ZDFheute

Dortmund löst Vertrag mit Schürrle auf

Sie sind hier:

Fußball-Bundesliga - Dortmund löst Vertrag mit Schürrle auf

Datum:

André Schürrle konnte die hohen Erwartungen bei Borussia Dortmund nie erfüllen. Nach nur 51 Pflichtspielen und zuletzt zwei Ausleihen wird der Angreifer den BVB nun verlassen.

Archiv: André Schürrle im Trikot von Borussia Dortmund am 19.07.2018
Ein Jahr vor Vertragsende gehen Andre Schürrle und Borussia Dortmund getrennte Wege.
Quelle: Imago

Der frühere Fußball-Nationalspieler André Schürrle und Borussia Dortmund gehen endgültig getrennte Wege. Wie der Bundesliga-Klub am Mittwoch mitteilte, einigte sich der BVB mit dem Weltmeister von 2014 auf eine einvernehmliche Auflösung des noch bis zum 30. Juni 2021 laufenden Vertrages.

Schürrle: "Zeit mit Höhen und Tiefen"

"Rückblickend war es eine Zeit mit Höhen und Tiefen, aber auch mit vielen wertvollen Erfahrungen sowohl im sportlichen als auch insbesondere im privaten Bereich", sagte Schürrle, dessen nächstes Ziel noch nicht bekannt ist.

Der Offensivspieler war 2016 für 30 Millionen Euro vom VfL Wolfsburg zu den Schwarz-Gelben gewechselt, konnte die hohen Erwartungen aber nicht erfüllen. In zwei Jahren absolvierte er lediglich 51 Pflichtspiele und kam dabei auf acht Tore und zehn Vorlagen.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schürrle zuletzt an Fulham und Spartak ausgeliehen

In den vergangenen beiden Jahren wurde er zunächst für eine Saison an den FC Fulham verliehen, anschließend an Spartak Moskau. Sein bislang letztes Pflichtspiel für Moskau absolvierte er im Dezember 2019.

Im WM-Finale vor sechs Jahren in Brasilien gegen Argentinien (1:0 n.V.) lieferte Schürrle die Vorlage zum Siegtreffer von Mario Götze. Wie Götze wird er nun beim Trainingsauftakt der Borussia am 30. Juli nicht mehr dabei sein.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.