Sie sind hier:

Spanien unter Druck : Das bringt der Tag bei der EM

Datum:

Heute geht es um die Entscheidung in den Gruppen E und F: Dabei muss Spanien gewinnen. In der "deutschen" Gruppe ist das Rennen noch offener.

Vorbereitung auf den Showdown in Gruppe E: das spanische Team
Vorbereitung auf den Showdown in Gruppe E: das spanische Team
Quelle: ap

Gruppe E in Sevilla: Slowakei - Spanien (18 Uhr/ZDF)

Ein Sieg muss her - auch wenn unter Umständen ein Remis zum Weiterkommen reichen könnte: Die Spanier müssen am letzten Spieltag der Vorrunde gegen die Slowaken endlich zeigen, dass sie mehr können, als sich nur den Ball zuzuspielen. Ein Tor in zwei Spielen gegen Schweden und Polen - viel zu wenig für einen Titelanwärter. Auch zwei Punkte sind zu wenig - erst recht unter den Ansprüchen. Sergio Busquets wird nach der Corona-Pause in die Startelf zurückkehren.

Nach dem Sieg gegen Polen war die Niederlage gegen Schweden ein Rückschlag: Der Slowakei reicht aber ein Punkt zum sicheren Weiterkommen. Trainer Stefan Tarkovic will defensiv spielen lassen. Der Respekt vor Spanien ist groß. Das Selbstbewusstsein auch.

Gruppe E in St. Petersburg: Schweden - Polen (18 Uhr/Liveticker)

Damit hatten die Schweden selbst sicher nicht gerechnet. Schon vor der Partie stehen die Skandinavier als Achtelfinalist fest. Das Mindestziel ist also erreicht. Forsberg, Quaison und Co. wollen sich für die K.o.-Runde weiteres Selbstvertrauen holen und die Gruppe E als Erster abschließen.

Vor dem Turnier war die Skepsis in den Medien und der Öffentlichkeit groß: Nach dem 1:2 der Polen gegen die Slowakei steigerte sich dies zur Untergangsstimmung. Ein Tor von Robert Lewandowski und ein Punkt gegen Spanien haben die Stimmung komplett gedreht. Obwohl die Polen als Letzter in den finalen Spieltag gehen.

Gruppe F in Budapest: Portugal - Frankreich (21 Uhr/Liveticker)

Cristiano Ronaldo könnte mit Portugal gegen Frankreich für das nächste persönliche Novum sorgen. Noch nie traf er gegen den Weltmeister. Gegen Deutschland stand "CR7" vor der gleichen Konstellation und war dann erfolgreich. In der Neuauflage des EM-Finales von 2016 ist der Superstar nun wieder gefordert. Sogar der Gruppensieg ist nach dem 2:4 gegen Deutschland für den amtierenden Euromeister noch drin.

Das 1:1 gegen Ungarn sorgte in Frankreich bereits für erste Unruhen, zumal Kylian Mbappé und Rückkehrer Karim Benzema noch ohne Tor bei der EM sind. Der Weltmeister ist aber mit vier Punkten bereits im Achtelfinale - der Anspuch wird der Gruppensieg sein, um eine gute Ausgangsposition zu haben.

Gruppe F in München: Deutschland - Ungarn (21 Uhr/ZDF)

Thomas Müller konnte wegen seiner Kapselverletzung im Knie nicht am Abschlusstraining teilnehmen. Bundestrainer Joachim Löw dürfte beim Münchner kein Risiko eingehen. Leon Goretzka steht als Alternative für die Startelf bereit. Mats Hummels und Ilkay Gündogan sind wieder fit. Der DFB-Elf reicht ein Remis fürs Achtelfinale. Mit einem Sieg könnte Deutschland auch noch Gruppensieger werden.

Die Ungarn haben bislang zwar nur einen Punkt, hoffen aber noch auf den Einzug in die K.o.-Runde. "Wir haben die Riesenmöglichkeit, etwas ganz, ganz Großes zu erreichen", beschwor Torwart Peter Gulacsi von RB Leipzig sein Team.

Infografik: So kommt Deutschland ins Achtelfinale
Infografik: So kommt Deutschland ins Achtelfinale
Quelle: instagram.com/sportstudio
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.