Sie sind hier:

Europa League | Bayer Leverkusen - Im Schnellverfahren in die Champions League?

Datum:

Als einziger deutscher Klub ist Bayer Leverkusen beim Finalturnier der Fußball-Europa-League dabei. Im K.o.-Spiel des Viertelfinales wartet Inter Mailand (Anstoß heute 21 Uhr).

Archiv: Kai Havertz von Bayer Leverkusen mit seinen Teamkollegen während des Trainings am 05.08.2020.
Bayer Leverkusen kann in der Europa League auch noch auf Ausnahmetalent Kai Havertz (Mitte) setzen.
Quelle: epa

Der spezielle Charakter des diesjährigen Showdowns in der Europa League ist Fernando Carro längst geläufig. "Das Format ist einer sportlichen und terminlichen Notsituation entsprungen", weiß der Geschäftsführer von Bayer Leverkusen. Doch der gebürtige Katalane kennt auch das entscheidende Plus des knapp zweiwöchigen Finalturniers in Nordrhein-Westfalen.

Eintrittskarte in die Champions League lockt

"Der Weg ins Finale ist für alle Teams kürzer als je zuvor", betont Carro. Das gilt auch für den Werksklub, der als letzter deutscher Vertreter im Wettbewerb heute (21 Uhr) im Viertelfinale auf Inter Mailand trifft.

"Wir wissen, dass es ein schwerer Gegner ist. Gerade deshalb gilt es jetzt, in den Flow zu kommen, um etwas Großes zu erreichen", kommentierte Kapitän Lars Bender nach dem Achtelfinal-Erfolg gegen die Glasgow Rangers am Donnerstag. Das Größtmögliche wäre der Finalsieg am 21. August in Köln, für den die UEFA dem Gewinner die Eintrittskarte in die Champions League aushändigt.

Mega-Deal um Kai Havertz

Wie viel Geld in der Finalrunde an die beteiligten Klubs ausgezahlt wird, muss die UEFA in Anbetracht der Ausnahmesituation - die Viertel- und Halbfinals werden nicht wie sonst in Hin- und Rückspiel, sondern in nur einer Partie ausgetragen - noch endgültig bewerten. Normalerweise wären ab dem Viertelfinale im Optimalfall 12,4 Millionen Euro an Prämien zu verdienen.

Um ein Vielfaches höher liegen die Beträge, die seit Monaten im Zusammenhang mit dem offenbar kurz bevorstehenden Wechsel von Kai Havertz zum FC Chelsea kursieren. Die Leverkusener Bosse beharren auf einer Gesamt-Ablösesumme von 100 Millionen Euro für den 21-jährigen Offensivspieler. Auf der britischen Insel ist von einem 80-Millionen-Euro-Paket die Rede.

Bosz‘ Durchmarsch mit Ajax

Fest steht, dass das hoch aufgeschossene Supertalent in der Europa League noch mal für Bayer zu Werke geht. "Kai ist konzentriert und sehr motiviert. Er will Fußball spielen, mit uns etwas erreichen - und die Chance haben wir", gab Cheftrainer Peter Bosz in der "Welt am Sonntag" gerade zu Protokoll.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vor drei Jahren gelang dem Niederländer in der Europa League mit Ajax Amsterdam der Durchmarsch bis ins Endspiel. Beim Finale in Solna unterlag seine Mannschaft damals Manchester United - das auch diesmal wieder als letzter Kontrahent warten könnte.

Der Weg zum möglichen Titel in der benachbarten Domstadt beginnt für die Leverkusener allerdings zunächst in Düsseldorf. Am Sonntag bezogen die Rheinländer in der Landeshauptstadt Quartier. Laut Bosz ist das Hotel nur einhundert Meter von seiner Wohnung entfernt. "Ein bisschen komisch", findet der 56-Jährige die Situation. "Aber vielleicht kann ich meiner Frau ja hin und wieder aus dem Hotelfenster zuwinken."

In der Fußball-Europa-League geht es für Bayer Leverkusen gegen Inter Mailand um den Halbfinal-Einzug. ZDF-Reporter Bela Réthy meint: Es wird nicht einfach für die Leverkusener.

Beitragslänge:
2 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.