Klima-Aktivisten verzögern Anreise von Union-Fans

    Union Berlin in Champions League:Aktivisten verzögern Anreise von Union-Fans

    03.10.2023 | 19:39
    |

    Vor dem ersten Champions-League-Heimspiel des 1. FC Union Berlin haben Klima-Aktivisten eine Zufahrt zum Olympiastadion blockiert. Es kam zu Verzögerungen.

    Union-Berlin-Fans vor dem Olympiastadion
    Union-Berlin-Fans vor dem Olympiastadion. Die Anreise war nicht bei allen problemlos.
    Quelle: Reuters

    Vor dem Champions-League-Spiel des 1. FC Union Berlin haben Klima-Aktivisten am Dienstagabend Zufahrtsstraßen zum Olympiastadion blockiert. Auf der Rudolf-Wissell-Brücke klebten sich die Demonstranten auf die Straße und stellten Autos quer, wie ein Reporter der dpa am Dienstagnachmittag berichtete. Die Polizei war vor Ort und versuchte, die Personen von der Straße zu lösen. Es kam zu erheblichen Verzögerungen. 
    Mehr als 73.000 Union-Fans wurden zum ersten "Heimspiel" der "Eisernen" in der Fußball-Königsklasse gegen den Sporting Braga erwartet. Um möglichst vielen Anhängern eine Karte anzubieten, zog der Hauptstadt-Klub für seine Champions-Leauge-Partien in die Spielstätte von Lokalrivale Hertha BSC.
    Quelle: dpa

    Bundesliga - 13. Spieltag

    2. Bundesliga - Highlights

    Bundesliga-Duelle

    Champions League - Highlights