ZDFheute

Mbappé positiv auf Corona getestet

Sie sind hier:

Fußball - Nations League - Mbappé positiv auf Corona getestet

Datum:

Beim französischen Meister Paris St. Germain gibt es immer mehr Corona-Fälle. Als siebten Spieler hat es Stürmerstar Mbappé erwischt.

Kylian Mbappe
Am Samstag noch in der Nations League aktiv, nun positiv auf Corona getestet: Kylian Mbappé
Quelle: epa

Frankreichs Fußball-Nationalspieler Kylian Mbappé hat sich nach Angaben des französischen Verbands mit dem Coronavirus infiziert und fehlt der Nationalmannschaft damit im Nations-League-Spiel gegen Kroatien am Dienstag.

Vor Testergebnis noch am Training teilgenommen

Wie zuvor schon bei einigen anderen Profis machte der Verband FFF das Testergebnis am Montagabend öffentlich und nannte auch den Namen des Angreifers von Paris Saint-Germain.

Bevor der Starstürmer über das Untersuchungsergebnis informiert wurde, hatte er noch am Training der Mannschaft von Nationaltrainer Didier Deschamps teilgenommen.

Vor Schweden-Spiel negativ getestet

Am Samstag hatte Mbappé beim 1:0-Sieg der Franzosen in Schweden den Siegtreffer erzielt. Vor der Partie war er nach Angaben des französischen Verbandes FFF zweimal negativ auf das Virus getestet worden, zuletzt am Mittwoch vor der Abreise nach Stockholm.

Das Testergebnis am Montagabend führte dann zur umgehenden Abreise Mbappes, der bei der Neuauflage des WM-Endspiels gegen Kroatien aber wegen des nahenden Ligastarts ohnehin hätte geschont werden sollen.

Siebter Corona-Fall bei PSG

Mbappé ist bereits der siebte Corona-Fall aus der Mannschaft des französischen Meisters und Champions-League-Finalisten PSG. Nach Informationen der Nachrichtenagentur AFP sind auch der brasilianische Superstar Neymar sowie der Argentinier Angel Di Maria betroffen.

Einige Pariser Spieler waren nach dem verlorenen Endspiel gegen Bayern München am 23. August für einen Kurzurlaub auf die spanische Urlaubsinsel Ibiza geflogen und hatten sich dort offenbar angesteckt.

Sportdirektor verteidigt Kurztripp nach Ibiza

Sportdirektor Leonardo hatte die Profis am Sonntag in Schutz genommen. "Alle Fußballer waren auf Ibiza. Jedes Team hat positive Fälle, aber es ist ein Skandal, wenn es Paris passiert", sagte Leonardo dem Sender Canal+. "Das sind Spieler, die mit ihren Frauen und Kindern dort waren", so Leonardo weiter.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.