Sie sind hier:

Relegation - Holstein Kiel - als Außenseiter am stärksten

Datum:

Enttäuschung und Kräfteverschleiß sind bei Holstein Kiel vor der Relegation gegen den 1. FC Köln groß. Doch immer, wenn keiner mit ihnen rechnet, drehen die "Störche" auf.

Baden-Württemberg, Karlsruhe: Fußball: 2. Bundesliga, Karlsruher SC - Holstein Kiel, 33. Spieltag im Wildparkstadion.
Eingeschworenes Team: Trainer Ole Werner und seine Mannschaft.
Quelle: dpa

Auf den Tag genau 109 Jahre nachdem Holstein Kiel am 26. Mai 1912 das bislang einzige Mal Fußball-Meister wurde, könnte der Klub aus Deutschlands nördlichster Landeshauptstadt wieder Geschichte schreiben. Im Hinspiel der Relegation beim 1. FC Köln (Mittwoch, 18.30 Uhr/ Zusammenfassung ab 23.15 Uhr im ZDF) soll der Grundstein dafür gelegt werden, mit großer Verspätung doch noch in die 1. Bundesliga aufzusteigen.

Große Enttäuschung bei Gründung der Bundesliga

Als der DFB am 6. Mai 1963 die letzten sieben Vereine benannte, die in der neugegründeten Fußball-Bundesliga antreten durften, war die Enttäuschung in Kiel groß. Als dritter Klub der Oberliga-Nord neben dem HSV und Werder Bremen wurde nicht Holstein nominiert, sondern Eintracht Braunschweig, das in der eigentlich zu Grunde gelegten Zwölfjahreswertung hinter den Kielern rangierte, aber die Teilnahme des großen Landesverbandes Niedersachsen gewährleisten sollte.

VfL Osnabrueck vs FC Ingolstadt 04 am 30.05.2021 in Osnabrück.

Relegation im Liveticker - Osnabrück - Ingolstadt im Liveticker 

Auf- oder Abstieg? Alle Spiele, alle Tore und Statistiken zu den Bundesliga- und Zweitliga-Relegationsspielen im Liveticker.

Zwei Jahre später hatten die Kieler dann noch einmal die große Chance, diese Schlappe zu korrigieren, scheiterten in der Aufstiegsrunde aber an Borussia Mönchengladbach mit den damaligen Stars Netzer, Heynckes und Vogts. Nach dem Abstieg aus der Regionalliga 1974 pendelte der Klub dann über vierzig Jahre zwischen dritter und vierter Liga. Erst 2018 gab es die nächste Chance, in die 1. Bundesliga aufzusteigen, die in der Relegation gegen den VFL Wolfsburg vergeben wurde.

Weißer Bundesliga-Fleck im hohen Norden

So ist Schleswig-Holstein immer noch das einzige Bundesland Deutschlands, das noch nie einen Erstligisten stellte. Dass dieser Zustand dort auch für Sportbegeisterte nicht zu Frustrationen führte, lag über all die Jahre vor allem am gleichzeitigen Erfolg der beiden Handballklubs THW Kiel und SG Flensburg-Handewitt.

Hat Holstein Kiel überhaupt eine Chance in der BL-Relegation?
Rückblick Bundesliga-Relegation
Quelle: ZDF/Imago

Seit sich der Holstein Kiel aber nach dem Aufstieg 2017 unter den Spitzenteams der 2. Liga etabliert hat, ist an der Förde auch die Lust auf Bundesliga-Fußball jedes Jahr ein Stück größer geworden. Erst recht in dieser Saison, als der Einzug der "Störche" ins Halbfinale des DFB-Pokals eine wahre Euphorie auslöste.

Elfmeterkrimi gegen die Bayern

Der Sieg im Achtelfinale nach einem Elfmeter-Krimi gegen Bayern München gab der ganzen Fußball-Republik das Gefühl für die Begeisterungsfähigkeit dieses Spiels zurück, das unter der Trostlosigkeit der Geisterspiele und der Langeweile des Meisterschaftskampfes gelitten hatte.

Besonders zur Euphorie im hohen Norden haben zwei Ur-Kieler beigetragen, die für frischen, mitreißenden Offensivfußball stehen: Trainer Ole Werner, der seit seinem zwölften Lebensjahr bei den Störchen ist und Stürmer Fin Bartels, der seit seiner Ausmusterung bei Werder Bremen vor einem Jahr wieder im Trikot seines Jugendklubs die Gegner durcheinanderwirbelt.

1. FC Köln - Holstein Kiel

Sport | sportstudio live - Zusammenfassung: 1. FC Köln - Holstein Kiel 

Das Hinspiel in der Bundesliga-Relegation

Zwei Matchbälle zum Aufstieg vergeben

Die Begeisterung erlitt allerdings am vergangenen Sonntag einen schweren Dämpfer, als beim 2:3 gegen Darmstadt 98 bereits der zweite Matchball für den direkten Aufstieg vergeben wurde. Den etwa 1.000 Anhängern, die vor dem Stadion mitgefiebert hatten, erging es im ersten Moment genauso wie Ole Werner, der nach dem Schlusspfiff sagte: "Bei uns ist es jetzt sehr, sehr still."

Wie beim 2:3 in Karlsruhe eine Woche zuvor hatte die Mannschaft in der 2. Hälfte eine 1:0-Führung verspielt. Dies kann als Indiz für einen Kräfteverschleiß gelten, der nach neun Spielen in 29 Tagen nicht verwunderlich ist. Zuvor hatte die Mannschaft insgesamt vier Wochen ohne Mannschaftstraining in häuslicher Corona-Quarantäne verbracht, mehr als jeder andere Klub im deutschen Profifußball.

Verbunden mit dem psychologischen Vorteil durch die Last-Minute-Rettung auf den Relegationsplatz bringt das den 1. FC Köln eindeutig in die Favoritenposition. Aber gerade darin sieht Ole Werner die größte Chance für sein Team.

"Wir waren immer am stärksten, wenn niemand einen Pfifferling auf uns gesetzt hat.
Kiels Trainer Ole Werner

Noch einmal wollen die Kieler die verbliebenen Kräfte bündeln, so der Trainer: "Wir kämpfen jetzt um unsere Chancen und versuchen zurückzuschlagen."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.