Wo die Maske sinnvoll bleibt  

Die allgemeine Maskenpflicht könnte nach mehr als einem Jahr wieder gelockert werden. Was Experten davon halten und wo das Tragen einer Maske noch sinnvoll ist: ein Überblick.

Videolänge
1 min
von Jan Schneider

"Diese Bilder zeigen genau das, was die EM vermeiden sollte. Während halb Europa und 95% der ärmeren Welt noch nicht geimpft sind verhält man sich so, als ob die Pandemie vorüber wäre", kritisierte SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach:

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cristiano Ronaldo freute sich über volles Stadion

Das Budapester Stadion ist das einzige, das bei der EM trotz der Corona-Pandemie voll ausgelastet werden darf. hristiano Ronaldo, Stürmer von Juventus Turin und portugiesischer Nationalspieler, hatte schon am Montag gesagt:

Ich wünschte, jedes Stadion wäre voll. Das ist toll für den Fußball und die Fans. Wir sind aber nicht diejenigen, die entscheiden.
Cristiano Ronaldo, portugiesischer Nationalspieler

"Wir als Spieler sehen die Stadien natürlich gerne voll", sagte der 36-Jährige, der für die Portugiesen zwei Mal traf. Am Samstag treffen sie in München auf die deutsche Mannschaft.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.