Sie sind hier:

Menschenrechte in Katar : Einfluss der DFB-Spieler begrenzt

Datum:

Was auch zur WM-Vorbereitung gehört: Das DFB-Team erfährt mehr über die schwierige Menschenrechtslage in Katar. Der Termin zeigt: Die Einflussmöglichkeit der Kicker ist begrenzt.

In Katar wollen die deutschen Fußballer nach dem Titel greifen, aber erstmal erfuhren sie bei einer Podiumsdiskussion, wie es um das Gastgeberland steht.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Der DFB hat seine Nationalmannschaft zu einer besonderen Vorbereitungsstunde auf die bevorstehende Weltmeisterschaft in Katar gebeten - zum zweiten Mal innerhalb von nur zwei Monaten.

Ende März fand der erste Informationstermin statt, damals mit Vertretern von Amnesty International und Human Rights Watch - am Mittwoch nun der zweite Termin, mit Vertretern der LGBTIQ-Community.

Spieler sollen sensibilisiert werden

Fünfeinhalb Monate vor Turnierbeginn, so die Botschaft, gehört nicht nur die sportliche Vorbereitung auf die Tagesordnung - die Spieler sollen auch wissen, was um sie herum im Gastgeberland los ist. Sensibilisierung für die Sorgen und Nöte der Einheimischen und ihrer weniger privilegierten Gäste.

Wenn man weiß, wie schwierig es ist, einzelne Spieler für zum Beispiel zehnminütige Medientermine zu begeistern, ist es ein bemerkenswertes Signal der Mannschaft, dass sie hier geschlossen teilgenommen und sich eine Stunde Zeit genommen hat, um die Sorgen und Nöte der Schwulen und Lesben besser zu verstehen.

Die Fußball-WM in Katar steht seit der Vergabe in der Kritik. Der Golfstaat inszeniert sich seither als perfekter Gastgeber. Doch die Wahrheit sieht anders aus.

Beitragslänge:
7 min
Datum:

Homosexualität in Katar verboten

Homosexualität ist in Katar verboten. Zwar dürfe jeder einreisen, solle aber die Kultur des Landes respektieren. Was das im Klartext bedeutet? Besser wegbleiben, wenn man keine Verhaftung wegen Händchenhaltens riskieren möchte.

Martin Endemann von der europäischen Fanorganisation "Football Supporters Europe" erklärte den Spielern sehr anschaulich, wie er sich Ende des Jahres in Katar darum bemühen werde, ein kompetenter Ansprechpartner zu sein, sobald es für Betroffene Schwierigkeiten mit den Behörden geben sollte.

Thomas Hitzlsperger, DFB-Botschafter für Vielfalt, ermunterte seine ehemaligen Kollegen, sich gut zu informieren, bevor sie sich öffentlich über die Situation abseits des grünen Rasens äußern, oder es im Zweifel besser zu lassen.

Thomas Hitzlsperger übt Kritik an der UEFA. Der Verband habe sich bei dem Regenbogen-Verbot für München selbst in schlechtes Licht gerückt.

Beitragslänge:
8 min
Datum:

Menschenrechtslage: Möglichkeiten der Spieler begrenzt

Die Menschenrechtslage in Katar hat sich verbessert, seit das Emirat 2009 den Zuschlag für die WM 2022 bekommen hat. Aber sie ist noch weit davon entfernt - gut zu sein. Schwulenrechte, Gleichberechtigung, Gewerkschaften, Pressefreiheit - alles Fehlanzeige.

Die Info-Veranstaltung im DFB-Quartier hat gezeigt, dass die Einflussmöglichkeiten der Spieler sehr begrenzt sind. Hier und da ein Post in den sozialen Netzwerken, vielleicht eine Regenbogen-Kapitänsbinde, ab und zu ein verständnisvolles Wort für unterdrückte Minderheiten in Interviews. Mehr dürfte kaum drin sein.

WM oder Olympia bringen nicht die Wende

Leider lehrt die Erfahrung, dass es noch nirgendwo besser geworden ist, nachdem eine Fußball-WM oder Olympische Spiele dort stattgefunden haben. Nicht in Südafrika, nicht in Russland, nicht in China. Das haben die deutschen Nationalspieler noch einmal sehr eindrücklich erfahren.

Fußball ist wunderschön anzuschauen, aber er macht die Welt, dort wo es dringend nötig wäre, zu keinem besseren Ort. Und wenn, dann höchstens für 90 Minuten.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.