Sie sind hier:

Nations League : Spanien stoppt Italien und steht im Finale

Datum:

Die Rekordserie der italienischen Fußball-Nationalmannschaft ist gestoppt. Der Europameister verliert das Halbfinale der Nations League gegen Spanien.

Spaniens Ferran Torres trifft im Halbfinale der UEFA Nations League gegen Italien
Spaniens Ferran Torres zeigte sich gegen Italien treffsicher
Quelle: epa

Die Rekordserie von Fußball-Europameister Italien ist gerissen. Im Halbfinale der Nations League musste sich die lange in Unterzahl spielende Mannschaft von Trainer Roberto Mancini Spanien mit 1:2 geschlagen geben. Es ist die erste Niederlage für die Squadra Azzurra nach zuvor 37 nicht verlorenen Partien.

Spanien steht damit als erster Finalist der Nations League fest. Im Endspiel am Sonntag treffen die Iberer auf Belgien oder Frankreich, die sich im zweiten Halbfinale am Donnerstag in Turin gegenüberstehen.

Der aktuelle Spielball der UEFA Nations League am 25.09.2022 in Baku.

Liveticker und Statistiken - Die Nations League: Alle Spiele, alle Tore 

Alle Spiele, alle Tore, Tabellen und mehr

Gute Fußball-Unterhaltung im San Siro

Doppel-Torschütze Ferran Torres (17./45.+2) traf vor rund 37.000 Zuschauern im unter Corona-Bedingungen ausverkauften San Siro-Stadion in Mailand für die Gäste. Der Anschlusstreffer durch Lorenzo Pellegrini (83.) kam für die lange in Unterzahl spielenden Italiener zu spät. Deren Kapitän Leonardo Bonucci hatte in der 42. Minute die Gelb-Rote Karte gesehen.

Im Prestigduell zwischen Italien und Spanien starteten beide Mannschaften schwungvoll und boten den Fans gute Unterhaltung. Nach etwas mehr als einer Viertelstunde wurden die Gäste belohnt. Am Spielfeldrand jubelte Nationaltrainer Luis Enrique euphorisch, schließlich war er wegen seiner Nominierung heftig kritisiert worden: Kein Spieler von Real Madrid im Aufgebot, dafür der 17 Jahre alte Gavi vom FC Barcelona sogar in der Startelf. Der offensive Mittelfeldspieler avancierte zum jüngsten spanischen Nationalspieler und löste Ángel Zubietas Marke aus dem Jahr 1936 ab. Doch Enrique durfte sich früh bestätigt fühlen. Mikel Oyarzabals Schuss wurde noch abgeblockt (13.), ehe eine feine Kombination zum 1:0 für die Gäste führte.

Bonucci sieht Gelb-Rot

Kurz vor der Pause sah der bereits mit Gelb verwarnte Bonucci nach einem Ellbogeneinsatz gegen Sergio Busquets Gelb-Rot (42.). Beide Teams waren ohnehin schon mit Personalsorgen in die Partie gegangen: Bei den Italienern fehlten gleich mehrere Angreifer, allen voran die beim EM-Coup in Wembley erfolgreichen Mittelstürmer Ciro Immobile und Andrea Belotti. Noch länger war die Ausfallliste bei den Iberern.

Die Spanier kamen damit aber besser zurecht. In Überzahl ließen sie in der zweiten Halbzeit nur wenig zu und spielten lange Zeit weiter souverän und solide. Sieben Minuten vor Schluss wurden sie bei einem Konter überrumpelt, retteten den knappen Vorsprung jedoch über die Zeit.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.