Sie sind hier:

100. Geburtstag von Heinz Krügel - Magdeburger Fußball-Denkmal mit Rissen

Datum:

Der einzige Europapokalsieg einer Mannschaft aus der DDR gelang dem 1. FC Magdeburg - gegen den AC Mailand. Der Vater des Erfolgs, Heinz Krügel, wäre jetzt 100 Jahre alt geworden.

Es ist diese eine magische Nacht von Rotterdam, die selbst Fans des 1. FC Magdeburg, die damals noch nicht geboren waren, leuchtende Augen beschert. 2:0 gegen den übermächtig scheinenden AC Mailand, der einzige Europapokalsieg einer Mannschaft aus der DDR. Vater des Erfolgs war Heinz Krügel. Er wäre jetzt 100 Jahre alt geworden.

Unvergleichbar und motivierend

Wolfgang Seguin, damals Torschütze zum 2:0, spricht von seinem Trainer nur in den höchsten Tönen. Er sei eine Autorität gewesen, einer, der die Spieler weiterentwickelt und auch ihr Urteil mit in seine taktischen Überlegungen einbezogen habe, so Seguin. Auf meine Frage, ob man ihn denn mit einem der aktuellen Trainer vergleichen könne, überlegt er erst und sagt dann: “Nein, das kann man nicht."

Damals wurde anders Fußball gespielt.
Walter Seguin

Eine andere Anekdote, die Seguin zum Besten gibt, zeigt, dass Krügel auch ein Meister der Motivation war. In der Europapokalsaison 1973/74, die dann mit dem Finalsieg endete, spielte der FCM zuerst im niederländischen Breda. Vor dem Spiel sagte Krügel seiner Mannschaft, dass das hier zwar das erste Spiel sei - aber das auch das letzte, das Finale, in den Niederlanden, in Rotterdam stattfinden würde. Und das würde der FCM gewinnen. "Von dem Zeitpunkt an haben wir alle daran geglaubt", sagt Seguin bei unserem Besuch in seinem Haus in Stendal.

Etliche Erfolge auf dem Konto

Obwohl mit dem FCM extrem erfolgreich, wurde Krügel 1976 von den DDR-Sportoberen auf Lebenszeit als Trainer gesperrt. Er habe die Olympia-Kader in seiner Mannschaft nicht genug gefördert, so die offizielle Begründung. Ex-Spieler wie Seguin spekulieren, dass er sich wohl den Unmut der SED zuzog, weil er sich nicht in seine Arbeit hineinreden ließ und weil er sich bei den Europapokal-Duellen mit Bayern München weigerte, von der Stasi abgehörte Anweisungen des damaligen Bayern-Trainers Udo Lattek zu verwenden.

Joachim "Achim" Streich, Rekordnationalspieler der DDR und Oberliga-Spieler für Hansa Rostock und den 1. FC Magdeburg, feiert seinen 70. Geburtstag.

Beitragslänge:
11 min
Datum:

Europapokal der Pokalsieger, dreimal DDR-Meister, sieben DDR-Pokale - die meisten Titel des FCM wurden mit Krügel auf der Trainerbank errungen. Kein Wunder, dass der Magdeburger Klub ihm ein Denkmal setzte. Der Platz vor dem Stadion trägt seinen Namen - viel mehr Verehrung geht nicht.

Dunkle Schatten der Vergangenheit

Doch nun fällt ein Schatten auf den Magdeburger Fußballheiligen. Recherchen und Tagebucheinträge seines Freundes und Kollegen Walter Fritzsch - langjähriger Trainer von Dynamo Dresden - belegen, dass er im Zweiten Weltkrieg in der Waffen-SS diente. Der FCM hat nun eine Arbeitsgruppe gebildet, die Krügels Biografie aufarbeiten soll. Bis jetzt kann sie aber noch keine konkreten Ergebnisse vorweisen.

Nach der Kriegsgefangenschaft kehrte Heinz Krügel in seine westsächsische Heimat nach Planitz, einem Ortsteil von Zwickau, zurück. Er spielte dort bei der SG Planitz, die erster Ostzonenmeister wurde. Eine schwere Knieverletzung beendete seine aktive Karriere - mit gerade mal 29 Jahren.

Drei Jahre lang Nationaltrainer

Also machte er als Trainer weiter. Erst in Leipzig, dann in Rostock. Von 1959 bis '61 war Krügel Trainer der DDR-Nationalmannschaft. Doch als die ein entscheidendes WM-Qualifikationsspiel verlor, wurde er abgelöst, ging erst nach Halle und dann 1966 zum damaligen Zweitligisten Magdeburg. Der Rest ist eines der erfolgreichsten Kapitel der DDR-Fußballgeschichte, auch wenn das Ende tragisch ist.

Er war einer der zentralen Spieler in der erfolgreichsten Ära des Hamburger SV. Respekt und Anerkennung erwarb sich Horst Hrubesch später auch als Trainer. Nun wurde er 70.

Beitragslänge:
16 min
Datum:

Sicher, es ist noch nicht abzusehen, was bei der Untersuchung seiner Zeit bei der Waffen-SS im Zweiten Weltkrieg herauskommt. Bis dahin wird er auf jeden Fall auf seinem Sockel bleiben. Ein Denkmal sein, das an bessere Fußball-Tage erinnert beim 1. FC Magdeburg, der derzeit noch in der 3. Liga gegen den Abstieg kämpft.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.