ZDFheute

Gerd Strack mit 64 Jahren gestorben

Sie sind hier:

Idol des 1. FC Köln - Gerd Strack mit 64 Jahren gestorben

Datum:

Als Meister und Pokalsieger gehört Gerd Strack zu den großen Helden des 1. FC Köln. Jetzt ist der Ex-Nationalspieler mit 64 Jahren gestorben.

Gerhard Strack
Gerhard "Gerd" Strack ist einer der großen Helden in der Geschichte des 1. FC Köln.
Quelle: dpa

Der 1. FC Köln trauert um Gerhard "Gerd" Strack. Der zehnmalige Nationalspieler ist im Alter von 64 Jahren überraschend an einem Herzinfarkt gestorben.

"Der plötzliche Tod von Gerd Strack trifft uns tief", sagte FC-Präsident Werner Wolf und ergänzte:

Der gesamte 1. FC Köln hat einen seiner unvergesslichen Helden verloren.
FC Präsident Werner Wolf

Von 1974 bis 1985 für den 1. FC Köln am Ball

Der in Kerpen geborene Strack spielte von 1974 bis 1985 für die Kölner. Er war beim Double 1978 Stammspieler und führte die Mannschaft beim bis heute letzten Titelgewinn 1983 im DFB-Pokal als Kapitän im Finale auf den Platz.

Nach einem Gastspiel beim FC Basel beendete Strack seine Karriere 1988 bei Fortuna Düsseldorf.

Strack köpfte DFB-Team 1984 zur EM

Für die deutsche Nationalmannschaft erzielte er als Libero ein Tor, das war allerdings ein sehr wichtiges: Durch den Siegtreffer zum 2:1 im entscheidenden Qualifikationsspiel gegen Albanien zehn Minuten vor Schluss köpfte Strack Deutschland zur EM 1984.

Bei der Endrunde stand er im Aufgebot, kam beim Vorrunden-Aus in Frankreich aber nicht zum Einsatz.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Früherer Mitspieler Toni Schumacher geschockt

"Ich bin geschockt und total traurig", sagte Stracks langjähriger Mitspieler Toni Schumacher der "Bild". "Meine Gedanken sind bei seiner Frau Emmy und den Kindern. Der Gerd war noch jünger als ich."

"Wir werden ihn nicht nur als Spieler, sondern vor allem als Menschen in Erinnerung behalten, der dem FC immer verbunden geblieben ist", sagte Klub-Präsident Wolf. "Unsere Gedanken sind bei seiner Familie, mit der wir gemeinsam trauern."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.