ZDFheute

DFB-Team: Die Dreierkette als Hemmschuh

Sie sind hier:

Fußball | Nations League - DFB-Team: Die Dreierkette als Hemmschuh

Datum:

Die Probleme bei der deutschen Nationalmannschaft beginnen oft im Spielaufbau. Bundestrainer Joachim Löw verteidigt seine Taktik vor der Nations-League-Partie gegen die Schweiz.

Nach dem knappen Sieg in der Ukraine trifft die deutsche Nationalmannschaft in der UEFA Nations League auf die Schweiz. Das Spiel findet ohne Zuschauer in Köln statt.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Vermutlich hat Joachim Löw selbst nicht damit gerechnet, dass die Systemfrage bei der deutschen Nationalmannschaft noch einmal derart bestimmend sein würde: Vor der Begegnung gegen die Schweiz (Dienstag, 20.45 Uhr/ARD) prasselten auf der digitalen Pressekonferenz am Montag in Köln eine Reihe von Fragen zur besten Grundordnung auf den Bundestrainer ein.

Die Schwächen der Dreierkette

In den bisherigen drei Nations-League-Begegnungen 2020 hat Löw jeweils eine Dreierkette nominiert. Beim Arbeitssieg in der Ukraine (2:1) zeigten sich die Schwachstellen dieses Systems.

Wenn sich Toni Kroos - der gegen die Schweiz sein 100. Länderspiel bestreitet - und Joshua Kimmich tief fallen ließen, um sich die Bälle abzuholen, wirkte die Dreierkette mit Matthias Ginter, Niklas Süle und Antonio Rüdiger teilweise desorientiert; weil nicht eingebunden in den Spielaufbau. Die hohe Fehlpassquote im nächsten Drittel hatte hier ihren Ursprung, denn dort fehlten die Anspielstationen.

Das Ergebnis stimmte, die Leistung nicht. Nach dem mühsamen 2:1-Sieg in der Ukraine trifft die DFB-Elf am vierten Spieltag der Nations League in Köln auf die Schweiz.

Beitragslänge:
4 min
Datum:

Die Dreierkette ist oft eine Fünferkette

Er verstehe die Diskussionen, sagte Löw nun, "aber die Spielidee hat nichts mit dem System zu tun". Bis 2018 habe die DFB-Auswahl fast immer mit Viererkette verteidigt, danach wollte er mehr Sicherheit herstellen.

Die Dreierkette konterkariert gleichwohl Löws' offensiv orientierten Ansatz, wenn auf den Außenbahnen die beiden Leipziger Lukas Klostermann und Marcel Halstenberg so tief stehen wie in Kiew und den Abwehrblock im Grunde zur Fünferkette verbreitern.

Gnabry wohl zweiter Stürmer

Serge Gnabry kam sich als einziger nomineller Stürmer recht verlassen vor und bemerkte: "Kraft in der Offensive schadet nie." Immerhin soll der Münchner Dribbler gegen die Schweiz mit Timo Werner wieder einen zweiten Angreifer an seine Seite bekommen.

Weil Halstenberg an Adduktorenproblemen leidet, könnte jetzt Robin Gosens auf der linken Bahn beginnen, der auch in Bergamo eher wie ein verkappter Linksaußen unterwegs ist. Auch Klostermanns Einsatz ist wegen Knieproblemen fraglich.

"Wir müssen die Räume gut besetzen, dann ist das System nicht die entscheidende Frage."
Bundestrainer Joachim Löw

Erster Versuch vor neun Jahren - in der Ukraine

Löw hat das erste Mal vor neun Jahren mit einer Dreierkette geprobt. Der erste Testversuch bei einem Freundschaftsspiel in der Ukraine (3:3) hatte abschreckenden Charakter. Weder bei der EM 2012 noch bei der WM 2014 führte die Mannschaft diese Systematik im Repertoire.

Bei der EM 2016 wechselte Löw für das Viertelfinale gegen Italien plötzlich einmalig auf die Dreierkette; seine Elf stand hinten stabil, wirkte nach vorne aber limitiert und benötigte ein dramatisches Elfmeterschießen zum Weiterkommen.

Dreierkette etabliert sich

Seit der Neuausrichtung nach dem WM-Debakel 2018 und dem Nations-League-Fehlstart im selben Jahr wurde die Dreierkette gegen stärkere Gegner zum festen Stilmittel, obgleich wegen der Ausmusterung von Jerome Boateng und Mats Hummels und den Verletzungen von Süle oder Rüdiger die Auswahl an Innenverteidigern teilweise arg begrenzt war.

"Auf Viererkette umzustellen, ist für uns kein Problem. Zu viert können wir hinten immer spielen. Da haben wir genug Möglichkeiten und genug Spieler, die das können", beteuert Löw.

Für Löw ist der Systemwechsel zweitranging

Die Dreierkette könne er sich beispielsweise für die EM im nächsten Sommer in den schweren Gruppenspielen gegen Weltmeister Frankreich oder Europameister Portugal vorstellen. "Ich möchte bei der EM eine weitere Option haben, die wir nach drei, vier Tagen Training spielen können."

Dass die Dreierkette derzeit die bevorzugte Grundformation ist, hat personelle Folgen: Dass Kai Havertz sich so schwer tut, auf Einsatzzeiten zu kommen, der zuletzt an Corona erkrankte Ilkay Gündogan vergleichsweise selten zur Startelf gehört oder Leon Goretzka so lange brauchte, um in der Hierarchie aufzusteigen, hat mit dieser Taktik zu tun, denn ein zusätzlicher Verteidiger blockiert schlicht einen freien Platz für kreativere Vorderleute.

Symbolbild des Spielballs der UEFA Nations League 2020.

Nations League im Ticker -
Alle Spiele, alle Tore, Tabellen und mehr
 

Die Spiele der Nations League im Liveticker

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.