ZDFheute

Nachlässigkeiten in der Nachspielzeit

Sie sind hier:

DFB-Elf - Türkei-Spiel - Nachlässigkeiten in der Nachspielzeit

Datum:

Die deutsche Nationalelf schafft es beim 3:3 gegen die Türkei wieder nicht, eine Führung zu verteidigen. Für die Nations-League-Spiele steigt der Druck – auch für Joachim Löw.

DFB-Elf gegen die Türkei
Die DFB-Elf schwächelte auch beim 3:3 gegen die Türkei in der Schlussphase.
Quelle: dpa

Der Blick auf den Kölner Dom, das Rheinufer und die Altstadt aus den von der deutschen Nationalmannschaft bezogenen Hotelzimmern ist prächtig. Nur aus Hygienegründen darf auch an Regenerationstagen niemand raus, Besuch ist streng verboten. Zeit genug hat Joachim Löw daher, eine Mannschaftssitzung einzuberufen, die nach dem 3:3 gegen die Türkei dringend geboten ist, wie der Bundestrainer selbst erkannt hat.

Wir müssen über die Themen reden, was müssen wir verbessern. Wir müssen auch eine andere Mentalität entwickeln.
Bundestrainer Joachim Löw

Das dritte Remis im dritten Spiel seit dem Re-Start in diesem Jahr wirkte nach. Fünf Mal ging seine Mannschaft in Führung, noch sprang kein Sieg heraus. Diesmal bestrafte der in Stuttgart geborene, für Fortuna Düsseldorf spielende Kenan Karaman, in der vierten Minute der Nachspielzeit die deutschen Nachlässigkeiten. Ein kleines Häuflein türkischer Anhänger unter 300 Besuchern jubelte frenetisch, das deutsche Lager wirkte konsterniert.

DFB-Elf gegen Türkei: Julian Brandt (li.) gegen Okay Yokuslu

Wieder unentschieden -
Türkei kauft DFB-Elf den Schneid ab
 

Dreimal geführt und wieder nicht gewonnen. Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft kam gegen die Türkei in Köln über ein 3:3 (1:0) nicht hinaus.

Immer schlottrige Knie am Schluss

Löw sieht nach dem torreichen Treiben gegen nie verzagende Türken "ein Problem, das uns begleitet." Er werde das "thematisieren vor dem Ukraine-Spiel, um in Zukunft aus solchen Situationen zu lernen". Er selbst sei übrigens "enttäuscht und angefressen".

Fehlende Konsequenz, mangelnder Killerinstinkt sind Mängel, die nicht allein den B-Pool betreffen. Auch das A-Team hat oft genug in der Schlussphase schlottrige Knie bekommen. Negativer Höhepunkt war einst ein 4:4 gegen Schweden vor acht Jahren, als ein 4:0-Vorsprung im Berliner Olympiastadion nicht reichte - und die Befähigung des Bundestrainers ernsthaft infrage gestellt wurde.

Fußball-Länderspiel im Liveticker

Fußball international -
Testländerspiele im Ticker
 

Aktuelle Daten und Fakten zu Fußball-Länderspielen

Inzwischen besitzt der Weltmeister-Coach zwar ein anderes Standing, aber Löw spürt, dass auch der Druck steigt. Für die Nations-League-Spiele in der Ukraine (Samstag) und gegen die Schweiz (Dienstag) sind Erfolgserlebnisse fast schon Pflicht. "Natürlich wird es wichtig sein jetzt, dass wir die nächsten Spiele siegreich gestalten. Es wird auch eine andere Mannschaft in der Ukraine auf dem Platz stehen", versprach der 60-Jährige mit Blick auf die zurückkehrenden Bayern-Spieler.

Die Nachlässigkeiten in der Schlussphase wie ein aufgescheuchter Hühnerhaufen zu wirken, in der sich der eine auf den anderen verlässt - vielleicht auch bedingt durch die mal wieder sehr defensiv geprägte Auswechseltaktik - zieht sich wie ein roter Faden durch eines der Schlusskapitel der Ära Löw. Erst im September in der Nations League gegen Spanien (1:1) hatte Deutschland in der Nachspielzeit den Sieg verschenkt, auch in der Schweiz (1:1) wurde der Vorsprung nicht gehalten.

Neue Chance in der Ukraine

Der verspielte Sieg konnte nicht einmal den tatendurstigen Kapitän und Torschützen Julian Draxler, der das 1:0 erzielte (45.+1) oder den ansprechenden Debütanten Florian Neuhaus, der zum zwischenzeitlichen 2:1 traf (58.), zufriedenstellen. Selbst nach dem 3:2 von Luca Waldschmidt (81.) holte die DFB-Elf den Gegner ins Spiel zurück.

Löw verortet die Ursachen bei der Konzentration und der Mentalität. Auch einen "Verlust an Spielkontrolle, schlechte Chancenverwertung", führte der Bundestrainer auf, sagte aber: "Wir machen viele Dinge gut, aber wir müssen uns belohnen."

Deutsche Fahnen wehen im Wind

Testen Sie Ihr Wissen -
Das große Quiz zum DFB-Team
 

Mehr als 100 Jahre deutsche Länderspiel-Historie haben viele Geschichten hervorgebracht. Was wissen Sie über die Nationalmannschaft? Testen Sie es im ZDFsport-Quiz.

von Peter Mayer

Diese Schlussfolgerung müsste man bei milder Betrachtung bei allen drei Punkteteilungen des Jahres treffen. Kritischer betrachtet sind die Unentschieden aber die logische Konsequenz der Defizite im deutschen Spiel.

Das dürfte Stab und Mannschaft nach eingehender Analyse auch bewusst werden. Zeit genug für derlei Einsichten ist ja jetzt noch in Köln, erst am Freitagmorgen geht der Charterflug nach Kiew, um es dann in der Ukraine (Samstag 20.45 Uhr) besser zu machen.

UEFA Nationas League

Sport -
Nations League
 

Berichte, Interviews, Livestreams und Liveticker rund um die Nations League 2020/21

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.