Sie sind hier:

Fußball | Relegation - FC Ingolstadt zurück in der 2. Liga

Datum:

Der FC Ingolstadt 04 hat die Rückkehr in die 2. Fußball-Bundesliga gepackt, der VfL Osnabrück muss runter. Das 3:1 im Relegations-Rückspiel war zu wenig für die Niedersachsen.

FC Ingolstadt 04 jubelt über den Sieg gegen Vfl Osnabrück am 30.05.2021.
Jubel beim FC Ingolstadt: Der Klub kehrt zurück in die 2. Liga.
Quelle: imago

Der FC Ingolstadt 04 kehrt in die 2. Fußball-Bundesliga zurück - der VfL Osnabrück muss den bitteren Gang in die Drittklassigkeit antreten. Die Niedersachsen setzten sich zwar im Relegations-Rückspiel vor rund 2.000 Zuschauern an der Bremer Brücke mit 3:1 (2:1) durch, doch das war nach dem 0:3 (0:1) im Hinspiel in Ingolstadt zu wenig.

Osnabrück mit Blitzstart

Dabei hatte es zu Beginn gut ausgesehen für die Osnabrücker, die im Vergleich zum ersten Aufeinandertreffen kaum wiederzuerkennen waren. Der VfL, im Hinspiel noch seltsam phlegmatisch, ging von Anfang an mit viel Tempo zur Sache und entfachte enormen Druck.

Ein Weitschuss von Ulrich Taffertshofer ging noch knapp vorbei (5.), doch wenig später schloss Frank Heider einen schönen Angriff über rechts zum 1:0 für den VfL ab (6.). In der 20. Minute schlug Heider erneut zu, einen abgeprallten Ball nahm er direkt und traf zum 2:0.

Ingolstadt beweist Effizienz

Vom FCI war in dieser Phase überhaupt nichts zu sehen, der Drittplatzierte der abgelaufenen Drittliga-Saison schien beeindruckt von der Wucht des sich gegen den Abstieg stemmenden Zweitligaklubs. Doch die Effizienz war auf Seiten der Bayern: Den ersten vernünftigen Angriff schloss Filip Bilbija per Kopf ab, Stefan Kutschke hatte geflankt (31.). Nach dem 2:1 hätte Osnabrück nun noch drei weitere Tore gebraucht.

Der Anschlusstreffer hinterließ Wirkung beim VfL, bis zur Halbzeitpause brachte das Team nichts mehr zustande. Nach dem Seitenwechsel bemühte sich Osnabrück, hatte aber Pech, als FCI-Keeper Fabijan Buntic ein Kopfball von Heider ans Gestänge lenkte (49.) und Sebastian Kerk mit einem Distanzschuss nur den Pfosten traf (78.).

Amenyido macht es nochmal spannend

In der 81. Minute schoss Etienne Amenyido das 3:1, das Signal zur Schlussoffensive. Osnabrück kam zwar noch einige Male gefährlich vor das Tor, ein weiterer Treffer wollte dem VfL aber nicht mehr gelingen.

Unter dem Strich muss man festhalten, dass sich Osnabrück mit der schwachen Leistung im Hinspiel den Abstieg selbst zuzuschreiben hat. Ingolstadt war über 180 Minuten die konstantere Elf, hatte aber auch das nötige Glück des Tüchtigen.

VfL Osnabrueck vs FC Ingolstadt 04 am 30.05.2021 in Osnabrück.

Relegation im Liveticker - Osnabrück - Ingolstadt 

Statistik und Spielverlauf zum Nachlesen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.