Sie sind hier:

Länderspiel Deutschland - Israel : Eine besondere Partie in Sinsheim

Datum:

Noch immer ist ein Länderspiel zwischen Deutschland und Israel etwas ganz Spezielles. Zuletzt tobte im israelischen Verband ein Machtkampf.

DFB-Nationalmannschaft beim Training vor dem Spiel Deutschland - Israel in Frankfurt
DFB-Nationalmannschaft beim Training vor dem Spiel Deutschland - Israel.
Quelle: imago/Hartenfelser

Der Begriff Freundschaftsspiel ist fast schon aus dem Fußball-Jargon verschwunden. Doch bei kaum einer Partie hat er noch solch eine Bedeutung wie für ein Länderspiel zwischen Deutschland und Israel.

Israels Nationalteam vor zehn Jahren letztmals zu Gast

Nun kommt es an diesem Samstag (20:45 Uhr/ab 20:15 Uhr live im ZDF) zu der erst fünften Auflage. Ursprünglich hatte sich der Deutsche Fußball-Bund (DFB) um einen Test gegen ein afrikanisches Team bemüht. Da dieser aber nicht zustande kam, ist nun also die mit vielen Auslandsprofis gespickte Auswahl Israels das erste Mal seit dem 31. Mai 2012 wieder zu Gast.

Länderspiel im Rückblick - Deutschland - Israel im Highlightplayer 

WM-Test-Länderspiel in Sinsheim, Reporter: Oliver Schmidt, Moderation: Jochen Breyer, Experte: Per Mertesacker.

Videolänge

Vor fast genau 35 Jahren trat die deutsche Nationalmannschaft erstmals zu einem Länderspiel in Israel an. "Es war auch über 40 Jahre nach dem Kriegsende und dem unsagbaren Verbrechen Deutscher am jüdischen Volk kein bisschen normal", schreibt der Historiker Udo Muras im DFB-Stadionmagazin.

Das Rahmenprogramm sah den Besuch der Klagemauer, der Geburtsstätte Jesu in Bethlehem und der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem vor.

DFB pflegt regen Austausch mit israelischem Verband

Lothar Matthäus, Klaus Allofs, Rudi Bommer und Alois Reinhardt legten einen Kranz nieder, alle Spieler wirkten nach dem Besuch der Gedenkstätte tief betroffen. Auch jetzt erinnerte Nationalmannschaftsdirektor Oliver Bierhoff daran, dass das Erinnern an die Geschichte nie aufhören dürfe.

Bis heute ist dem DFB an einem besonderen Austausch mit dem Israelischen Fußball-Verband (IFA) gelegen.

Absurder Machtkampf um Torhüter Peretz

Doch tobte ausgerechnet vor der historisch immer noch bedeutsamen Begegnung gegen Deutschland ein fast schon absurder Machtkampf um die Abstellung ihres 21-jährigen Keepers Daniel Peretz. Nationaltrainer Marco Balbul war der Meinung, dass das Torwarttalent von Maccabi Tel Aviv für die Länderspiele des A-Teams gegen Deutschland und drei Tage später gegen Rumänien spielen sollte.

Generalmanager Yossi Benayoun, israelischer Rekordnationalspieler, aber wollte ihn lieber bei der U21-Nationalmannschaft belassen, da diese parallel in der EM-Qualifikation gegen Polen und am nächsten Dienstag ebenfalls gegen Deutschland antritt.

Training vor den Länderspielen gegen Israel und die Niederlande

Länderspiel gegen Israel - DFB-Team mitten im Spannungsfeld 

Die DFB-Elf steht vor ihrem ersten Länderspiel im WM-Jahr. Vor der Partie gegen Israel (Sa., 20:45 Uhr/live im ZDF) dominieren jedoch andere Themen - abseits des Fußballs.

von Frank Hellmann

Sein Argument: "Israel hat nicht viele glückliche Momente mit seinen Nationalmannschaften erlebt, und jetzt haben wir mit dieser jungen Mannschaft eine solche Chance."

Folge des Streits: Entlassung des Nationaltrainers

Doch Balbul stellte sich quer und der Streit eskalierte: Der Nationaltrainer wurde von Benayoun entlassen. Nun springen Gadi Brumer und Alon Harazi ein, zwei Nachwuchstrainer von der U17.

Ein Kandidat als neuer Nationaltrainer soll angeblich der frühere deutsche Nationaltorhüter Jens Lehmann sein. Zuvor hatte der Österreicher Willi Ruttensteiner in Doppelfunktion als Trainer und Manager gearbeitet, dessen Vertrag nach der verpassten WM-Qualifikation nicht verlängert wurde.

Regelmäßige Einbrüche des israelischen Teams

Torjubel von Israel
Israels Team in der WM-Quali gegen Österreich (Archivbild, November 2021)
Quelle: imago

Das israelische Nationalteam als aktueller FIFA-Weltranglisten-77. schaffte es einzig zur WM 1970 zu einem Turnier. Nach Höhepunkten wie einem rauschhaften 5:2 in der WM-Qualifikation gegen Österreich im Mai 2021 kommt es fast regelmäßig wieder zu Einbrüchen.

Was auch damit zu tun haben könnte, dass es im Kader zuletzt zu Konflikten zwischen den Spielern mit arabischer Herkunft und dem Rest kam.

Hoffenheim-Stürmer Dabbour dachte an Rücktritt

Der für die TSG Hoffenheim spielende Mittelstürmer Munas Dabbour geriet inmitten die Mühlsteine, als er nach den schweren Ausschreitungen im vergangenen Jahr auf dem Tempelberg zwischen Juden und Muslimen, bei dem mehrere Araber verletzt wurden, ein kritisches Statement veröffentlichte.

Der zur arabisch-muslimischen Minderheit gehörende Mittelstürmer sah sich danach einem wahren Shitstorm ausgesetzt. "Das war unglaublich, mich haben Personen aus dem ganzen Land angegriffen“, erzählte der in Nazareth geborene 29-Jährige.

Ich wurde in den Heimspielen der Nationalelf ausgebuht.
Munas Dabbour, Israels Mittelstürmer

Dabbur dachte lange an Rücktritt - spielte aber nach der Unterstützung aus seinem Verband weiter und traf seit dem Vorfall in fünf von sechs Länderspielen.

Deutsche Fahnen wehen im Wind

Fragen über Fragen - Das ZDF-Quiz zum DFB-Team 

Mehr als 100 Jahre deutsche Länderspiel-Historie haben viele interessante Geschichten rund um die Fußball-Nationalmannschaft hervorgebracht. Knifflige Fragen zum DFB-Team.

von Peter Mayer
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.