Sie sind hier:

Frauenfußball | WM-Qualifikation - DFB-Frauen vor harter Probe

Datum:

Die deutschen Fußball-Frauen werden heute in der WM-Qualifikation zum ersten Mal richtig gefordert. Gegner Portugal ist wie die DFB-Elf nach fünf Spielen noch ungeschlagen.

21.02.2021, Aachen, Frauenfußball-Länderspiel Deutschland - Belgien. Deutschlands Trainerin Marina Voss-Tecklenburg klatscht sich nach dem Spiel mit Lena Lattwein (l.) ab.
Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg klatscht mit Lena Lattwein (l.) ab (Archivbild).
Quelle: Federico Gambarini/dpa

Der Wohlfühlfaktor der deutschen Frauen-Nationalmannschaft ist dieser Tage definitiv hoch. Die Fußballerinnen sind froh, zum Jahresende noch mal in einem angenehm temperierten Ambiente Sonne tanken zu können. Lena Oberdorf berichtete aus dem Teamhotel in Faro frohgelaunt, wie viel Vergnügen am Vormittag ein Spaziergang am Strand der portugiesischen Küste allen bereitet hätte. Dass es allerdings kein leichtes Unterfangen ist, den härtesten Widersacher Portugal im WM-Qualifikationsspiel (Dienstag 19 Uhr/livestream zdf.de) zu bezwingen, ist auch allen bewusst.

Die Gruppe H der WM-Qualifikation

  • 1. Deutschland 5 28:1 15
  • 2. Portugal 5 16:2 13
  • 3. Serbien 4 7:7 6
  • 4. Türkei 4 2:11 4
  • 5. Israel 4 0:16 0
  • 5. Bulgarien 4 0:16 0

Nur die Gruppenersten sind qualifiziert. Die Zweiten spielen in Playoffs um zwei weitere Plätze.

Gleichwohl: "Wir werden diese Herausforderung voller Energie, voller Freude angehen", verkündete Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg und fügte vor der "anspruchsvollsten Aufgabe in unserer Gruppe" mit durchaus selbstbewusster Attitüde an:

Wir wissen auch, dass wir die bessere Mannschaft sind. Da lehne ich mich mal aus dem Fenster und falle da auch nicht raus.
Martina Voss-Tecklenburg


Der passende Abschied für Hannelore Ratzeburg

Zugleich ist die Dienstreise in eine der schönsten Ecken Portugals auch die letzte für DFB-Vizepräsidentin Hannelore Ratzeburg, die tatsächlich nach Ewigkeiten als Delegationsleiterin danach aufhört. Den Abschied der 70-Jährigen, die am 11. März beim nächsten DFB-Bundestag nicht mehr zur Wiederwahl steht, können sich viele aus dem deutschen Frauenfußball noch gar nicht vorstellen. "Sie hat mir seit 1983 geholfen, auch in vielen persönlichen Stunden, als ich schwanger war", erzählte Voss-Tecklenburg, die dabei einen fast wehmütigen Blick aufsetzte.

DFB-Vizepräsidentin Hannelore Ratzeburg über mehr Sichtbarkeit von Frauenfußball und von Frauen im Fußball, sowie ihre Nachfolgerin.

Beitragslänge:
4 min
Datum:

Die Lebensleistung dieser tapferen Pionierin, die so manchen Strauß mit männlichen Funktionären ausgefochten hat, könnte man gar nicht hoch genug bemessen, beteuerte die 53-Jährige. Dass sich Ratzeburg zum Abschied "einen Sieg" wünschte, ergibt für die DFB-Frauen eine doppelte Verpflichtung. Auch tabellarisch - bei einem Sieg hätte Deutschland fünf Punkte Vorsprung auf Portugal - wäre ein Erfolg im Estadio de São Luís -der Heimspielstätte des nur noch zweitklassigen SC Farense - ein "cooler Jahresabschluss", wie die Bundestrainerin betonte.

In Portugal hat sich einiges getan

Der Gastgeber wird ein anderes Kaliber als die bisherigen WM-Qualifikationsgegner, die allesamt zu den Leichtgewichten zählten. Portugals Verband hat heimlich, still und leise den Frauenfußball aus dem Dornröschenschlaf erweckt und speziell unter dem Dach der großen Vereine eine Reihe vielversprechender Fußballerinnen entwickelt. So trotzte Benfica Lissabon jüngst ja dem mit deutschen Nationalspielern gespickten Meister FC Bayern in der Women’s Champions League ein 0:0 ab.

"Portugal gehört zu den schwersten Gruppengegnern. Benfica hatte uns gut gepresst, die Spielerinnen waren schnell und zweikampfstark", warnte Torjägerin Lea Schüller. "Ihre Nationalmannschaft wird sicher genauso auftreten, da müssen wir dagegenhalten." Nach den lockeren Pflichtsiegen wartet zum Jahresabschluss ein echter Prüfstein auf dem Weg zur WM 2023 in Australien un Neuseeland. "Portugal wird uns fordern - auch in der Defensive", glaubt Voss-Tecklenburg. Von ihrer DNA erinnere sie der Gegner "ein bisschen an Spanien" - und die gelten als deutscher Gruppengegner bei der EM in England (6. bis 31. Juli 2022) inzwischen als Geheimfavorit.

Freikarten sollen Fans locken

Mit einem Sieg könnte der Weltranglisten-30. den zweifachen Weltmeister Deutschland überholen. Deshalb locken die Portugiesen das Publikum sogar mit freiem Eintritt. Doch Selbstzweifel gibt es auch unter den deutschen Spielerinnen keine.

Längst sind Toptalente wie Oberdorf, die im Sommer 2019 als jüngste deutsche WM-Spielerin aller Zeiten sogar Birgit Prinz ablöste, unter Voss-Tecklenburg in Führungsrollen geschlüpft. Drei Wochen vor ihrem 20. Geburtstag versprach die in der Nationalmannschaft vornehmlich in der Abwehrzentrale eingesetzte Allrounderin vom VfL Wolfsburg: "Wir sind bereit."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.