Sie sind hier:

das aktuelle sportstudio - Thomas Müllers Lust auf den EM-Titel

Datum:

Nach der Machtdemonstration gegen Dortmund setzt Thomas Müller im "aktuellen sportstudio" ein klares Comeback-Signal Richtung DFB-Auswahl. Bundestrainer Löw ist nicht abgeneigt.

Bundestrainer Joachim Löw scheint sich immer mehr mit einer Rückkehr von Thomas Müller anzufreunden. Ebenso der Betroffene: Im sportstudio-Interview blickt Müller auf den Sommer.

Beitragslänge:
4 min
Datum:

Am Ende gab Thomas Müller scherzhaft auch noch den Moderator seines eigenen Radio-Senders. "Ich bin On Air", sagte der Offensivspieler des FC Bayern und leitete auf seinen "Studiogast Robert Lewandowski" über, "der würde jetzt auch gerne mal ein Lied spielen".

Es waren am Sonnabend im aktuellen sportstudio des ZDF die Scherze eines Bayern-Profis, der nicht nur vergnügt auf eine 4:2-Machtdemonstration mit Verspätung nach einem 0:2-Rückstand im Klassiker gegen Borussia Dortmund zurückschauen konnte. Sondern der auch vorausblicken konnte auf einen EM-Sommer, in dem er nun doch mit einiger Wahrscheinlichkeit bei der deutschen Nationalmannschaft wieder gefragt sein könnte.

Müller: "Ich habe große Lust" auf die EM

Dass Müller dabei sein möchte, daran ließ er jedenfalls keinen Zweifel. Mehr noch: Müller sprach am ZDF-Mikrofon sogar voller Ehrgeiz vom Titelgewinn. "Ich habe natürlich große Lust, da um den Titel zu kämpfen, wenn ich darf", sagte der 31-Jährige Weltmeister von 2014.

Es war das nächste deutliche Signal für seine Rückkehr in die DFB-Auswahl. Joachim Löw hatte zuvor im Interview mit dem Fachmagazin kicker die Tür für Müllers Comeback erstmals deutlich geöffnet. Nun zog der Bundestrainer diese Tür in der Münchner Arena noch ein Stückchen weiter auf.

Löw: "Beste Mannschaft mitnehmen"

"Wenn man so ein Jahr hat wie wir, in dem die Entwicklung stehen geblieben ist durch eine zehnmonatige Pause, dann kann man sich das natürlich überlegen", bekräftigte Löw bei Sky, die vor zwei Jahren aussortierten Weltmeister von 2014 Müller, Mats Hummels und Jérôme Boateng womöglich zurückzuholen. Er sagte:

Die EM ist ein eigener Wettbewerb, und selbstverständlich ist es unsere Aufgabe, die besten Spieler (...) mitzunehmen, um den größtmöglichen Erfolg zu garantieren.
Jogi Löw, Bundestrainer

Müller gilt wegen seiner bemerkenswerten Leistungen beim FC Bayern als Favorit auf eine Rückkehr ins DFB-Team. In seinen 33 Pflichtspielen für die Münchner in dieser Saison gelangen ihm 13 Tore und 14 Vorlagen.

Flick für Müller in Nationalelf-Trikot

Zudem gilt er wegen seiner Kommandos auf dem Platz als verlängerter Arm von Trainer Hansi Flick. Für Löws früheren Assistenten steht ohnehin außer Frage, dass "Radio Müller" auch wieder in der Nationalelf funken sollte. Flick formulierte es so: "Wenn etwas gegen Müller sprechen würde, würde er bei uns nicht so spielen."

Müller erwiderte Löws EM-Signale nun auf den Tag genau zwei Jahre, nachdem er am 6. März 2019 ein Video mit einer Stellungnahme zu seiner Ausbootung sowie zu der von Boateng und Hummels veröffentlicht hatte. Darin hatte Müller seinem Unmut kundgetan, nachdem der Bundestrainer überraschend beim FC Bayern vorstellig geworden war.

Schluss mit suggerierter Endgültigkeit?

Die Art und Weise der plötzlichen Ausbootung mache ihn "einfach sauer", sagte Müller damals und beklagte, Löw und der DFB zeigten "keinen guten Stil". Nicht nachvollziehen konnte Müller damals zudem "diese suggerierte Endgültigkeit der Entscheidung. Mats, Jérôme und ich sind immer noch in der Lage, auf Topniveau Fußball zu spielen."

Das schätzt nun auch Löw durchaus so ein, weshalb er sich eine mögliche Rückkehr zur EM offenhält. Entscheidung im Mai "Wir reden ja immer von den drei Spielern Hummels, Boateng und Thomas Müller. Das werden wir dann im Mai entscheiden. Da werden wir sehen: Wo stehen wir, was brauchen wir?", sagte Löw.

Entscheidung im Mai

Für die anstehenden WM-Qualifikationsspiele Ende März plant Löw noch ohne Rückkehrer. Aber für den Bundestrainer steht grundsätzlich fest:

Wenn man solche Spieler zurückholt, muss man ihnen eine klare Verantwortung geben (...), dann sind sie natürlich gesetzt.
Jogi Löw, Bundestrainer

Erst im Mai will er mit Blick auf die EM entscheiden, "was für das Turnier das Zielführendste" sein könnte. Müller hat jedenfalls viel Lust. Nicht nur aufs Dabeisein, sondern auch auf den Titel. Der des Europameisters fehlt schließlich als einziger noch in seiner Sammlung.

Große Erfolge, aber auch tiefe Krisen und viel Kritik prägen die Ära Löw. Ein Rückblick auf Löws Sternstunden und Tiefpunkte als Fußball-Bundestrainer.

Beitragslänge:
38 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.