Sie sind hier:

Fußball | Frankreich - PSG bestätigt Tuchel-Entlassung

Datum:

Thomas Tuchel ist nicht mehr Trainer von Paris St. Germain. Die an Heiligabend von mehreren Medien gemeldete Entlassung wurde vom Verein nun bestätigt.

Thomas Tuchel
Thomas Tuchel war seit der Saison 2018/19 als Trainer für PSG verantwortlich.
Quelle: Reuters

Der französische Fußball-Meister Paris Saint-Germain hat die Trennung von Trainer Thomas Tuchel offiziell bestätigt. An Heiligabend hatten mehrere Medien übereinstimmend bereits über das Aus des 47-Jährigen in Paris berichtet.

Berichte: Pochettino soll Nachfolger werden

Medienberichten zufolge soll der Argentinier Mauricio Pochettino Tuchels Nachfolger werden. Der 48-Jährige war einst als Profi für den Pariser Klub aktiv und zuletzt Trainer von Tottenham Hotspur.

Thomas hat viel Energie und Leidenschaft in seine Arbeit gesteckt, und wir werden uns natürlich an die guten Momente erinnern, die wir gemeinsam erlebt haben.
Klubchef Nasser Al-Khelaifi

Der frühere Mainzer und Dortmunder Bundesliga-Coach Tuchel hatte den Posten in der französischen Hauptstadt zur Saison 2018/19 übernommen. Paris holte unter Tuchel unter anderem zwei Meistertitel und erreichte in der vergangenen Spielzeit das Champions-League-Finale gegen Bayern München (0:1).

Neymar (r.) und Mbappe bejubeln das 1:0 von PSG im Pokalfinale gegen St. Etienne

Vor 5000 Zuschauern in Paris -
PSG gewinnt Pokal in Frankreich
 

Paris Saint-Germain hat den zweiten Titel der Corona-Saison eingefahren. Nach dem 1:0 im Pokalfinale gegen St. Etienne sorgte sich das Tuchel-Team aber um Superstar Kylian Mbappe.

PSG aktuell nur Dritter in der Ligue 1

In der laufenden Saison ist PSG um die Superstars Neymar und Kylian Mbappe in der Ligue 1 derzeit mit einem Punkt Rückstand auf Olympique Lyon und OSC Lille Tabellendritter. Im Achtelfinale der Champions League trifft Paris im Februar auf den FC Barcelona.

Weltmeister Mbappé hatte sich bereits an Heiligabend in einer Instagram-Story bei Tuchel bedankt. "Das ist leider das Gesetz des Fußballs. Aber niemand wird Ihre Amtszeit hier vergessen", schrieb der 22 Jahre alte Stürmer. "Sie haben ein schönes Kapitel in der Vereinsgeschichte geschrieben, und ich möchte mich bei Ihnen bedanken, Coach."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.