Sie sind hier:

30 Jahre WM-Finale 1990 - Die magische Nacht von Rom

Datum:

Vor 30 Jahren ist die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in Rom Weltmeister geworden. Nach dem Mauerfall das erste ganz große Erfolgserlebnis im wiedervereinten Deutschland.

Franz Beckenbauer schlendert auf dem Höhepunkt der magischen Nacht von Rom alleine über den Rasen des Olympiastadions. Um seinen Hals baumelt die Goldmedaille, seine Hände hat er tief in den Taschen vergraben. Über ihm leuchtet der Vollmond, ein Flugzeug startet in den Nachthimmel. Beckenbauer ist tief in seinen Gedanken versunken. Später wird er einmal sagen, er habe sich an diesem 8. Juli 1990 "vom Fußball gelöst". Es sei kein "Feuer mehr" in ihm, "keine Leidenschaft".

"Kaiser-Krönung" in Rom

Franz Beckenbauer während des Endspiel der WM 1990
Auf dem Höhepunkt: Franz Beckenbauer während des Endspiels in Rom.
Quelle: dpa

Dabei war er gerade endgültig zur Lichtgestalt des deutschen Fußballs aufgestiegen. Als Teamchef hatte er die Nationalmannschaft durch den 1:0-Erfolg gegen Argentinien zum dritten WM-Triumph nach 1954 und 1974 geführt. Für ihn war es die "Kaiser-Krönung". Nach dem Brasilianer Mario Zagallo war er der zweite Mensch, der als Spieler und Trainer Fußball-Weltmeister wurde.

Doch Beckenbauer schien das erst einmal nicht zu interessieren. Während Kapitän Lothar Matthäus, Siegtorschütze Andreas Brehme und Maradona-Albtraum Guido Buchwald Jubeltänze aufführten, ließ sich der Kaiser von der Euphorie zunächst nicht anstecken.

Pressekonferenz mit Nachhall

Erst später auf der Pressekonferenz sprach er im Hochgefühl des WM-Titels für seinen Nachfolger Berti Vogts verhängnisvolle Sätze: "Wir sind jetzt die Nummer eins in der Welt, wir sind schon lange die Nummer eins in Europa. Jetzt kommen die Spieler aus Ostdeutschland noch dazu. Ich glaube, dass die deutsche Mannschaft über Jahre hinaus nicht zu besiegen sein wird. Es tut mir leid für den Rest der Welt." Zwei Jahre später ging das EM-Finale gegen Außenseiter Dänemark 0:2 verloren.

Doch das war am Finalabend von Rom noch weit weg. Nach zwei verlorenen WM-Endspielen in Folge krönte die DFB-Auswahl ein starkes Turnier. Brehme verwandelte den entscheidenden Foulelfmeter. Eigentlich war Matthäus der Schütze Nummer eins, doch der Kapitän hatte in der Halbzeit neue Schuhe bekommen und ließ daher seinem Teamkollegen von Inter Mailand den Vortritt.

Lothar fühlte sich nicht sicher wegen des Schuhs, aber das war doch kein Problem. Er hat für die Mannschaft gehandelt,

sagte Brehme im "kicker"-Interview.

Lange Leine für die Spieler

Ein Trainer mit Beckenbauer ließ seine Mannschaft während des Turniers an der langen Leine, er räumte ihnen viele Freiheiten ein. Es herrschte dadurch "die beste Stimmung, die ich mit der Nationalmannschaft je erlebt habe", sagte Jürgen Kohler.

Der Franz hatte uns gewähren lassen und ist nicht wie ein Schießhund hinter uns hergerannt, um uns zu kontrollieren.
Jürgen Kohler

So entwickelte sich ein italienischer Sommer voll schwarz-rot-goldenem Glanz. Neben dem Titel freuten sich die Spieler am Ende über die Siegprämie von 125.000 Mark. Gleichzeitig war es das erste ganz große gemeinsame Erfolgserlebnis für das wiedervereinte Deutschland nach dem Mauerfall 1989.

Doppelte Freude im wiedervereinten Deutschland

"Man hat sich zum Großteil immer schon mit der deutschen Mannschaft identifiziert. Von der Seite her war immer eine große Euphorie, wenn es um große Spiele ging - um wichtige Titel", sagte DDR-Auswahltorhüter Dirk Heyne. Die DDR hatte die Qualifikation für die WM-Endrunde gegen Österreich sechs Tage nach dem Mauerfall verpasst.

Bei der WM in Italien fieberten die Fans dennoch mit. "Das war schon was ganz besonders. Und ich glaube, diese Fußball-Weltmeisterschaft war ein erster emotionaler Beitrag, der zur viel zitierten - was auch immer das ist - inneren Einheit also schon einen Beitrag geleistet hat", sagte der spätere brandenburgische Ministerpräsident Matthias Platzeck dem Deutschlandfunk.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.