Sie sind hier:

Fußball-Bundesliga - 1. FC Köln - Anthony Modeste - Liebe geht durch die Beine

Datum:

Anthony Modeste hat in dieser Saison seine Treffsicherheit und Fitness wiedergefunden. Das verdankt der 33-Jährige auch dem neuen FC-Trainer Steffen Baumgart.

Anthony Modeste und Steffen Baumgart am 19.08.2021 in Köln
Der Stürmer und der Trainer: Anthony Modeste und Steffen Baumgart.
Quelle: Imago

Vor dem Heimspiel seiner Kölner gegen Fürth hat Steffen Baumgart unter anderem über seine Offensivspieler gesprochen. Auf den zuletzt starken Sebastian Andersson wolle er auch gegen den Aufsteiger aus Franken nicht verzichten, betonte der FC-Trainer, der es zudem als "wichtig" erachtet, "Mark Uth wieder auf dem Platz zu sehen". Oder anders ausgedrückt: "Ich will sie eigentlich alle drei auf dem Rasen haben."

Fit für Baumgarts hochtouriges System

Über Anthony Modeste, den dritten Mann in diesem angedachten Angriffsverbund für das Spiel am Freitagabend (20.30 Uhr/Liveticker), verlor Baumgart dabei am wenigsten Worte. Und das aus gutem Grund: Der mittlerweile 33 Jahre alte Stürmer ist im Team der Domstädter aktuell gesetzt, nicht nur wegen seiner vier Tore - plus ein Assist - in den ersten sechs Spieltrunden.

Eintracht Frankfurt - 1. FC Köln 1:1

Beitragslänge:
6 min
Datum:

Mit seinen stattlichen 1,87 Meter ist der gebürtige Südfranzose – ähnlich wie der drei Zentimeter größere Andersson - prädestiniert für das Kölner Spiel mit vielen hohen Flanken, das Baumgart nach seiner Ankunft beim Geißbockklub vor drei Monaten gezielt intensiviert hat. Noch wichtiger aber: Modeste ist dank der Sommervorbereitung fit genug für das hochtourige und laufintensive System des neuen Trainers.

Ehrliches Gespräch vor Saisonbeginn

Einen entscheidenden Schritt ging Baumgart dabei gleich zu Beginn. Wir hatten ein ehrliches Gespräch vor der Saison, erzählt Modeste. In dieser Unterhaltung drängte der Übungsleiter darauf, der Angreifer möge nicht so sehr auf sein fortgeschrittenes Fußballeralter und die damit verbundenen körperlichen Einschränkungen achten. Sondern stattdessen noch einmal all seine Energie bündeln, um sich wieder an frühere Glanzzeiten heranzutasten.

Vor fünf Jahren, damals unter Trainer Peter Stöger, schoss Modeste den Effzeh mit 25 Toren erstmals seit einem Vierteljahrhundert wieder in den Europapokal. Diese Bühne betrat der Goalgetter dann allerdings nicht - weil er unter mächtigen Begleitgeräuschen in ein China-Abenteuer beim dortigen Erstligisten Tianjin Quanjian startete.

Modeste hat erblassten Heldenstatus aufpoliert

Im Herbst 2018 kehrte Modeste zurück nach Köln, kam unter den Übungsleitern Achim Beierlorzer und Markus Gisdol aber nie wieder richtig in Tritt. Das gelang erst jetzt unter Steffen Baumgart, dessen Mantra lautet: "Es gibt nicht nur die erste Elf, es gibt alle Spieler."

Mit seiner herausfordernden, aber zugleich fairen Art machte Baumgart Akteure wie Rafael Czichos, Benno Schmitz oder Jan Thielmann erkennbar selbstbewusster und besser. Parallel dazu half er Modeste, seinen verblassten Heldenstatus im Kölner Grüngürtel wieder aufzupolieren. So dass der überaus emotional veranlagte Torjäger vor drei Wochen nach dem 1:1 in Freiburg am ZDF-Mikrofon in wunderschön französisch angehauchtem Deutsch bekannte:

Isch lieb‘ den. Wir ‘aben einen geilen Trainer.
Modeste über Trainer Baumgart

Der "Mainzer Keller" über den Kölner Aufschwung unter Trainer Steffen Baumgart

Der wahre Videobeweis kommt nicht mehr aus Köln, sondern aus dem "Mainzer Keller". Lena Cassel, Tobias Escher und Max-Jacob Ost blicken zurück auf den aktuellen Spieltag.

Beitragslänge:
62 min
Datum:

Scherze in der Kölner Kabine

Nicht ohne Stolz verweist Modeste aber auch auf den eigenen Beitrag zur persönlichen Renaissance. Schon während seiner - sportlichen wenig ersprießlichen - Zeit als Ausleihe bei Saint-Étienne unterzog er sich einer Zahn- und einer Leisten-OP, konnte beim FC dann zum ersten Mal seit langem wieder eine komplette Vorbereitung mitmachen und legte sich, der Aufforderung des Trainers folgend, dabei mächtig ins Zeug.

"Wir scherzen in der Kabine immer: Tony ist so fit wie nie", verrät Abwehrchef Rafael Czichos, der weiß: "Das hört er nicht so gerne." Die anhaltenden Lobeshymnen auf ihn und das plötzlich hochattraktive Kölner Spiel sind Anthony Modeste bedeutend lieber - entsprechend berichtet er genüsslich vom neuen animalischen Wohlgefühl auf dem Platz: "Isch kann jetzt laufen wie eine kleine ’ase."

Bundesliga - 7. Spieltag

2. Bundesliga - Highlights

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.