ZDFheute

Bayern nehmen schon nächsten Titel ins Visier

Sie sind hier:

Nach Supercup-Sieg gegen BVB - Bayern nehmen schon nächsten Titel ins Visier

Datum:

Mit einer Willensleistung sichert sich der FC Bayern im deutschen Supercup den fünften Titel. Für eine perfekte Bilanz fehlt den Münchnern jetzt nur noch eine Trophäe.

Joshua Zirkzee, Joshua Kimmich und Alphonos Davies mit dem Supercup
Gruppenbild mit Pokal: Joshua Zirkzee, Joshua Kimmich und Alphonos Davies präsentieren den Supercup.
Quelle: epa

Die Titelsammler von Bayern München wandeln nach dem Supercup-Erfolg gegen Borussia Dortmund (3:2) auf den Spuren des FC Barcelona. Wie bislang nur Barca 2009 unter Trainer Pep Guardiola kann der deutsche Rekordmeister in diesem Jahr alle sechs möglichen Trophäen abräumen.

Bayern-Spieler denken schon an Klub-WM

"Ich glaube, dass unsere Spieler das möchten", sagte Trainer Hansi Flick und verriet, dass nach dem Schlusspfiff die noch ausstehende Klub-WM Gesprächsthema bei der Mannschaft war. Für die Münchner wäre es der sechste Titel nach Meisterschaft, DFB-Pokal, Champions League sowie den beiden Supercups in Europa und in Deutschland.

Aktuell ist allerdings noch offen, ob die FIFA für die im Dezember in Katar angedachte Klub-WM noch 2020 einen Termin findet. Zuletzt war eine Verschiebung ins Frühjahr 2021 im Gespräch.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Transfergerücht um Andrej Kramaric

Normalerweise steigt das Turnier kurz vor Weihnachten - die Bayern müssen dann aber - einen Sieg im Nachholspiel gegen den Fünftligisten 1. FC Düren am 15. Oktober vorausgesetzt - ihre Zweitrundenpartie im DFB-Pokal austragen. "Man muss einen Termin finden, was sicher nicht so einfach ist", sagte Flick mit Blick auf die proppenvollen kommenden Wochen.

Angesichts der Dauerbelastung will der Rekordmeister auch seinen Kader weiter aufrüsten. Ein frisches Gerücht: Torjäger Andrej Kramaric von der TSG Hoffenheim, der beim 4:1 am Wochenende zweimal gegen die Bayern traf. "Ich kenne ihn sehr gut, er ist einer der besten Spieler in der Bundesliga", erklärte Flick, ließ sich aber nicht weiter locken. Die Transferperiode endet am kommenden Montag.

Warten wir einfach ab. Ich lasse mich auch überraschen.
Trainer Flick über mögliche Transfers

Joshua Kimmich als Matchwinner

Für Titel Nummer fünf im deutschen Klassiker gegen den BVB reichte es am Mittwoch auch mit dem bestehenden Personal. "Am Ende haben wir den Pokal, das fühlt sich gut an", sagte Matchwinner Joshua Kimmich, der den Siegtreffer zum 3:2 erzielte.

"Wir haben für den Pott gefightet, auch wenn es nicht unser bestes Spiel war. Aber man hat gesehen, dass wir die Mentalität besitzen, auch ein Spiel, in dem wir nicht so super spielen, für uns zu entscheiden", so Kimmich.

"Joshua Kimmich hat eine ganz besondere Mentalität, enorme Qualitäten. Deswegen ist er auf einem richtig guten Weg, einer dieser Spieler zu sein, der diesen Verein prägt. Kompliment", rühmte Flick den 25 Jahre alten Nationalspieler.

Bayern München gewinnt den DFL Supercup gegen Borussia Dortmund.

Sieg gegen Dortmund -
FC Bayern gewinnt auch deutschen Supercup
 

Der FC Bayern sammelt unter Hansi Flick weiter Titel: Die Münchener setzten sich im DFL-Supercup mit 3:2 gegen Borussia Dortmund durch.

BVB hadert mit verpasster Chance

Allerdings hätte das unterhaltsame, aber nicht hochklassige Spiel nach der Münchner Führung durch Corentin Tolisso (18. Minute) und Thomas Müller (32.) auch komplett kippen können.

"Am Ende ist es auch eine Qualität der Münchner, wenn man eine Chance in der zweiten Halbzeit hat, die dann auch zu machen", haderte Julian Brandt. Ihm glückte das 1:2 (39.), der wuchtige Erling Haaland (55.) glich aus. Danach schnupperte der BVB im letzten Spiel von Bibiana Steinhaus als Schiedsrichterin am 3:2 - bis Kimmich kam.

FC Bayern mit dem besseren Punch

"Wir konnten dieses Spiel auch gewinnen, das ist klar. Wir können das 3:2 machen und dann ist es durch", haderte Trainer Lucien Favre. Doch seinem Team fehlt dieser Punch, der die Münchner bei ihrer Titelhatz auszeichnet.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.