ZDFheute

Fan-Bündnis fordert Reformen nach der Saison

Sie sind hier:

Fußball - Bundesligen - Fan-Bündnis fordert Reformen nach der Saison

Datum:

Direkt nach der Saison fordern Fans von DFB, DFL und Vereinen Veränderungen im Fußball. Dazu gehören die Verteilung der TV-Gelder und die Begrenzung von Investoreneinflüssen.

Fußball-Fans protestieren gegen Kommerz
Der ausufernde Kommerz ist den Fans ein Dorn im Auge. Ein Zusammenschluss fordert zeitnahe Veränderungen.
Quelle: imago

Für die Fan-Szenen gibt es im deutschen Profifußball kein Weiter so. Zahlreiche Organisationen haben sich zu einem Bündnis "Unser Fußball" zusammengeschlossen und erhöhen den Druck auf DFL, DFB und die Clubs in der Debatte um einen Wertewandel im Bundesliga-Geschäft.

Wir wollen nicht zurück zu einem kaputten System
Aufruf der Fan-Bündnisse

"Wir fordern Vereine und Verbände auf, vor dem Beginn der kommenden Saison zu handeln", heißt es in einem am Mittwoch veröffentlichten Aufruf. Die Fans fordern "einen glaubhaften Grundsatzbeschluss sowie die Einleitung konkreter Reformen".

Alle großen Fan-Bündnisse im Boot

Erstunterzeichner sind die großen bundesweiten Fanorganisationen wie "Unsere Kurve", "ProFans", "Bündnis Aktiver Fußballfans (BAFF)", "FC PlayFair!" und "Netzwerk Frauen im Fußball" sowie etwa 1.000 Fanclubs und -Gruppierungen - darunter auch zahlreiche Ultras. "Unser Fußball" sucht weitere Unterstützer und will die komplette Unterschriftenliste nach Saisonende der Deutschen Fußball Liga (DFL) und dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) übergeben.

Gladbacher Pappfiguren am 31.05.2020

Von Kommerz bis Geisterspiel -
Das Wahre in der Ware Fußball
 

Sportlich läuft bei den Geisterspielen alles rund, doch die Partien spalten die Fußballnation nach wie vor. Vermisst wird der "wahre Fußball". Doch was ist das überhaupt?

von Ralf Lorenzen

"Wir müssen die aktuelle Krise als Chance begreifen, um den Fußball grundlegend neu zu gestalten. Die Sommerpause muss zu einem Wendepunkt werden. Verbände und Vereine sind aufgefordert zu handeln und den Fußball neu aufzustellen: basisnah, nachhaltig und zeitgemäß", erklärt Manuel Gaber als Sprecher von "Unser Fußball".

DFL gibt sich gesprächsbereit

Die DFL als Dachorganisation der 36 Proficlubs hat sich einer Grundsatzdebatte nicht verschlossen, legte zunächst aber einmal all ihre Konzentration darauf, den Geisterspiel-Betrieb durchzubekommen. Geschäftsführer Christian Seifert versprach, im Herbst eine Taskforce "Zukunft Profifußball" einzusetzen - doch den Anhängern ist das zu spät.

Wir wollen nicht einfach nur irgendwie durch die Krise kommen und dann weitermachen wie bisher.
DFL-Geschäftsführer Seifert

"Wir werden ganz bestimmt aus dieser Situation einiges mitnehmen und uns sehr wohl Gedanken machen, wie künftig das wirtschaftliche, vielleicht aber auch das Wertefundament der Bundesliga aussehen kann."

Neue Verteilung der TV-Gelder

Die Fans haben da schon recht konkrete Vorstellungen: "Unser Fußball zeichnet sich durch eine gleichmäßigere Verteilung der TV-Gelder, die Einführung eines nationalen Financial Fairplays und die eindeutige Begrenzung von Investoreneinflüssen aus", erklärt das neue Bündnis.

DFL-Chef Christian Seifert spricht im ZDF-Interview über die Neuvergabe der Medienrechte an den Fußball-Bundesligen und wagt einen Ausblick auf die neue Saison.

Beitragslänge:
4 min
Datum:

Ihr Fußball setze sich konsequent gegen Diskriminierung ein und bekämpfe Korruption ernsthaft. Und: "Als gesellschaftliches Vorbild handelt unser Fußball sozial nachhaltig und wird seiner ökologischen Verantwortung gerecht. Kurzfristiges Denken und schlechtes Wirtschaften müssen der Vergangenheit angehören."

Helen Breit, Vorsitzende der bundesweiten Fanorganisation "Unsere Kurve", erklärt: "Alle, die diese Erklärung unterzeichnen, machen deutlich: Wir sprechen mit einer gemeinsamen Stimme, die nicht ignoriert werden kann."

Max Eberl, Sportdirektor von Borussia Mönchengladbach, ist kein Freund von Geisterspielen in der Fußball-Bundesliga, sieht aber ein Plus: Das spielerische Niveau sei nun oft höher.

Beitragslänge:
5 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.