Sie sind hier:

DFB-Pokal - Elfmeterkrimi: Fürth wirft Hoffenheim raus

Datum:

Bundesligist TSG Hoffenheim ist in der 2. Runde des DFB-Pokals ausgeschieden. Im Duell gegen Greuther Fürth hatte der Zweitligist im Elfmeterschießen das bessere Ende für sich.

Zweitligist Greuther Fürth hat in der zweiten Runde des DFB-Pokals für eine Überraschung gesorgt und Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim in einem Elfmeterkrimi rausgeworfen. Die Franken gewannen am Dienstagabend mit 7:6 im Elfmeterschießen und stehen damit im Achtelfinale des Pokals. Nach der regulären Spielzeit und der Verlängerung hatte es 2:2 (1:1) gestanden.

Marco Meyerhöfer verwandelte im Drama vom Punkt den insgesamt 18. Schuss. Zuvor hatten im Elfmeterschießen für Hoffenheim Kevin Vogt, Melayro Bogarde und Kasim Adams vergeben. Auf Fürther Seite ließen Maximilian Bauer und Sebastian Ernst ihre Chance liegen.

Kein Klassenunterschied zu spüren

Im Duell zwischen dem angeschlagenem Bundesligisten und dem formstarkem Zweitligisten war von Anfang an kein Klassenunterschied zu spüren. Zwar verfügte die TSG über das deutlich größere Potenzial in der Offensive - dies wussten die Gäste aus Franken aber mit viel Kreativität und hoher Präzision im Offensivspiel auszugleichen, sodass in der ersten Halbzeit ein abwechslungsreiches Spiel zustande kam.

Auch das Führungstor der Hoffenheimer durch Andrej Kramaric (13.) beeindruckte das Team von Trainer Stefan Leitl nur kurz. Nur zehn Minuten später schaffte der Zweitligist den Ausgleich durch Ernst. Die Gäste hatten in der Folge sogar in Führung gehen können, scheiterten aber erst an der Latte und anschließend an TSG-Torhüter Oliver Baumann.

Fürht mit dem besseren Ende vom Punkt

Den Wiederanpfiff verschlief der Zwölfte der Bundesliga dann komplett. Und so erhöhte Meyerhöfer nach rund 30 Sekunden zum 2:1 für die Gäste. Doch die Führung hielt nicht lang, Kevin Akpoguma köpfte zum Hoffenheimer Ausgleich (49.). 

Fürths Paul Seguin hätte kurz vor Ende der regulären Spielzeit (90+4) per Strafstoß den Schlusspunkt setzen können - doch Baumann parierte. Es folgten 30 weitere Minuten und die finale Entscheidung vom Punkt. Doch ging der Krimi immer weiter. Als Hoffenheims Adams nur die Latte traf, schoss Meyerhöfer die Fürther ins Glück.

DFB-Pokal

DFB-Pokal - DFB-Pokal in Zahlen 

Alle Spiele, alle Tore und die Ergebnisse des DFB-Pokals bis zum Finale im Liveticker

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.